Trennung nach Silberhochzeit?

    • (1) 02.01.19 - 18:34

      Hallo,
      ich bin 53Jahre alt ,seit 25Jahren verheiratet und seit über 30Jahren mit meinem Mann zusammen.Wir haben 2erwachsene Söhne.Vor 2Jahren sind meine Schwiegereltern verstorben.Mein Mann wollte sein Elterhaus unbedingt behalten und hat für unser Haus ,ohne mich zu fragen Mieter gesucht.Jetzt wohnen wir seit 6Monaten im Haus meiner Schwiegereltern.Aber ich fühl mich hier nicht wohl.Mein Mann sagt mir sehr oft wie lieb er mich hat aber ich kann es nicht erwidern.Alles was er macht nervt mich nur noch.Aber ich trau mich nicht ihm zu sagen was ich fühle.Ich denke ,vielleicht wartet auf ihn eine andere Frau die ihm alles gibt was ich nicht mehr will.Ich hab meinen Mann gern,wie einen Bruder.Wie sag ich ihm bloss,dass ich alleine leben möchte.
      Ich habe mich in einen alten Freund verliebt ,der sich nach über25 Jahren bei mir gemeldet hat.Aber die Gefühle für meinen Mann waren vorher schon weg.
      Hat jemand einen Rat für mich?
      Sillym

      • (2) 02.01.19 - 18:40

        "Wie sag ich ihm bloß, dass ich Alleine leben möchte?"

        Sag es ihm ganz direkt und ehrlich.
        Wenn das wirklich Deine Gefühle sind, hat Dein Mann, der seit 30 Jahren an Deiner Seite ist, das Recht es zu erfahren.
        Alles Herumgedruckse und Hinauszögern bringt auch wirklich keiner Seite was.

        Viel Glück und alles Gute!

        Ja, den habe ich. Ich glaube, dass du deinem Mann nicht verzeihen kannst, dass er dich einfach so, ohne dich zu fragen, aus eurem Zuhause gestoßen hat. Ich könnte das auch nicht verzeihen. Jetzt bist du sauer ohne Ende und fühlst dich ungeliebt - zu Recht.

        Deinen Wunsch nach Liebe projizierst du nun auf eine andere Person, den alten Freund.

        Das ist aber keine Lösung und sorgt für noch mehr Unruhe, auch bei dir selber. Vergiss den Freund erst einmal, mache reinen Tisch mit deinem Mann. Wenn du dich für ihn entscheidest, bleib dabei - ohne andere Männer in deinem Leben. Solltest du dich gegen ihn entscheiden, trenn dich erst einmal sauber, bevor du an eine neue Beziehung denkst.

        Ich glaube, ich würde den Mietern aus Eigenbedarf kündigen und wieder in mein Haus einziehen. Ist es überhaupt auch dein Haus? Hast du Miteigentum?

        (4) 03.01.19 - 17:17

        Komm erstmal zu Dir selbst, bevor Du dich in was neues stürzt. Erklär deinem Mann, dass so nicht leben möchtest und Du daher eine Auszeit brauchst, um zu Dir selbst zu kommen.
        Manchmal tut Abstand einer Beziehung wirklich gut.
        Möglicherweise hast Du die Möglichkeit mit einer Kur in das neue Jahr zu starten - sprich mal mit deinem Arzt.
        Oder gibt es sonst die Chance, dass du dich mal 4 Wochen nur um Dich selbst kümmerst.
        Wenn Du dan klarer siehst, kannst Du weiter planen.

      • (5) 05.01.19 - 11:25

        Liebe Sillym,
        Mir ist etwas ähnliches passiert - allerdings nach 12 Jahren Beziehung mit meinem verlobten und mit 28 Jahren.
        Mein verlobter und ich haben zusammen gewohnt und wollten im Jahr darauf heiraten. Ich hatte beim Heiratsantrag ein Jahr vor der Hochzeit Tränen in den Augen - aber nicht vor Glück! Ich hatte mich schon Jahre vorher begonnen von ihm zu lösen, weil er mich ewig hingehalten hat mit zusammenziehen und heiraten (ich bin extra für ihn weit weg von meiner Familie gezogen). Nach 12 Jahren Beziehung, 4 Jahren zusammen Leben und 1 Jahr Verlobung habe ich auf der Arbeit meinen seelenverwandten kennen und lieben gelernt. Er gab mir die Kraft, die schon lange erloschene Beziehung zu beenden. Ich hatte total Torschlusspanik und wäre wohl geblieben.
        Meinen damaligen Partner hat das zu meiner großen Überraschung hart getroffen. Ich dachte, seine Gefühle seien auch schon lange abgeflaut.

        Wir waren allerdings nicht verheiratet und hatten keine Kinder. Mein jetziger Mann hätte mich dann auch nicht genommen. Habt ihr Kinder?

        Ich habe jedenfalls diese Entscheidung nie bereut. Wir sind heute verheiratet und haben einen gemeinsamen Sohn. Beide sind mein größtes Glück.

        Je nachdem, wie du dich entscheidest, zwei Tipps :
        Spreche offen mit deinem Mann und erzähl ihm von deiner neuen liebe. Sag aber klar, dass er ein Auslöser, aber kein Grund ist.

        Mach einen sauberen Schnitt! Fang kein Verhältnis mit dem neuen an, solange mit deinem ex nicht alles geklärt ist. Lass deine Ehe nicht beschmutzt enden und deine neue Partnerschaft nicht schmutzig beginnen.
        Alles Gute!

        (6) 21.02.19 - 16:51

        Hallo,

        ich glaube, bei dir ist etwas durcheinander geraten.

        Meiner Vermutung nach lief es so, dass du dich zuerst in deinen "alten freund" verliebt hast. Was ja auch in der regel nicht über nacht passiert. Da wird es im vorfeld schon zu einigen treffen und anderen dingen gekommen sein, oder?

        Nun versuchst du deinem mann die schuld zuzuschieben für dinge, von denen er gar nichts wissen konnte, hast ihm ja nichts gesagt: "Aber ich trau mich nicht ihm zu sagen was ich fühle"

        Steh doch einfach zu dem Ehebruch und gut. Das ist ja keine straftat. Wenn du versuchst, dir die sache schön zu reden, belügst du nur dich selbst.

        LG

        susanne

Top Diskussionen anzeigen