Streit mit meinem Mann

    • (1) 02.09.18 - 21:26

      Hallo ihr Lieben - ich suche einen Rat.

      Mein Mann und ich haben unser Wunschkind bekommen. Wir sind seit zehn Jahren zusammen (mit Höhen und Tiefen). Unser Wunder ist ein wundervoller Fratz. Ich kann mir nichts schöneres vorzustellen Mama von ihm zu sein. Aber seit der Geburt läuft alles ganz anders mit unser Bezehung. Mein Mann macht mir ständig Vorwürfe…Wir leben uns Auseinander - streiten uns ständig. Trennungs Gedanken waren auch schon da. Ich habe so große Sorge - wie die Zukunft aussehen soll. Immer wieder haben wir Höhen und Tiefen. Vor zwei Wochen hatten wir eine Traum Woche… Nun bleibt meine Regel aus… Ich habe Sorge schwanger zu sein. Diese Woche ist wieder eine so große Katastrophe. Ich habe so Angst. Habt ihr einen Rat.

      • Hallo! Ich kenne das sehr gut seit dem unser kleiner da ist gab es bei uns auch ständig Streit mittlerweile geht es ist nicht mehr so wie am Anfang! Habe sogar manchmal echt das Gefühl das er auf den kleinen eifersüchtig ist weil er mich jetzt teilen muss! Denke das es bei deinem Mann genau so ist! Mach dir keinen Kopf das wird bestimmt wieder!!! Versuch mit deinem Mann zu reden wo seine Probleme sind und versucht zusammen es zu lösen! Kopf hoch wird schon wieder!
        Wünsche dir viel Glück 🍀

        Glg

        • Danke dir für dein Ohr - ja so ist es auch bei uns. Als wenn er eifersüchtig ist, als wenn er noch nicht in der Vaterrolle angekommen ist. Er versucht sich viel mit anderen Themen, Sachen zu beschäftigen und geht viel Arbeiten. Aber seine Vorwürfe die er macht - verletzten mich schon sehr. Weiterhin bekommt er immer mal wieder Wutausbrüche... ich erkenne ihn nicht wieder... er sieht es ein - aber nach kurzer Zeit fällt er wieder in gleiche Muster... #zitter - aber dann halte ich durch ... obwohl ich sorge habe, dass mein Sohn - die Situation schon mitbekommt... :-(

          • Ich kenne das alles... er hat mir zum Beispiel am Anfang sehr oft gesagt das ich nichts anderes mehr als den kleinen im Kopf habe... das der kleine Nummer 1 für mich ist und er sich vernachlässigt fühlt 🤦‍♀️ das war natürlich nicht so aber er hatte sehr oft das Gefühl, hat er quasi immer noch gerade weil der kleine von Anfang an ein Mama Kind ist 🤷‍♀️ da kann ich ja nichts für!!!

            Kann das sein das dein Mann auch das Gefühl hat vernachlässigt zu werden?! Wie alt ist euer Kind?

            • Danke für deine Antwort. #winke
              Unser Sohn ist 8 Monate... Klar bin ich viel mit ihm zusammen - dass ist ja auch richtig... Ich dachte es wird besser wenn ich abstille ... aber es wird immer schlimmer ... mein Mann schläft mittlerweile im Gästezimmer... wird sauer wenn der Kleine weint und schimpft über banale Sachen..

              • Dann ist das ganz klar dein Mann ist eifersüchtig 🤦‍♀️ es wird nicht besser... zumindest bei uns ist es nicht besser geworden! So bald ich meinem Mann erzähle wie anhänglich der kleine in letzter Zeit wieder ist oder mir etwas liebes sagt stört es meinen Mann schon 🤷‍♀️

                Männer 🤦‍♀️ da kann man echt nicht mehr viel zu sagen! Aber eins ist für mich klar mein Kind ist für mich an erster Stelle und danach kommt mein Mann erst dran ob es ihm stört oder nicht juckt mich kein bisschen damit muss er klar kommen wenn nicht ist das sein Problem!!!

                Hoffe das es bei euch besser wird... meine Daumen sind gedrückt ✊🏻✊🏻✊🏻 fühl dich gedrückt und nimm es auf die leichte Schulter und mach dir nicht so viele Gedanken darüber das bringt nichts!!! Teilweise ist es mit einem Kind schon schwierig und dann noch eins ( damit meine ich deinen Mann mit )... lass ihn jammern!

                Glg 💋

      Worum gehen denn die Vorwürfe? Setzt ihr euch in Ruhe damit auseinander, was ihr für Wünsche aneinander habt und womit ihr unzufrieden seid?

      LG

      • Die Vorwürfe gehen von - der Geburt ... dass sie die schlimmste Situation in seinem Leben war - wo ich alles falsch gemacht hätte und darum ein Kaiserschnitt gemacht werden musste... dass ich nichts kann ... außer mich um den Kleinen zu kümmern, dass ich wieder Sport machen soll und auf meine Figur achten soll, über ... das ich faul sei und mal wieder Vollzeit arbeiten gehen soll ... dass ich undankbar wäre und und und ... und dass ganz sagt er richtig gemein ... es verletzt mich stark... :-(

        • Ganz ehrlich dein Mann hat eine an der klatsche!!! Sorry das ich das so direkt sage aber so was geht ja garnicht! Was du zuhause mit dem kleinen leistes ist schon ein Vollzeit Job kein Mann auf dieser Welt soll ein Kind unterschätzen! An deiner Stelle würde ich es mir garnicht gefallen lassen! Wieso lässt du dich so erniedrigen? Was hat er schon was du nicht hast?! Kein Mensch hat es verdient vom Partner so behandelt zu werden wenn er ein Problem mit dir hat dann soll er sich trennen anscheinend hat er nicht die Eier in der Hose!

          Liebes tut mir echt leid das ich so schlecht über deinen Mann geschrieben habe aber denk bitte an dein Kind und an dich Kinder egal in welchem Alter merken es wenn die Mutter nicht zufrieden ist! Hast du vielleicht deine Eltern da oder Freunde wo du vielleicht für 1-2 Wochen hin gehen kannst?! Dann kann er sich mal Gedanken machen wie es ist weiter gehen soll!!!

          Fühl dich gedrückt und mach dir ernsthafte Gedanken ob du mit so einem Typen unter einem Dach ein Kind groß ziehen möchtest... ich würde es nicht wollen und würde auch do schnell wie möglich die Ferne suchen!

          Glg 💋

          Der hat ja einen Knall. Gibt es im Familien- oder Freundeskreis niemanden, der ihn mal zurecht rücken kann?

          Dein Mann hat ein Grundsatzproblem, das er lösen muss. Wenn er das aber nicht tut wäre es in meinen Augen deine Pflicht zum Schutz deines Sohnes die Konsequenzen zu ziehen. Der wird ja sonst in diesem Gift groß.

          Dann lieber im Frieden allein erziehen.

          LG

      Also ich hab ein den letzten Monaten alles versucht ... gesprochen... nicht gesprochen... ihn gelobt oder - die Situationen die mich verletzten angesprochen... ein Kurztripp geplant ... der sowas von schrecklich war ... wir haben uns so gesteitten ... er meinte er hatte immer die Hoffnung ich würde mit ihm ein gemeinsames Hobby haben - aber seit unserer Sohn da ist - ist sein Wunsch geplatz ... Ganz am Anfang des Familienseins hat er mir gesagt er möchte das Leben nicht ... mit Haus - Frau und Kind ... ich war sprachlos es war 4 Wochen nach der Geburt als er mir solche Sachen sagte...

      • Ich rate dir genauso wie die anderen geh bitte

        • Danke für euer Ohr und die Ideen. Leider weiß ich noch nicht wie ich die Situation so schnell ändern kann ... #zitter Es ist alles so kompliziert... Sicherlich wäre Trennung eine Lösung .. Aber wir müssten uns Scheiden lassen und das Haus verkaufen und was ist mit dem kleinen Mann... er braucht doch eigentlich einen Vater #heul Wäre ich alleine, würde ich es mir nicht länger gefallen lassen ... aber in dieser Situation ist es echt schwer ... oder hat jemand damit schon mal Erfahrung gemacht???

          • "Er wird wütend wenn der Kleine weint"
            Das Kind hat doch jetzt schon keinen Vater....

            Aber eine Mama die ihm zumutet in so einem Klima gross zu werden. Glaubst Du dass die Tatsache dass er in einem Eigentumshaus aufwächst diese Familiensituation wett macht?
            Ich nicht...

            So einen Vater braucht dein Sohn nicht....

            Hast dir einen ganz schönen Idioten angelacht. Wenn ich höre, wie manche Männer mit ihren Frauen umgehen könnte ich echt ausflippen.

            Deinem Mann muss echt mal der Kopf grade gerückt werden! Der hat ja eine Vollmeise!

Top Diskussionen anzeigen