Trennung oder bleiben?

    • (1) 31.03.18 - 19:57

      Ich habe beschlossen, hier einfach mal drauf los zu schreiben, in der Hoffnung, dass mir jemand einen Rat geben kann.

      Mein Mann (31) und ich (28) sind seit 10 1/2 Jahren zusammen, davon 1 1/2 Jahre verheiratet.

      In letzter Zeit habe ich immer häufiger das Gefühl nur noch aus Gewohnheit mit ihm zusammen zu sein.
      Oft bin ich sogar froh, wenn er nicht da ist und ich meine Ruhe habe. Oder ich möchte abends auf dem Sofa lieber Abstand statt zu kuscheln.

      Auch unser Sex wird immer weniger, vor allem, weil ich mich zurückziehe.
      Wir haben im Januar letztes Jahr mit der Kinderplanung begonnen. Leider hatte ich zwei Fehlgeburten, weshalb meine Ärztin mich zur Diagnostik schicken möchte. Bis dahin (der Termin ist erst im Mai) habe ich beschlossen, es erstmal nicht mehr darauf ankommen zu lassen und keinen ungeschützten Sex mehr zu haben.
      Mein Mann hat, glaube ich, etwas Schwierigkeiten damit, dass zu akzeptieren oder zu verstehen - wenn es nach ihm geht, würden wir es weiter versuchen.

      Ich weiß, dass mein Mann mich liebt. Aber wenn er anfängt von unseren Zukunftsplänen zu reden (Kind, Haus kaufen,...), merke ich, wie ich mich immer mehr zurückziehe.
      Ich bin mir einfach nicht mehr sicher, ob das zwischen uns noch Liebe ist oder ob ich nur noch aus Gewohnheit bei ihm bleibe.
      Darauf ansprechen kann ich ihn nicht. Ich weiß, dass er verletzt wäre und vermutlich trotzig reagieren würde. So macht das keinen Sinn.

      Vielleicht hat hier jemand einen guten Rat für mich? Was soll ich tun? Wie finde ich für mich am besten raus, was ich will/fühle?

      • Hallo,

        hat es evtl. was mit den Fehlgeburten zu tun? Wieso hast du dieses Gefühl?


        vg
        novemberhorror

        • Ich weiß es nicht. Vielleicht hängt es tatsächlich damit zusammen. Ich glaube, dass uns das Ganze schon voneinander entfernt hat und ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich mir Gedanken darüber mache, ob ich es in absehbarer Zeit überhaupt noch einmal versuchen möchte. Ich weiß aber auch, dass er sich unbedingt Kinder wünscht und das für uns zum Problem/Streitpunkt werden würde...

      Vielleicht solltet ihr mit dem Kinderwunsch pausieren und erstmal eure Partnerschaft wieder in Ordnung bringen. Ich weiß wie belastend es ist, irgendwann hat man nur noch einen Tunnelblick und verliert sich als Paar.

      LG

    • Hey, ich versteh dich da sehr gut und bin in einer ähnlichen Situation. Es ist schwer zu differenzieren was man will und weshalb. Die Frage stellst du schon sehr berechtigt liebe? Oder Gewohnheit? Fühl dich gedrückt, ich weiß wie zermarternd solche Gedanken sind. Versuch irgend wie auf dein Herz zu hören. Beobachte ihn wenn er beschäftigt ist und höre in dich hinein. Ist das der Mann der dir gut tut und tust du ihm gut?
      LG

Top Diskussionen anzeigen