Hilfe! Was soll ich jetzt machen?

    • (1) 03.04.18 - 14:27

      Hallo zusammen..

      Ich hab wahrscheinlich wieder eine blöde Frage.

      Meine Ehe lief in den letzten zwei Jahren sehr schlecht.
      Ich bin allerdings nicht unschuldig..
      Meine Kinder sind jetzt grösser und ich hab jetzt wieder ein leben ausserhalb der Kinder.

      Mein Mann ist beruflich sehr viel unterwegs.. war immer alleine und hab mich nur um die Kinder gekümmert.
      Seit drei Jahren arbeite ich wieder halbtags und mach halt die Kinder.
      Mein Mann ist noch heute der Meinung das ist nicht genug.. muss noch mehr putzen.. nörgelt.. gibt mir keine Annerkennung, eher Vorwürfe.
      Liebe ist da nicht mehr wirklich.
      Bin sehr unglücklich..
      Mein Mann hat mich vor einigen Jahren betrogen, als unser erstes Kind geboren wurde. Ich denke das hab ich bis jetzt nicht überwunden.

      Jetzt hab ich ein tolles Hobby gefunden, bei dem ich sehr glücklich bin.
      Aber jetzt wird mir von allen Seiten vorgeworfen. (Meine Schwiegermutter). das ist zu viel.
      Ich würde meine Kinder vernachlässigen.. wenn ich sie mal eine /zwei Stunden allein lasse..
      (13 und 10 Jahre)
      Hab einen kleinen neuen Freundeskreis, die mir das Gefühl geben das ich auch noch was wert bin.
      Daher hab ich viel überlegt.. und festgestellt das ich meinen Mann nicht mehr liebe..
      Das merkt er natürlich auch.
      Wir reden nicht darüber, geht nicht, hat er noch nie.

      Jetzt hab ich heraus gefunden, mein Mann hat wieder eine Affäre.
      Er weis noch nicht das ich das weis.
      Es ist eine Arbeitskollegin von mir.

      Was mach ich jetzt?
      Ich würde so gern einfach weglaufen, aber meine Kinder.
      Ich mach sie bestimmt sehr unglücklich.

      Lieben Dank
      Kama

      • Nun da wird er wohl dann doch mal mit dir sprechen müssen, wie er sich die Zukunft vorstellt. Einfach weglaufen macht auch Dich nicht glücklich, sondern trennt Euch, mit möglichst wenig Stress für die Kinder. Deine Kinder werden auch so merken, dass es bei euch nicht rund läuft. Lieber einen saubereren Strich.

        Hallo,

        du haderst doch schon seit einem Jahr mit dem Gedanken....
        Bist du immer noch zu keinem Entschluss gekommen?!
        Viele Antworten hast du schon damals bekommen.

        Auch hast du davon gesprochen im letzten Jahr eine 2jährige Affäre zu haben die du über alles liebst und er dich.
        Was ist damit passiert?

        Sämtliche Ratschläge die man dir gibt würden sich nur wiederholen.
        Ich gebe dir dennoch einen Rat.
        Mach das was dich glücklich macht -- schon zu lange bist du in der Situation gefangen bzw. lässt dich in der Gefangenschaft.
        Es liegt einzig und alleine an dir.

        Schieb nicht Deine Kinder vor! Die merken ganz genau, dass das alles nicht in Ordnung ist.
        Auch, dass Du unglücklich bist, merken sie.
        Meine Tochter (damals 12) hat mich in meiner Trennung sogar noch bestärkt.

Top Diskussionen anzeigen