Es hört nicht auf weh zu tun

    • (1) 06.05.18 - 21:52

      bin seit einer Woche von meiner großen liebe getrennt.
      Etwas zu unserer Geschichte:
      Wir haben uns vor 5 Jahren kennengelernt und es war liebe auf den ersten Blick.
      Er war so anders, so toll.
      Ich war nie so verliebt. Damals war ich seit 2 Jahren nicht mehr mit dem Vater meiner Sohnes zusammen.
      Nach 5 Monaten stellte ich ihm meinen Sohn vor. Sie haben sich direkt verstanden.
      2 Monate später nannte er mich zahra anstatt Sarina, der Name tauchte öfters mal in verschiedenen konstelationen auf, also googelte ich sie und rufte sie an.
      Zuerst sagte sie mir sie wäre eine Freundin, 2 Stunden später kam raus dass sie seit 7 Jahren zusammen sind und eigentlich schon die Hochzeit planen.
      Er sagte mir, er liebe mich, aber er müsse sie heiraten, da ihre Kultur und die Eltern es so wollen.
      Da war ich das erste mal am Boden, ich verlor gute 8 Kilo und 10 Wochen später waren wir wieder in Kontakt.
      Wir trafen uns und die Gefühle trafen mich wie der Schlag.
      Also war ich ca 2 Jahre seine Geliebte, seine Freundin neben her.
      Er sagte ich solle warten es habe irgendwann ein Ende.
      Manchmal hatten wir so vie Streit dass ich 2 mal eine Beziehung angefangen habe, welche ich aber nach paar Wochen auf seinen Wunsch beendet habe.
      Sie hat es irgenwann raus bekommen und wir hatten keinen Kontakt für ca 4 Monate, bis sie mich anrief und sagte er könne keine Kinder bekommen, das war vor 2 Jahren, sie haben sich getrennt und wurden geschieden,
      Seit dem Moment waren wir eigentlich unzertrennlich.
      Mein Sohn sagte er wäre sein zweiter Papa.
      Wenn wir zusammen waren war es einfach die schönste Zeit.
      Leider war es unter der Woche anders, ich musste ihm meinen Standort schicken, Fotos von Menschen mit denen ich Zeit verbracht habe, eine Auflistung meiner Arbeitszeit, ich durfte nur bis 22 Uhr raus und vieles mehr.
      Das alles wäre mir egal gewesen wenn ich gesehen hätte dass es besser wird.
      Wir hatten am Ende viel Streit, in der Zeit wurde ein Bandscheibenvorfall bei mir diagnostiziert und ich habe heimlich das Rauchen angefangen, weil ich nicht wusste wohin mit dem Stress.
      Letzte Woche war es dann zu viel, meine Kollegin hat Kuchen gebracht weit sie geht, also habe ich mich in der Arbeitszeit ausgeloggt und ihm erst 1 Stunde später geschrieben dass ich fertig bin, mit dem Vermerk dass es noch Kuchen gab, er hat es nachgerechnet und die Differenz entdeckt und dann ist alles eskaliert, ich habe die Beziehung beendet. Wir hatten vorher so alle paar Wochen mal, wo wir uns getrennt haben, ich aber so süchtig bin nach ihm, dass ich spätestens 2 Wochen später wieder bei ihm vor der Türe stehe,
      Oftmals hatte er schon neue Dates gehabt, bzw. auch schon mit anderen geschlafen,
      Und trotzdem liebe ich diesen Menschen.
      Jetzt bin ich am Boden und immer wieder kurz davor ihn anzurufen, ich hab das Gefühl ich kann nicht ohne ihn lebe

      • Schade, dass Du nicht weisst was eine gesunde Beziehung und echte Liebe ist...

        Sei bloß froh, dass Du den los bist. Das klingt ja wie aus ner schlechten RTL II Doku.
        Warum hinterher heulen. Er hat dich belogen, betrogen, hintergangen und hat Versucht Kontrolle über dich auszuüben. Du hast ein Kind. Such dir büdde n gescheiten Partner, der es mit euch beiden wirklich gut meint.
        Das Du hinter so einem A***h noch so hinterher weinst, finde ich bedenklich. Vielleicht wäre eine Beratungsstelle eine gute Idee, damit die sich mal damit auseinander setzen können, warum Du dich so schlecht behandeln lässt!?!
        Du brauchst mehr Selbstachtung, Selbstliebe und Selbstwertschätzung.

        LG

        Hast du keinen Stolz?
        Warum lässt du dich so kleinhalten? Überleg mal was du deinem Sohn da vorlebst. Und es wird nicht besser, es wird schlimmer werden.
        Anscheinend ist dein Leidensdruck noch nicht groß genug, sonst würdest du nicht überlegen bei ihm wieder angekrochen zu kommen.

      • Und ein Tipp: Lösche die Handy Nummer und alle Verbindungsmöglichkeite , die Du hast. Dann kommst Du nicht in die Versuchung.

