Seine ex ist schwanger, er liebt mich und will es mit ihr versuchen

    • (1) 26.08.18 - 22:50

      Hallo ihr Lieben,
      mir geht es gar nicht gut. Ich habe vor kurzem meine große Liebe kennengelernt. Es war wirklich liebe auf den ersten Blick von beiden Seiten. Wir hatten wundervolle 3 Wochen miteinander und haben uns wirklich geliebt. Ich weiß, das klingt verrückt und das habe ich vorher auch noch nie so erlebt. Wir wollten zusammen ziehen und uns ein gemeinsames Leben aufbauen. Als seine ex Freundin herausfand, dass wir zusammen sind, schrieb sie auf einmal öfter und fragte nach seinen Gefühlen für sie. Eine Woche später eröffnete sie ihm, dass sie schwanger ist. Er erzählte mir bereits vorher, dass sie 2 Wochen bevor wir zusammen kamen noch etwas miteinander hatten. Er hat sich schließlich von mir getrennt um es noch einmal mit der ex zu versuchen, obwohl er mich liebt. Ich komme damit nicht zurecht. Ich finde es zwar gut, dass er für sein Kind da sein möchte, aber er kann sich doch nicht auf eine Person einlassen die er nicht liebt. Oder was meint ihr? Das wäre doch für alle Parteien schlecht. Ich fühle mich als hätte man mir den Boden unter den Füßen weg gezogen. Außerdem habe ich ihm meine volle Unterstützung mit dem Kind zugesagt, obwohl ich weiß, dass das einige Probleme geben wird.
      Das schlimme ist, vor kurzem sagte seine ex noch, dass sie ihn nicht liebt und dass das eine unsichere Nummer wäre, wenn sie es nochmal miteinander versuchen und wenn sie ihm dann aber sagen würde, dass sie ihn liebt, dann wäre es zu 100%. Einen Tag später hat sie ihm gesagt, dass sie ihn liebt und alle Fehler, die sie in der Beziehung gemacht hat, eingesehen. Das kann man ihr doch nicht abkaufen oder?
      Vorgestern haben wir uns noch einmal getroffen, weil er noch Sachen von mir hatte. Auch bei diesem Treffen hat er mir gesagt wie sehr er mich liebt und dass ich mit Abstand die tollste Frau bin, die er jemals kennengelernt hat. Wir haben uns auch schließlich geküsst. Sie weiß auch, dass er mich liebt.
      Er wollte sich nun ein paar Tage Auszeit nehmen und über die ganze Sache nachdenken, wozu ich ihm auch geraten habe. Ich hoffe wirklich, dass er das auch tut und nicht das Wochenende mit ihr verbracht hat, mich macht dieser Gedanke so wahnsinnig eifersüchtig. Ich bin wirklich verzweifelt und kann einfach nicht loslassen. Was soll ich tun?

      • Meine subjektive Meinung:
        Liebe hin oder her, aber den Zirkus würde ich mir nicht geben. Für mich würde aber auch kein Partner mit Kind in Frage kommen. Vom unbeschwerten Liebesglück der Rosa-Brillen-Zeit ist jetzt schon nichts mehr übrig.

        Das einzig positive ist, dass ihr "nur" 3 Wochen hattet. Schreib ihn ab, Konatktabbruch, steh den Liebeskummer durch, das Leben geht weiter.

      Da bekomme ich ja fast einen Flashback.

      Als ich meinen jetzigen Partner kennen lernte, ging es uns genauso. Allerdings ging das mit uns 6 Monate und während der Schwangerschaft war die Ex kein Thema. Aber als das Kind auf der Welt war und die Vaterschaft bestätigt, da kam er doch plötzlich mit dem Entschluss des Kindes wegens zurück zu gehen. Er hat es solange durchgezogen bis sie ihn nach 8 Jahren verlassen hat, er hat diese Entscheidung sehr bereut, auch wenn es für sein Kind zumindest in dieser Zeit die bessere Entscheidung war. Aber glücklich war er in dieser Zeit nie.

      Wir haben uns durch einen glücklichen Zufall 10 Jahre später wieder getroffen und uns für eine 2. Chance entschieden. Aber es tut schon weh, zu sehen was wir all die Jahre verpasst haben.

      • Oh, das klingt ja wirklich nach uns...
        Und die Liebe war trotzdem noch da, Wahnsinn. Ich hab momentan auch das Gefühl nie wieder so etwas zu finden. Es zerreißt mir wirklich das Herz.
        Aber was kann ich ihm sagen? Er ist immer noch hin und hergerissen, hat sich heute wieder bei mir gemeldet umfass tut mir dann noch mehr weh. Jedes Mal habe ich wieder die Hoffnung, dass er schreibt ich kann das nicht, ich komme zu dir zurück.
        Andererseits hätte ich ebenso die Angst, dass er mich dann verlässt, wenn das Kind da ist...

        • Sie war zumindest in dem Augenblick wieder voll da als wir uns gegenüber standen.

