Hass, Hass und noch mehr Hass

    • (1) 13.07.18 - 00:29

      Hallo ihr Lieben,

      ich muss mich auskotzen. Mein "Schatz" hat mich vorgestern verlassen. Ich war zwei Tage wie im Trance.
      Wir waren noch im Restaurant. Meine Mum hat ihren Geb. gefeiert. Alles gut und schön. Für mich war es ein schöner Abend.
      Dann kommen wir bei ihm an. Und plötzlich heißt es: "Gib mir meinen Schlüssel". Für mich aus dem Nichts herraus. Wir wohnen nicht zudammen. Also durfte ich meine Sachen packen und dann hat er mich samt Hund mitten in der Nacht vor die Tür gestellt. Ich wusste nicht, wohin. Hätte ne Freundin meiner Mum mich nicht angeholt, hätte ich auf ne Parkbank schlafen können.

      Das war soooooo denütigend.

      Später kam ein Erklärungsversuch per SMS mit der Bitte nach einem Gespräch. Forget it!!!!
      Ich bin so sauer. Warum mache Männer das immer so. Statt mal das Maul aufzumachen. Ahhhhh... könnte gerade echt aus meiner Haut fahren

      • Sorry für die tausend Tippfehler

        • Das geht garnicht !! Da wäre ich auch explodiert. Aber wäre auch nachts nicht gegangen. Was ist mit deinem Hausrat ? Möbeln ?? Man packt ja nicht nur nen Koffer. Völlig verantwortungslos , wie er mit dir umgeht. Ohne körperliche Gewalt wäre ich echt nicht raus. Du musst doch Zeit haben dir was neues zu suchen? Ich bin echt sprachlos. Aber meine Erfahrung lehrt mich auch dass Männer Gefühle abschalten können . Von einer Sekunde zur nächsten. Eiskalt. Tut mir leid u alles gute u viel Kraft!

          • Danke für deine Antwort. Wir wohnen nicht zusammen. Wohnen aber halt auch nicht im gleichen Ort. Und ich wäre dort um diese Zeit nicht mehr selbst weggekommen. Hab ihm gesagt, er soll mir meine restlichen Sachen zuschicken.
            Aber es kam wirklich aus dem Nichts heraus. Bin so enttäuscht. Wie soll man da wieder irgendwem vertrauen können?

            Lg

      Unglaublich. Lässt sehr auf seinen Charakter schließen. Wer so mit Dir umgeht, der hat Dich nicht verdient.
      Ja, sei wütend, aber tu nichts mehr in seine Richtung. Der hat gerade noch verdient, dass Du ihn ignorierst.

      Gibts ne Freundin fürs Wochenende?

      • Hey,

        ich hab ja zum Glück meine eigene Wohnung. Er hat mich nur zu einer Zeit rausgeworfen, in der keine Bahn mehr fährt. Zudem stand ich da mit Rucksack, Tüten und meinem Hund. Wir wohnen nicht im gleichen Ort. Ich wohne in ner Großstadt. Er auf dem Dorf. Aber ohne Streit. Er hat genau einen Satz zu mir gesagt: "Gib mir meinen Schlüssel".
        Wir hatten vorher unsere Schwierigkeiten. Dass muss ich zugeben. Dachte aber, wir schaffen das zusammen.Aber so wurde ich auch noch nie abserviert. Naja.... was solls. Das Kind ist in den Brunnen gefallen.

        Lg

        • Ein paar solcher Geschichten sind mir im Leben schon begegnet, es geht tatsächlich noch schlimmer, glaub mir. Man kann sich dann nur noch denken, lieber ein Ende mit Schrecken.. naja.

          Und weil ich sowas schon gehört habe, kann ich Dir versichern, es geht vorbei. Versprochen. Auch das Vertrauen kommt wieder, wenn Du genug Zeit vertreichen lässt. Möglicherweise stellst Du ja fest, dass er für eure Probleme einfach nicht stark genug war.

          Der Schock sitzt halt erstmal tief, das ist klar. Deswegen auch meine Frage nach einer Freundin, die mit Dir gemeinsam auf ihn schimpft. :-)

          • :-) Ja....das hab ich schon mit Familie und deren Freunden getan an dem Abend, als sie mich abgeholt haben. Haben sehr über ihn geschimpft. War am Tag darauf noch bei net Freundin. Aber irgendwie ist man am Ende ja doch alleine damit. Aber so langsam beruhige ich mich wieder.
            Das schlimme ist, ich hab sogar noch Verständnis für ihn. Darüber rege ich mich am meisten auf. Zu empathisch für diese Welt.
            Naja....es wird wieder.