        Ich war schon einmal in einer ähnlichen Situation und kann verstehen was du beschreibst.
        Bitte brich den Kontakt zu diesem Mann komplett ab! Das ist das Einzige was dir helfen wird auch wenn es dir jetzt unheimlich weh tut und dir unmöglich und falsch vorkommt. Sorg dafür das er dir nicht mehr schreiben und dich nicht mehr anrufen kann und gehe ihm aus dem Weg. Er wird sich nicht ändern! Je länger du Kontakt zu ihm hast umso mehr wirst du leiden! Glaub mir es wird eher noch schlimmer!

        Hol dir Hilfe bei Freunden und Familie. Allein wirst du nicht so leicht aus dieser Situation heraus kommen. Wenn du meinst das es gar nicht geht dann gehe zum Psychologen und lass dir dort helfen. Es gibt Menschen die einen emotional abhängig machen und manche sind dafür besonders anfällig und kommen allein nicht mehr aus der Situation heraus. Es kann Monate dauern bis es dir besser geht aber das ist immer noch besser als weiterhin so zu leiden.

        Ich wünsche dir und deinem Sohn alles Gute und hoffe das es dir bald wieder gut geht.

        LG

      • (7) 07.05.18 - 02:27

        Liebe Sarina,
        dein Schmerz ist absolut normal. Eine Trennung, besonders nach so langer Zeit, tut weh und ich kann mir vorstellen, dass es noch schwieriger wird, wenn man ein Kind hat, das den Partner mag aber.

        ABER ... das ändert doch nichts daran, dass deine Entscheidung absolut richtig war. Eure Beziehung war laut deiner Beschreibung von Anfang an ungesund. Und du hast zudem erkannt, dass es nicht besser wird. Das sein Vertrauen dir gegenüber nicht wächst.
        Dein Kopf hat eine kluge Entscheidung getroffen, jetzt gib deinem Bauch die Zeit hinterher zu kommen. Lass es weh tun. Sei traurig, weine und werde wütend.
        Liebe Grüße
        Steinkind

        Der Grund, warum Du nicht von ihm los kommst, ist, dass er sich phasenweise wie ein Traummann benimmt. So lange Du spurst und er Dich unter Kontrolle hat, ist er liebevoll und freundlich, wirkt perfekt. Aber Du merkst selbst, die Betonung liegt hier auf "phasenweise". Denn sobald Du Dich normal benimmst, normal im Sinne einer Partnerschaft basierend auf Vertrauen und Selbstbestimmung wird er ungehalten und flippt aus. Er möchte keine gleichberechtigte Beziehung.

        Es ist nicht normal eine Zweitbeziehung zu haben. Es ist nicht normal, eine andere Frau heiraten zu müssen, wenn man sie nicht liebt. Sich da nicht vehement zu weigern ist auch nicht normal. Seine Freundin auf Schritt und Tritt zu verfolgen und zu beobachten ist nicht normal. Nicht normal ist, ihr nicht zu vertrauen und Rechenschaft zu verlangen. Auch nicht normal ist, ihr zu verbieten, nach zehn Uhr noch wegzugehen.

        Dass Du ihn liebst und unter der Trennung leidest ist in Ordnung, das kannst Du durchstehen und es wird vorbei gehen. Aber wenn Du nicht irgendwann so daran zerbrechen willst, dass Dein Sohn unter der schlimmen Beziehung seiner Mutter leidet, dann nimm keinen Kontakt zu Deinem Ex mehr auf. Vielleicht schaffst Du das für das Kind, wenn schon nicht für Dich?

        Guten morgen,

        Es ist ja nicht so dass es nur schlecht war, sobald wir an den Wochenenden zusammen waren, war es toll, er hat ständig den korperkontakt gesucht und es hat sich einfach so richtig angefühlt. Nach einem Psychologen habe ich schon geschaut, es sind lange Wartelisten und in der Zeit werde ich es ja hoffentlich geschafft haben.

        • Warum Trauerstraße du ihm hinterher? Er manipuliert dich, unterdrückt dich und nimmt sich umgekehrt raus, dich zu betrügen und sogar eine andere zu heiraten. DER LIEBT DICH NICHT UND HAT DICH NIE GELIEBT. ER WIRD SICH NIEMALS ÄNDERN.

      Sei froh - lösch alle Kontakt und such Dir Hilfe. Wende dich zum Beispiel an pro familia oder die Caritas in deiner Stadt, diese Vereine haben eine Trennungsberatung und können Dir auch Selbsthilfegruppen nennen - falls du keine im Internet findest. DU bist abhängig - was Du ja bereits selbst bemerkt hast.
      Halt durch - es lohnt sich,

      Hallo,

      bleib weg von dem Typen!
      Du solltest dir vielleicht Hilfe holen, wenn du abhängig von ihm bist.



      vg
      novemberhorror

Top Diskussionen anzeigen