          Ich war damals gerade mal 22, viel zu jung und unerfahren und selbst mit dem Wunsch mal Kinder zu haben, was er nicht mehr wollte ( er ist 7 Jahre älter als ich) und somit war er der Meinung es ist für beide das Beste.

          Ich ärgere mich heute das ich damals seine Entscheidung einfach hingenommen habe und nicht gekämpft habe, wir hätten es beide besser gehabt.

          Leider kann ich dir nicht sagen was du ihm sagen kannst, aber ich würde ihm jedenfalls klar zu verstehen geben das du für ihn und das Kind da bist, dass es absolut nicht nötig ist sich in eine unglückliche Beziehung zu stürzen.

          ich wünsche dir von Herzen das er sich richtig entscheidet

          • Ich denke das wäre bei uns genauso. Da ist einfach so ein tiefes Vertrauen da, obwohl das natürlich jetzt auch bei mir gelitten hat.
            Momentan hab ich aber auch wirklich keine Kraft mehr... ich kann gar nichts mehr essen, bekomme nachts immer wieder Panikattacken. Ich brauche jetzt erstmal ein bisschen Abstand. So kann er sich vielleicht auch bewusst darüber werden, dass das die falsche Entscheidung ist.
            Nur kann sie ihn halt auch super gut manipulieren.
            Heute steht wohl auch ein Ultraschall Termin an, danach ist er wahrscheinlich auch noch mehr bei ihr oder bei dem Kind wie er ja immer sagt. Es geht ihm nur um das Kind und das scheint im Moment auch sein größtes Glück zu sein. Aber dieses Glück kann er auch mit mir an seiner Seite haben. Ich verstehe es nicht...

            • Bei uns war es genauso, als wir uns damals kennengelernt haben war es als ob ich ihn schon ewig kennen würde, diese Vertrautheit und diese tiefe Liebe, es war unglaublich und habe ich danach auch nicht wieder erlebt.

              Seine Entscheidung habe ich damals verstanden und ihm nie nachgetragen, auch wenn ich fürchterlich gelitten habe. Ich konnte Wochenlang kaum essen, schlafen und habe einfach nur irgendwie funktioniert. Ich bin völlig abgestürzt, habe viel gefeiert und getrunken. Es war wirklich schlimm. Irgendwann wurde es aber wieder besser und das Leben ging ohne ihn weiter, mein Glück war wohl das es einen kompletten Kontaktabbruch gab, so konnten nicht dauernd Wunden aufgerissen werden und alles zumindest etwas verheilen. Aber auch heute bin ich in gewissen Punkten sehr empfindlich. Erstaunlicher Weise kann ich seinen Sohn trotzdem lieben, auch wenn er der Grund für unser Unglück war.

              Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit. Du kannst dich gerne auch per PN melden.

    Ihr hattet drei wunderschöne Wochen, für wen auch immer das gilt. Er hat sich ausgetobt und ist zurück zu seiner Ex.

    Es gibt verschiedene Varianten, die bei mir im Kopf rum schwirren.

    Er wollte nur ein Abenteuer mit dir. Hat sich bei seiner Ex ausgeheult, wie er schnell von dir wieder wegkommt. Da ist die Sache mit der Schwangerschaft doch gelegen. Ihr habt euch getrennt und nun hat er wieder Freilauf. Denn die Ex ist gar nicht schwanger und da sie ihn ja eh nicht liebt, ist sie auf das Spiel eingegangen.

    So, nun kannst du denken was du willst. Ob mein Kopfkino stimmt oder nicht. Aber diese Sache stinkt zum Himmel.

    Hat sie dir gezeigt, dass sie schwanger ist. Woher weiß dein "Ex", dass das Kind von ihm ist. Und so schnell verlässt man nicht seine neue Flamme, wenn man es ernst meint.

    Alles Gute und such dir einen Partner, der es ernst meint.

    LG

    Das ganze würde ich mir an deiner Stelle gar nicht geben. Mit einem Mann der dir so etwas antut wirst du keine Zukunft haben, Versuch ihn zu vergessen auch wenn du ihn wirklich liebst. Das Leben geht weiter und einen Mann der hinundhergerissen zwischen seiner ex und seiner neuen ist braucht niemand. Vermute sogar dass sie gar nicht schwanger ist und es nur ein Vorwand war damit er zurück kommt ^^ Wie gesagt so etwas hast du nicht nötig, suche dir lieber einen reiferen Mann der auch wirklich mit seiner Ex abgeschlossen hat.

    Wie alt bist du? 14?

    Nach 3 Wochen von großer Liebe zu sprechen und sich dermaßen mit dem Thema auseinanderzusetzen ist mehr als naiv.

    • Wem soll dieser Beitrag weiterhelfen??
      Vielleicht ist es für Personen unverständlich, die Liebe auf den ersten Blick noch nicht erlebt haben...
      Mehr fällt mir jetzt zu diesem Kommentar nicht ein! Und nein, 14 bin ich nicht!

Top Diskussionen anzeigen