Aus allen Wolken gefallen

    • (1) 10.06.18 - 20:52

      Hallo ihr Lieben,
      Muss mir grad mal meinen Ärger von der Seele schreiben, auch weil ich es nicht verstehe.
      Ich bin mit meinem Freund jetzt 4 Jahre zusammen und leben seit 3 Jahren zusammen und heute Mittag hat er mir gesagt er sucht sich eine Wohnung. Bäääm.
      Kurz zur Vorgeschichte, als ich ihn kennenlernte war ich seit 1 Jahr von meinem Mann getrennt und er von seiner Frau. Ich habe einen Sohn 9 und er Sohn 5 und Tochter 9 welche jedes 2. WE bei uns waren. Anfangs war alles toll. Kinder verstanden sich und wir Erwachsene mit den jeweiligen anderen Kindern auch. Es war nicht immer einfach. (Patchwork ist harte Arbeit für alle) aber es lief gut. Klar gab es mal Streit und gezanke unter den Kindern aber alles normal. Wir zwei haben total unterschiedliche Erziehungsstile. Aber jeder war hauptsächlich für seine zuständig. In letzter Zeit gab es unter den Kindern häufig Streit und Eifersucht. Ich dachte immer das legt sich.
      Pfingsten waren wir noch zusammen mit allen Kindern in einem Centerparc. Diesmal war es sehr anstrengend mit allen Kids. Schon im Urlaub sagten wir beide dass wir sowas nicht nochmal mit machen. Naja. Legt sich wieder dachte ich.
      Heute nach dem Mittagessen meinte er er muss mit mir reden. Gut dachte ich kein Problem. Tja da sagte er mir, dass geht so nicht weiter er hält das nicht mehr aus, er sucht sich eine Wohnung, seine Kinder wollen nicht mehr zu uns kommen und er kommt mit dem Verhalten meines Sohnes nicht mehr klar und seine Kinder auch nicht. Weil er nie geschimpft bekommt und sich ihnen gegenüber so egoistisch verhält.
      Ja er ist kein Heiliger mein Sohn aber ein normaler 9 jähriger der bei allen anderen immer gerne gesehen ist. Ja er ist egoistisch, aber seine Kinder müssen ja auch nicht dauernd alles (Spielsachen,Zimmer,Mama) mit ihm teilen. Das es ihm da manchmal zu viel ist und er sagt, nein mit dem neuen Plüschtier (oder was auch immer ) dürfen sie nicht spielen, ist in meinen Augen auch okay. Und bevor jemand frägt, es sind wirklich nur ganz vereinzelt Sachen die er nicht teilen will zumal seine Kinder alles andere als pfleglich mit den Sachen umgehen.
      Habe nur noch geantwortet, dass wenn er es so sieht und für sich die Entscheidung getroffen hat dann soll er gehen und die Beziehung sich somit auch erledigt hat. Denn mein Sohn gehört zu mir und wenn er mit ihm ein Problem hat, dann habe ich mit ihm ein Problem.
      Habe meinen Sohn gepackt und bin zu einer Freundin. Jetzt Sitz ich Zuhause ( er ist arbeiten ) und heule mir die Augen aus. Weil ich wütend und enttäuscht bin.
      Danke an alle die es bis hier geschafft haben zu lesen. Es musste eifach raus.
      LG

      • Hallo Tina,


        ich denke nicht das eure Kinder das Problem sind. Ich sehe mehr die Probleme bei euch. Du schreibst ihr habt total unterschiedliche Erziehungsstiele. Versucht euch in eure Kinder hinein zu versetzen. Der eine sagt "hü" und der andere "hot". Eine Beziehung kann auf Dauer nur funktionieren wenn ihr einen gemeinsamen Erziehungsstiel findet und alle Kinder von beiden Partnern gleich behandelt werden.

        Du hast auch Recht mit deiner Aussage : Dein Sohn gehört zu dir. Aber genauso wie dein Sohn zu dir gehört, genauso gehören seine Kinder zu ihm.

        Freundliche Grüße

        blaue-Rose

        Hallo!

        " In letzter Zeit gab es unter den Kindern häufig Streit und Eifersucht. Ich dachte immer das legt sich. "

        WIE soll sich das denn bitte "legen"? Ein Kind darf immer alles, die anderen beiden nicht. Das kann auf Dauer nicht klappen. "Patchwork" bedeutet auch keines Falls das jeder nur für "seine" Kinder zuständig ist, denn dann passiert genau das was euch jetzt passiert.

        Entweder ihr findet einen gemeinsamen Erziehungsstil, oder ihr seit schlicht für Patchwork nicht geeignet.

        Warum nicht getrennt leben, dann kann jeder mit seinen Kindern verfahren, wie er will. Trotzdem kann man weiterhin sich lieben und auch zusammen sein. Weniger oft, aber vielleicht mit mehr Qualität.

      • Hallo Tina,

        dass tut mir sehr leid für dich. Mein Ex hat sich auch in einer Hauruckaktion getrennt. Vorher kein Wort. Ein paar Tage vorher hatte wir noch Sex, er sagte mir er liebt mich. Für mich war alles gut. Und plötzlich war Schluss. Einfach so. Mein Ex konnte nie gut reden. Ich denke daran lag es. Er hat alles mit sich selbst ausgemacht.
        Ich weiß auf jeden Fall, wie schrecklich das anfühlt und wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit. Fühl dich gedrückt.

Top Diskussionen anzeigen