Werde ich meine Kinder verlieren?

    • (1) 14.05.18 - 20:51

      Hallo zusammen... Mein Name ist Martin und ich habe 2 Zückersüße 7 Jährige Mädels...
      Seid meine Ex nen neuen Freund hat höre ich nix mehr von meinen Kids...
      Als würde es mich nicht mehr geben Wir haben immer viel Kontakt gehabt doch seit fast 3 Wochen Funkstille
      Sind sie gerade dabei mich zu vergessen?Warum ist es meiner ex nicht wichtig das ich weis wies Ihnen geht und ich wenigstens ein bisschen Teilhaben kann?! Noch nicht mal an Vatertag kam irgendwas, ich hätte mich so gefreut!
      Ich war immer ein aufopferungsvoller Verantwortungsvoller Papa der seine Kinder überalles liebt und jetzt muss ich zusehen wie sie nach und nach aus meinem Leben verschwinden!
      Ich habe soviel Emotionen in mir das ich nicht mehr weiter weis...
      Jedes Mal wenn ich sie Sonntags nachhause bringe könnt ich heulen wenn ich gehen muss... Ich kann nicht ohne meine Kinder leben geschweige denn sie auch noch emotional zu verlieren...
      War denn irgendwer hier schon mal in so einer Situation und kann mir Wege nennen damit klarzukommen?
      Danke schon mal in voraus... Lg

      • (2) 14.05.18 - 23:12

        Arschbacken zusammen kneifen, auf die Hinterbeine stellen und um dein Recht kämpfen.

        (3) 14.05.18 - 23:26

        Ich wünschte mein Vater hätte so gedacht wie du. Deinen Satz "Ich hätte mich so gefreut" finde ich traurig. Es tut mir leid, dass du so behandelt wirst. Ich wünsche dir, dass du es schaffst, für deine Rechte zu kämpfen und deine Mädels regelmäßig um dich hast.

        Lass dich nicht veräppeln. Du hast auch Ansprüche! Zur Not Rechtsanwalt nehmen. Viel Glück 🍀

        (4) 15.05.18 - 09:05

        Du hast Deine Ex angerufen und ihr gesagt, dass Du die Kinder sprechen willst? Ihr habt regelmäßige Umgangszeiten vereinbart, jedes zweite Wochenende und die hälftigen Ferien mindestens? Wenn Du seit drei Wochen nichts von den Kindern gehört hast, solltest Du vielleicht schleunigst aktiv werden. :-)

      • (5) 15.05.18 - 09:05

        Klage deinen Umgangsanspruch ein.

        Jedes 2. WE von Fr-So,
        1 Nachmittag unter der Woche, ggf. mit Übernachtung,
        Ferien hälftig
        Hohe Feiertage und Geburtstage der Kinder jährlich im Wechsel.
        Geburtstage von dir, den Großeltern.

        Es gibt leider einige Mütter, die meinen, dass der ungeliebte Ex auch als Vater aus dem Leben zu streichen sei.

        Wehre dich zeitnah und schau mal bei www.vatersein.de rein, da bekommst du gute Tipps im Umgang mit Gericht, Jugendamt und Co.

        LG

        (6) 15.05.18 - 10:37

        Du armer ... ich kann nach fühlen wie du leidest, hab 2 Jungs aus 1. ehe, 2 Kids aus der jetzigen. Meine Kinder haben sich vor 1 1/2 Jahren entschieden bei ihrem Vater zu leben, 470 km Weg. Als sie bei mir waren war es klar dass es Umgang in den Ferien gibt... seit sie bei ihm sind, wollen sie nicht hier her kommen in den Ferien , wenn ich sie sehen will muss ich runter fahren , was sehr selten geht, da ich immer in Hotels übernachten muss und der Umgang wie er sein sollte, sie zuhause zu haben, mal ne Woche am Stück gibt es nicht. Die kleinen Geschwister leiden auch sehr ... am Muttertag haben sie sich auch nicht gemeldet. Ich weiß dass er sie beeinflusst , aber es tut sehr weh, in ihren Zimmern zu stehen, von Ihnen zu träumen, Fotos - manchmal fühlt es sich an als ob sie gestorben sind, weil sie komplett aus meinem Leben verschwunden sind ...

      • (7) 16.05.18 - 14:54

        Also ich kann mir nicht vorstellen das sie dich vergessen.
        Klar wenn ein neuer Mann in die Familie kommt wird da derzeit bestimmt auch gerade viel los sein und deine EX und ihr neuer werden gerade alles dafür tun das die Mädels den neuen super finden. in dem alter wird da dann der Vater schnell zurück gestellt. Das ist nicht böse gemeint und bestimmt auch nicht gewollt. Für sie bist du ihr Vater, beständig, sicher, liebevoll und für sie da, das sie dich derzeit so verletzen merken sie nicht. Und jenachdem wie deine Ex so ist wird sie sie schön beeinflussen. Sie möchte das ihre neue Beziehung gut läuft und damit muss er sich mit den Kindern verstehen und die Kinder mit ihm.
        Ich würde versuchen direkt gegen zu arbeiten. Wenn du bei Anrufen von ihr abgeblockt wirst. Schick einen Brief oder ein Päckchen. Keine teuren Geschenke sondern Gemeinsame Fotos oder soetwas persönliches. Wie weit wohnst du weg? Zur not direkt selbst so einwerfen oder Paket abgeben (lassen von Freunden) das die Kinder es mitbekommen und sie es nicht verheimlichen kann.
        vielleicht zwei Stoffkatzen oder Stoffhunde ins Kinderzimmer oder mit dir auf das Sofa setzen und dann als Postkarten. "Die beiden sind mir zugelaufen und wollen mit euch spielen" oder direkt "Papa vermisst euch"
        in wie weit was eingeklagt werden muss weiß ich nicht. Versuch es so das deine Kinder das kämpfen nicht mitbekommen. Mache ihnen keine Vorwürfe oder sag etwas direkt gegen den neuen Mann oder deine Ex. Wenn sie ihn mögen, nicht zu eifersüchtig werden auch wenn es schwer ist, du bist ihr Vater, das kann er nicht so werden. Wenn sie ihn nicht mögen, zuhören und sie unterstützen.

        (8) 16.05.18 - 23:54

        Ich lese nirgends das du in den 3 Wochen angerufen hast oder sie holen wolltest

Top Diskussionen anzeigen