            Danke für deine lieben Worte😘

            • "Das schlimme ist, ich hab sogar noch Verständnis für ihn. Darüber rege ich mich am meisten auf. Zu empathisch für diese Welt."

              Kenn ich. Aber versuch vielleicht zu unterscheiden, dass es zwar okay ist, für seine emotionale Situation Verständnis zu haben, aber nicht für die Art, wie er dann gehandelt hat. Das sind zwei Paar Schuhe.

              Alles Gute! #liebdrueck

    Mir fällt es sehr schwer, diese Geschichte zu glauben... Und ich glaube auch, dass man in solch einer frischen trennungssituation nicht von Hass spricht, also ich zumindest wäre nach zwei Tagen noch zu schockiert. Ich glaube das nicht, ist aber meine persönliche Meinung.

    • Du glaubst gar nicht, wie sehr ich mir wünschen würde, es wäre nur erdacht. Aber genauso hat es sich abgespielt. Er War betrunken denke ich. Da sind ihm wohl die Sicherungen durchgebrannt. Aber macht es das besser?
      Ich wurde noch nie so schlecht behandelt. Von daher....doch. Ich hab gerade Hassgefühle. Bin bitter enttäuscht.

      • Hallo marabuu,

        wir kennen nun nicht die ganze Vorgeschichte, Euer Paarleben, woraus sich jetzt vllt diese "Spontanreaktion" Deines Freundes ergeben hat. Aber allein für sich gesehen... den Akt der Schlüsselwegnahme an sich finde ich unterste Schublade!! Und wenn Du dann draußen i-wo herumirren hättest müssen#zitter#nanana.

        Mir ist vor drei Monaten ähnliches widerfahren: Nach der Geburtstagsfeier seines Sohnes bin ich nach einem eskalierenden Streit zu Hause in meine Wohnung gefahren. Am nächsten Mittag zurück gekommen, um vernünftig zu reden und vllt auch mal grunsätzliche Dinge zu klären, nahm er mir die Wohnungsschlüssel weg. Seine Worte dabei:" Ich brauche für die nächsten Monate (wie bitte!!???) eine Auszeit."

        Ich durfte noch die wichtigsten Sachen mitnehmen. Alles andere hat er mir dann selbst in Umzugskartons zusammengepackt, mir in den darauffolgenden Tagen per SMS geschrieben, wann ich die Kisten vor seiner Garage abholen könne. Seitdem habe ich ihn nie wieder gesehen... Wir waren zwei Jahre zusammen. Er hat mich sehr geliebt. Er ist ein erwachsener Mann Ü40. Von einem Tag auf den anderen abgeschossen.....

        Wie oben @Anne schreibt... ich glaube auch, dass Männer Gefühle einfach ausschalten können. Ob sie dann wirklich vorbei sind oder nur verdrängt!?

        Ich habe auch aktuell noch viel Wutgefühle für meinen Ex. Und vertrauen, tja, solch eine Erfahrung prägt natürlich... (kommt dann auf das Türmchen zu den anderen Lebensereignissen).

        Hat sich denn zwischenzeitlich etwas bei Dir ergeben? Hattet Ihr wieder Kontakt?

        • Danke für deine liebe Nachricht. Ja....es war einfach so demütigend. In mir brodelt immer noch die Wut. Neues ergeben hat sich nicht. Er wollte nochmal reden. Hab ihn überall blockiert. Ist vielleicht kindisch, aber besser so. Ich möchte nie wieder ein Wirt mit diesem Arschloch reden.

          Dein Ex war da ja auch nicht besser. Sowas brauchen wir uns überhaupt nicht bieten zu lassen.☝☝☝ Scheiß auf sie. 😘

          Hey Eva, hey Marabuu,

          tut mir echt unglaublich leid was euch da wiederfahren ist! Ich wünsche euch alles alles Gute!

          Naja leider hat mein Freund mit seiner Ex (mehrjährige Beziehung, nicht zusammen gewohnt) auch so ähnlich Schluss gemacht. Also wohl ohne Vorwarnung von einem Tag auf den anderen (hat sie aber wenigstens nicht nächtens auf der Straße stehen lassen).

          Ich traue mich da auch nicht so nachfragen. Meint ihr, ich habe ein "Recht", da bezüglich der Details nachzufragen? Ich will nicht aufdringlich oder so sein... Und ja, obwohl mir mein Freund sagt und zeigt, wie viel ich ihm bedeute, schwingt da schon auch diese Angst mit, dass er mich auch mal Knall auf Fall verlassen könnte... #schmoll

          Was geht in den Männern vor? Sind sie konfliktscheu? Fressen sie alles in sich rein, und irgendwas bringt dann halt das Fass zum Überlaufen?? #zitter

          LG

Top Diskussionen anzeigen