Drei Jahre lang nur verarscht.

    • (1) 28.12.18 - 14:30

      Ihr Lieben,

      gerne würde ich Euch einmal meine Geschichte erzählen.
      Vielleicht auch um damit besser klarzukommen und eine Meinung von außenstehenden zu erhalten.
      Vor drei Jahren fing ich an mit einem Arbeitskollegen zu schreiben.
      Wir kamen uns näher und gestanden uns dann auch sehr schnell unsere Liebe.
      Nun wusste ich aber, dass er vergeben ist.
      Er 36, ich 22.
      Also sagte ich ihm, dass ich mit ihm erst etwas anfange, wenn er nicht mehr vergeben ist.
      Dann sagte er mir ein paar Wochen später, dass er mit seiner Freundin geredet hatte, ihr sagte, dass er sie nicht mehr liebt und dass sie in einem Monat aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen würde.
      Aber selbst danach hatte er nie am Wochenende für mich Zeit und wir haben uns höchstens einmal in der Woche gesehen und es ging fast immer nur um das eine.
      Ja, ich war jung und naiv und habe ihm versucht zu vertrauen.
      Immer wenn ich Misstrauen hatte und ihn drauf angesprochen habe, was denn nun wirklich mit seiner Ex sei wich er mir aus und fand eine Ausrede.
      Dies ging wir gesagt Jahre lang immer wieder on off.
      Auch an meinen Geburtstagen setzte er sich mit meiner Familie und mich an den Tisch.
      Ich ahnte immer, dass er mich belügt und beschloss vor ungefähr 6 Wochen einmal bei ihm klingeln zu gehen, weil er ja angeblich seit einem Jahr in Berlin wohnt und die Wohnung vermietet hat.
      Also ging ich klingeln und wer machte mir auf? Seine angebliche Ex-Freundin.
      Somit kam es um Austausch zwischen mir und ihr und sie sagte mir, dass Sie nie getrennt waren und sie natürlich auch nichts von mir wusste. Vorher rief ich ihn an und gab ihm die Chance mir die Wahrheit zu sagen. Er schwieg jedoch wie immer und drohte mir sogar noch, damit ich seiner angeblichen Ex Freundin nichts erzählte.
      Seit diesem Tag ist Funkstille, ich hab ihn blockiert er mich auch.
      Nun habe ich erfahren, dass er Sie vor einer Woche geheiratet hat.
      Das hat mich natürlich wieder total umgehauen, weil er mir natürlich immer sagte, ich wäre bisher die einzige mit der er sich eine Heirat vorstellen könnte usw.
      Ich überlege ob ich Ihm einfach eine Mail mit dem Wort Glückwunsch schreiben soll, einfach nur damit er weiß, fasslich mittlerweile erfahren habe, dass er Sie geheiratet hat.
      Wie würdet Ihr damit umgehen? Freue mich über jede Antwort.

      • Puh, keine schöne Geschichte... Trotzdem, schlag 3 Kreuze, dass du den Typ los bist. Dem brauchst du wirklich nicht nachweinen! Und seine "Frau" ist um den Kerl nicht zu beneiden. Mich wundert, dass sie ihn echt heiratet, nachdem sie dich noch 1 Monat vorher getroffen hat...

        Wie hat sie eigentlich auf deinen Besuch reagiert?

        • Sie war natürlich nicht erfreut und wusste ja auch nichts von mir wie eben schon erwähnt.
          Natürlich hat sie mir noch ein paar Sprüche drücken müssen.
          Ich wäre doch so jung er hätte es nie ernst gemeint mit mir.
          Und zum Schluss sagte sie noch, dass ich die Finger von ihrem Freund lassen solle.
          Dachte das wäre alles zum Selbstschutz gewesen, aber anscheinend meinte sie das ja ernst.

      (6) 29.12.18 - 00:03

      Sei froh, dass du ihn los bist.
      Mir ist mal etwas ähnliches passiert. Hab einen Mann kennengelernt, wir haben uns verliebt, beide noch in Beziehung; habe ihm gesagt, dass ich erst einen Schlusstrich will bevor zwischen uns was ernstes passiert.
      Habe mich getrennt, er (angeblich) auch.
      Nach einem halben Jahr habe ich dann zufällig herausgefunden, dass er sie nie verlassen hat....ich war wie vor den Kopf gestoßen und konnte nicht glauben, was er mir (und ihr) da angetan hat.
      Hab den Kontakt sofort abgebrochen und denke heute immer noch was für ein mieses Schwein das war.....hoffe das Karma hat ihn in den Arsch gebissen.
      Sei froh, dass du ihn los bist.
      Die Freundin tut mir leid, scheint aber auch sehr naiv zu sein (sein zu wollen) wenn sie glaubt, dass er das jetzt nicht mehr macht nachdem sie geheiratet haben.

    • lovemjj

      du sei mir nicht böse, aber der wird nie mit dir eine Beziehung anfangen, er will dich nur ins Bett kriegen.

      Ich würde ihm nicht schreiben. Vergiss ihn.

