Sehr gutes Verhältnis zum Ex ( Gleichgesinnte?) und neuen Partner

    • (1) 15.07.18 - 16:29

      Hallo ihr #winke

      Mein Ex-Mann und ich (kennen uns seit 22 Jahren, waren dann 17 Jahre liiert, 7 davon verheiratet, 2 Kinder) haben uns vor einem Jahr getrennt. Wir haben es ausdiskutiert, dass wir „so“ nicht alt werden wollen. Lebten wie in einer WG, keine Beziehung, keine Ehe.
      Wir haben noch 8,5 Monate zusammen gewohnt, bis ich dann ausgezogen bin/was gefunden habe. War vorher aus unterschiedlichen Gründen nicht möglich.

      Bis heute läuft alles echt super. Trennung, Wechselmodell, wir verbringen weiterhin etwas Freizeit zusammen (Konzerte, Fußball schauen, ...), werden auch in zwei Wochen gemeinsam mit den Kids zwei Wochen Urlaub machen. Wir haben uns nie gestritten (auch vor der Trennung nicht), sind gute Freunde.

      Ist es wirklich sooooo selten, so eine Konstelation? Ich habe EINE Freundin, da läuft es ähnlich. Ansonsten überall nur Hass und Krieg.

      Zudem lerne ich gerade einen Mann kennen, seit über 1/2 Jahr. Es läuft echt gut. Wir verstehen uns super, verbringen gerne viel Zeit miteinander. Sind beide davon überzeugt, dass wir noch viel Zeit zusammen verbringen wollen und werden.

      Aber es nervt mich, dass mein Ex es nicht weiß. Dadurch kommt es oft zu Lügen meinerseits.
      Den Kids (fast 8 und 5) kann ich es definitiv noch nicht erzählen, bin ja vor 2,5M erst ausgezogen, das würden sie nicht verstehen.

      Aber ich bin am überlegen es meinem Ex im Urlaub zu erzählen. Wir gehen zelten und da sitzen wir Abends immer viel draußen und reden über Gott und die Welt.

      Meint ihr, das ist eine gute Idee? Bzw. was habt ihr für Erfahrungen zu berichten? Mein Ex ist sehr bodenständig, sachlich, wenig emotional.
      Ich selbst wünsche ihm von Herzen, dass er auch wieder jemanden an seiner Seite findet, die ihn Glücklich macht, ihm das gibt, was „uns“ gefehlt hat.

      Ich hab halt Angst, dass er angepisst reagiert. Dass das gute Verhältnis drunter leidet.

      Meinungen dazu?

      Gruß

      wespse

      • Hi,

        schwierig. Mir ging es ähnlich und ich war ehrlich gesagt ganz feige-froh, dass er mir irgendwann sagte, dass er wieder jemanden hat. So war ich nicht "die erste". Und - es wird sich immer immer komisch anfühlen.

        Ich würde es nicht im Urlaub machen, ich würde jetzt vor dem Urlaub ganz kurzfristig das Gespräch suchen. Dann kann er sich überlegen, ob er den gemeinsamen Urlaub (was ich ehrlich gesagt bei getrennten Paaren immer etwas merkwürdig finde) noch möchte, oder (erstmal) nicht.

        Ne, das ist kein Thema für "abends beim Bierchen vor dem Zelt".

        Er wird wahrscheinlich nicht juhu schreien - aber gib ihm die Chance, sich erstmsl zurückziehen zu können.

        Alles Gute und du schaffst das!

        Lg

        Naja. Irgendwann wirst Du es ihm ja eh sagen müssen. Also würde ich es gleich machen. Ich selbst hab zu zwei Exfreunden noch guten Kontakt. Auch neue Partner waren nie ein Streitthema. Allerdings würde ich mit meinen Ex nicht in den Urlaub fahren. Das finde ich doch befremdlich und kann mir gut vorstellen, dass es deshalb zu Schwierigkeiten in der neuen Beziehung kommen kann. Ich möchte von meinem neuen Partner nicht, dass er mit der Ex wegfährt. Das würde ich mir gut überlegen.

        Lg

        • Das habe ich von Anfang an mit meinem Freund kommuniziert: mein Ex war schon IMMER ein sehr guter Freund und wird es immer bleiben. Und wenn er da ein Problem mit hat werden WIR ein Problem haben. haben da auch vor 4 Wochen noch mal drüber geredet.
          Da es selbst mit seiner Ex eher semi-gut läuft findet er es toll, dass wir uns so gut verstehen. Er fand es eher für die Kinder befremdlich, dass wir zusammen Urlaub machen. Nicht, dass falsche Hoffnungen aufkommen. Das haben wir aber mit den Kindern geklärt. Alternativ wären wir jeder nur eine Woche mit den Kids zelten gefahren.
          Eine Freundin von mir ist seit 4 Jahren getrennt und fährt weiterhin jedes Jahr ein mal mit dem Ex und dem gem. Kind in den Urlaub.

      Es wäre toll, wenn ihr es so hinbekommt.
      Wir haben es auch so probiert.

      Leider ist seit 4 Jahren Weltuntergang. Er stalked, auch meinen geliebten Partner. Es ist die Hölle.

      Nie, niemals hätte ich es geahnt.

      Du hast ja keine Alternative. Das mit dem Freund muss raus. Letztlich ist es gut, wenn du es ihm schonend beibringst. Ich hoffe, er hat(te) keine Hoffnung.

      (6) 19.07.18 - 10:10

      Also ich hätte ein Problem damit, wenn mein Mann mit Ex und Tochter in den Urlaub zum zelten fährt. Tagesausflüge sind vollkommen i.O. Sollen sie! Aber 14 Tage so nah aufeinander hocken. Ne.

      Aber darum soll es jetzt nicht gehen.

      Ich würde klein anfangen und ihm in ruhiger Minute mitteilen, dass du jemanden kennengelernt hast, für den du dich interessierst und das das auf Gegenseitigkeit beruht. Also erstmal kleine Brötchen backen.

      Wenn der Urlaub so stattfinden soll - trotz neuem Partner - kannst du ja kommunizieren, dass das so ist. Du möchtest eben nicht, dass er das als letzter erfährt.

      Und dann siehst du ja, wie er reagiert.

      Manchmal ist es so, dass beide die Trennung möchten, aber wenn ein anderer dazu kommt, dann beginnt der andere erstmal zu realisieren, dass es zu Ende ist.

      Ich wünsche dir, dass für deinen Ex ebenso alles klar abgeschlossen ist und er dir vielleicht sogar mitteilt, das auch er jemanden kennengelernt hat und erleichtert ist, dass du den ersten Schritt gewagt hast. Sei einfach ehrlich, aber eben mit bedacht.

      Man muss ja nicht gleich von der neuen großen Liebe schwärmen.

      Und falls er eben doch noch nicht so weit ist wie du, würde ich es auch vorher machen. Vielleicht erhofft er sich ja im Urlaub auch wieder eine Annäherung und dann ist es nur fair, wenn er Zeit hat, selbst zu entscheiden, ob er einen gemeinsamen Urlaub tatsächlich noch möchte.

      Alles liebe! Genieß die Verliebtheit!

Top Diskussionen anzeigen