Traurig, sprachlos, geschockt :-(

    • (1) 17.09.18 - 19:30

      Hallo ihr lieben, ich bin so verzweifelt und traurig wie noch nie meine Eltern haben sich getrennt das war Horror pur. Mein Vater hat sich von meiner Mama getrennt
      Er hat eine neue kennengelernt mein Vater ist 52 und seine neue ist 76 ich bin so sprachlos wie noch nie zu vor meinte Mama ist 48 tauscht meine Mama aus gegen sowas versteh ich einfach nicht. Ich sagte zu meinem Vater wie kannst du nur er sagt er hat meine Mama noch nie geliebt aber warum setzt er dann mit meiner Mama 3 Kinder auf die Welt er muss sie doch geliebt haben des gibt's doch nicht und von meinem Vater die neue war auch noch nie Nachbarin gegenüber und sie hat keine Rente sehr wenig und ist krank Gicht usw.. Ich komme damit nicht klar meine Mama hat er von heute auf morgen auf die Straße gesetzt genau so wie meine Brüder der eine ist abgestürzt der andere nicht hat sich ne Wohnung gesucht wollte noch nicht ausziehen weil er gerade mit der Ausbildung fertig war und hat sich ein neues Auto gekauft usw ich komme damit nicht klar er sagte auch noch zu mir er hat meine Mama seit einem Jahr schon beschissen mit der alten Frau ich komme damit nicht klar die ganze Familie ist zusammen gebrochen kaputt gegangen jeder geht sein weg ist gibt kein zusammen halt mehr nichts meine Mutter Sand auf der Straße und jetzt lebt sie weit weg und Sehen uns höchstens ein bis 2 mal im Jahr schrecklich sorry für die Rechtschreib Fehler und allem aber ich musste das jetzt los werden mich macht das seelisch fertig Kann damit nicht umgehen es ist so schlimm für mich.....

      • Ich schenke dir ein paar Punkte und Kommas #schwitz

        So recht kann ich das ganze ja nicht glauben - wenn es doch stimmt: dir steht es nicht zu, über die Paarebene deiner Eltern zu urteilen.

        • Aha alles klar danke

          • (4) 17.09.18 - 21:02

            Sorry, aber das ist kaum lesbar. Man kann sich doch wohl ein bißchen Mühe geben, wenn man von Anderen einen Rat will.

            Fakt ist, die Vorschreiberin hat Recht. Du kannst dich in die Paarbeziehung deiner Eltern nicht einmischen.

            Du kannst aber deine Mutter unterstützen. Er darf sie nicht einfach rauswerfen, sie braucht einen guten Anwalt, der jetzt schnell die richtigen juristischen Schritte geht. Hilf ihr, einen zu finden, begleite sie zur Not und halte dich ansonsten raus. Für sie da sein kannst du ja auch ohne den Krieg zu befeuern.

            Sie sind beide deine Eltern.

            LG

            • <<<Du kannst aber deine Mutter unterstützen. Er darf sie nicht einfach rauswerfen, sie braucht einen guten Anwalt, der jetzt schnell die richtigen juristischen Schritte geht.>>>

              Na so wie es sich liest ist es schon eine ganze Weile her. Die Mutter ist soweit weggezogen, dass sie sie nur noch höchsten zweimal im Jahr sieht. Also kann irgendetwas da nicht stimmen bzw. solch ein Theater nach Jahren.#kratz

        Sorry aber sowas kann ich nicht brauchen

        • Du möchtest einen Rat haben. Ich finde, wenn man einen Rat haben möchte, kann man sich ein klitzekleines bisschen anstrengen beim Verfassen des Textes. Wobei - eigentlich noch nicht mal. Das mal ein Komma verrutscht oder so. Ok. Aber seit wann muss man sich anstrengen, um einen Ansatz zu machen oder einen Punkt am Ende vom Satz?

          Das hat in meinen Augen etwas mit Höflichkeit zu tun.

          Und was brauchst du? Solltest du dann konkret schreiben!

    Was möchtest du nun wissen?

    Am Geld wird es nicht liegen.

    Dein Vater wird trotzig sein und will deine Mutter beleidigen. Den Grund wird nur er kennen.

    Vl kennst du garnicht die ganze Wahrheit.

    Ist deine Mutter vorher Vl fremdgegangen?

    ich hatte dass vor ein paar Jahren auch dass sich meine Eltern getrennt haben (ich war schon Erwachsen), wichtig ist dass Du keinem Vorhaltungen machst. Es hat seine Gründe warum es so kam, ich würde mich auf keine Seite stellen dass ist nicht gut weder für Dich als Kind noch für deine Eltern.

    Dass dein Vater deine Mutter nicht geliebt habe bezweifle ich, aber es kann einiges in der Ehe schief gelaufen sein dass es mit der Zeit so wurde... Du solltest da nicht zwischen den Stühlen stehen.

    Ich weiß nicht wie alt Du bist, aber wenn dass wie in deinem Profilnamen ist dann solltest Du versuchen den Kontakt mit beiden aufrecht zu halten, heute gibt es viele Möglichkeiten. Notfalls hole Dir Hilfe anhand von Psychologen...

    Es ist doch nicht erst seit gestern so. Wie sich das liest, ist es schon eine Weile her. Und du bist ja auch nicht mehr so jung, dass es dich so mitnehmen kann. Irgendwie glaub ich diese Geschichte auch nicht ganz. Was genau ist jetzt dein Problem.

Top Diskussionen anzeigen