      Du beschwärst dich über ihn? 🤣

      Bist aber nicht besser... wusstest dass er vergeben ist!
      Karma 😉

      • Weshalb so boshaft? Sie hatte doch geschrieben, dass sie erst was mit ihm anfangen würde, wenn er NICHT mehr vergeben wäre ... und das war er (in ihren Augen) dann auch nicht mehr. Klar war das etwas naiv, aber erstens ist sie noch sehr jung und zweitens, wenn man so richtig verknallt ist, will man vielleicht auch glauben.

        Naiv - ja, aber für deine Schadenfreude gibts nicht wirklich einen Grund. Boshaftigkeit und Schadenfreude vermehren dein gutes Karma ganz sicher auch nicht.

        • Schadenfreude? Hmmm naja jedem das seine 🤷‍♀️

          Würde mich interessieren wie du reagieren würdest wenn eine andere sich an deinen Partner ranmacht obwohl die genau weiß das er vergeben ist.

          Naja ich wäre nicht so begeistert...

          Und wegen “Naiv“ hatte ich nichts behauptet 😂

          • Ich habe mich nicht an ihn rangemacht.
            Er hat sich an mich rangemacht.
            Wenn man die Geschichte nicht kennt, einfach mal nix dazu sagen.
            Ist manchmal besser.

            • Ich sag mal so, man muss halt auch damit klar kommen dass nicht jeder deiner Meinung ist 🤷‍♀️

              Du hast seine Anmache erwidert obwohl du wusstest das er vergeben ist Richtig?


              Ihr habt beide in der Situation Mist gebaut!

              • Nein, er hat Mist gebaut. Er hat beide betrogen, sie hat gar nichts getan, außer sich in einen Blödmann zu verlieben.

                Ich hab die Frage schon mal an anderer Stelle gestellt - würdest du wollen, dass dein Partner aus Verantwortung oder Mitleid oder Angst vor Unannehmlichkeiten bei dir bleibt?

                (15) 30.12.18 - 22:02
                VerstehIchNicht123

                Die TE schreibt, dass er ihr erzählt hat, dass er sich getrennt hat. Er hat gelogen, sie hat es geglaubt und sicher auch glauben wollen. Vielleicht war das naiv. Aber dein Vorwurf ist so nicht haltbar.

                An die TE: Sei froh, dass du ihn los bist. Seine Frau könnte einem leid tun, aber sie hat ihn geheiratet, nachdem du auf der Matte standest. Für mich unfassbar...

          Ach weißt du, toll finden - nee, sicher nicht, das wäre gelogen. Aber ich bin nicht mehr in dem Alter, in dem man denkt, dass einem der Partner gehört. Es obliegt doch meinem Partner, auf das "Ranmachen" zu reagieren oder eben nicht. Mit der Ranmacherin würde ich zumindest denselben Geschmack teilen ;-).

          Aber im Ernst, entweder stimmt meine Beziehung, dann kann sich wer an meinen Partner ranmachen oder auch an mich, er/sie hat keine Chance, wenn die Beziehung stabil ist. Oder aber mein Partner (oder ich) sind so bedürftig nach Anerkennung von außen, egal was ich oder er für die Beziehung täte, dann sollte der jeweils Betroffene aber zusehen, schnellstmöglich Abstand zu gewinnen. Oder siehst du das anders?

          Naiv kam von mir nicht von dir. Ein wenig naiv ist die TE schon noch, ist aber sicher ihrem Alter geschuldet.

          • Also sorry irgendwie hast du mich nicht verstanden 😆

            Wenn sich an mich jemand „ ranmacht“ ja stell dir vor ich schreibe auch mit meinem Alter „ ranmacht“ der vergeben ist... würde ich diesen Idioten nicht mal von hinten anschauen. Solche Idioten haben es nicht verdient.

            Was ich mit meinen Post sagen wollte: das die TE sich über ihn beschwert. Ja in der Hinsicht bin ich vollkommen ihrer Meinung „ Er ist ein Idiot“
            Aber anstatt einen VERGEBENEN Mann seine Anmache, Flirterein was auch immer zu ignorieren ist sie drauf eingegangen was ich auch persönlich schlimm finde.


            Ps: Naiv fand ich es übrigens nicht 😉 denn sie wusste nicht dass er sich von ihr nicht getrennt hatte... aber auch dies bitte um Verzeihung ist einfach nur so ein Gedanke von mir 🙏

            Aber nein um Gottes Willen warum habe ich auch nur gesagt was ich denke?
            Ich habe vergessen ich bin bei Urbia 😂


            Alles Gute Dir 😆😉👍🏼

      Danke Dir für die Unterstützung

(20) 06.01.19 - 09:25

Gar nicht würde ich reagieren! Aus dem Fehler (sorry, aber du hast dich echt extrem naiv benommen) lernen und das Rüsseltier möglichst aus den Gedanken streichen. DU bist ja gerade noch davon gekommen, aber was stimmt denn bitte mit der Freundin nicht, die ihn geheiratet hat, nachdem sie über dich von dem jahrelangen betrug erfahren hat?! Du bist noch jung! Sei froh, dem Typ nicht noch mehr deiner fruchtbaren Jahre geopfert zu haben und lass dich nur noch auf Singles ein, die auch im besten Fall die letzte Beziehung schon deutlich abgehakt haben. Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen