Mutter möchte mir das Kind wegnehmen

    • (1) 21.03.18 - 20:16

      Hey,
      Ich weiss nicht ob ich hier richtig gelandet bin mit meinen Problem..
      Bevor ich um den heißen Brei rede schildere ich die Situation.

      Ich lebe seit Anfang August 2017 mit meinen Sohn alleine ( 16 Monate alt).
      Die Mutter hatte eines Tages mit mir Schluss gemacht und quasi alles stehen und liegen gelassen. Wir einigten uns drauf das der kleine bei mir lebt, und wir teilen uns das Sorgerecht. Mittlerweile sind solche differenzen bei uns entstanden das es schon zu Handgreiflichkeiten gekommen ist.
      Sie hat mir ekne Vase auf mein Kopfgeschlagen vor den Augen des Kindes , aber mir ist auch sofort die Handausgerutscht muss ich leider gestehen.
      Das andere mal hat Sie meine zimmertür eingetreten weil sie wütend war.
      Als das mit der Zimmertür passierte habe ich auch sofort die Polizei gerufen und sie wurde dann des Grundstücks verwiesen. Sie hatte mir auch schon desöfteren geschrieben das ihr Sohn lieber sterben soll als ohne eine richtige Familie aufzuwachsen und das wir doch alle gen einen Baum fahren sollen.... Irgendwann habe ich selbst gemerkt das ich das nicht alleine regeln kann wie gedacht , und ich schaltete das Jugendamt ein und bat um Hilfe. Es gab 2 klärungsgespräche die am Anfang auch geholfen haben, aber wovon jetzt nicht mehr viel übrig ist.
      Da ich mittlerweile wieder vergeben bin ( was der Mutter natürlich nicht passt ) droht sie mir immer wieder das Sie mir das Kind wegnehmen wird, und zum jugendamt geht damit sie das Kind wieder bekommt.
      Ich weiss langsam nicht weiter was ich machen soll. Der kleine soll ja auch nicht aus seinem gewohnten Umfeld gerissen werden.
      Ich hoffe ihr konntet das alle halbwegs verstehen was ich geschrieben habe..

      • Oh je, das klingt ja turbulent. Hat die Mutter eine psychische Erkrankung? Ich würde alles gut dokumentieren und die Drohungen der Mutter mit dem Jugendamt besprechen! Ggfs. auch einen Anwalt suchen-evtl Entzug des Sorgerechts? Sie scheint (aktuell?) keine Person zu sein, die Verantwortung für ein Kind übernehmen kann! Alles gute

        Ruhig bleiben. Mittlerweile scheint sie ja nach außen auffällig geworden zu sein, ich denke nicht, dass ihr unter diesen Umständen das Kind zugesprochen wird.

        Was sagt denn das Jugendamt dazu? Die müssen ja eine Meinung haben. Wenn das alles so stimmt, werden die Dir helfen, das alleinige Sorgerecht zu bekommen, da durch die Drohungen "er soll lieber sterben" definitiv das Kindeswohl gefährdet ist.

      • Alles aufheben und dokumentieren, Jugendamt über die Drohungen sofort informieren, - insbesondere die Selbstmorddrohungen usw.. Hat die Kindmutter überhaupt eine Beziehung zu sem Kind? Auf keinen Fall würde ich ihr das Kind unbegleitet geben. Hierzu auch mit dem Jugendamt sprechen. Zudem sich umgehend an eine Beratungsstellen wenden zum Beispiel hier: https://www.vamv.de/vamv/landesverbaende/ und sich Unterstützung holen.

        ich glaube nicht das sie da gewinnen würde, immerhin geht es ja um das Kindeswohl, und sicher wünscht man einen Baby nicht denn tot oh gott wie kann man das über sein eigenes Kind sagen >.<

Top Diskussionen anzeigen