Nach Trennung in der Wohnung bleiben

    • (1) 03.01.19 - 16:26
      2018Mama

      Hallo,
      vorab erstmal eine grobe Erklärung der Situation:
      Mein Mann und ich streiten uns sehr oft. Wir haben erst dieses Jahr im Sommer geheiratet und haben eine 4 Monate alte Tochter. Leider hatten wir auch vorher öfter mal Streit, aber ich dachte immer wir packen das und wollte nicht so schnell das Handtuch werfen. Mittlerweile bin ich einfach nur noch total unglücklich. Habe schon etliche Male versucht mit meinem Mann zu reden, wir haben uns Regeln für einen besseren Umgang miteinander aufgeschrieben und in der Wohnung aufgehangen, etc., aber er ändert einfach nicht sein Verhalten mir gegenüber. Ich versuche so oft mit ihm über unsere Probleme zu reden um die Ehe zu retten, aber von ihm kommt einfach nichts. Er ignoriert mich sogar wenn ich vor Verzweiflung einfach dasitze und weine. Mittlerweile habe ich die Hoffnung auf Besserung so ziemlich aufgegeben und möchte unserer Tochter so ein Familienleben nicht mehr antun. 😢😢

      Nun zur eigentlichen Frage:
      Wir wohnen zusammen in einer Mietwohnung. Mein Mann hat vorher schon hier gewohnt und ich bin dazugezogen. Wurde auch in den Mietvertrag mit aufgenommen. Seit meinem Einzug haben wir jeden Raum nach und nach renoviert, was mich viel Geld gekostet hat (z.B. die neue Einbauküche die ich allein bezahlt habe) und auch viele Nerven, da man ihm quasi für alles was er erledigen soll ständig hinterherlaufen und gefühlt 1000 Diskussionen führen muss. Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich bei einer Trennung ein Recht habe mit unserer Tochter in dieser Wohnung zu bleiben? Freiwillig wird er das wohl nicht zulassen. Finanziell weiß ich auch nicht so recht wie es weitergehen soll. Bin nun noch für fast 2 Jahre in Elternzeit und lasse mir das Elterngeld halbiert auszahlen. Jobmässig sieht es auch nicht so toll aus. Hab zwar einen unbefristeten Arbeitsvertrag, allerdings nur als Leiharbeiter. 🤷‍♀️

      Hoffe es kennt sich hier jemand mit so etwas aus und kann mir die Angst vor diesem Schritt nehmen. Vielen Dank schon mal. 😉

      • (2) 03.01.19 - 21:14

        Die Ehewohnung steht beiden gleich zu. Würde man vor Gericht darüber streiten, hätte wohl der, der mit Kind drin wohnen bleiben will die besseren Chancen, sie zu behalten. Aber, zwei Dinge gilt es im Hinterkopf zu behalten:

        1. Die Miete muss ja auch zu tragen sein
        2. Der Vermieter muss nicht damit einverstanden sein, einen von euch aus dem Vertrag zu lassen und/oder mit einem von euch einen Einzelvertrag zu schließen.

        Gerichtlich kann man das beantragen (§1361b BGB), aber so einfach geht es auch nicht. Das Zusammenleben nach der ausgesprochenen Trennung müsste unzumutbar sein (Spannungen, Belästigungen, Gewalt, Alkohol, Drogen). Und das ist dann auch nur eine vorläufige Entscheidung.

        LG

        Nein, ich kann dir die Angst vor diesem Schritt nicht nehmen. Eine Trennung ist ein finanzielles und oft auch persönliches Disaster und in deiner Situation nicht ratsam.

        Das erste Jahr mit Baby ist oft schwierig - ich empfehle dir, mindestens noch ein Jahr zu warten, bevor du über ein Beziehungsende auch nur nachdenkst, besser noch bis das Baby in einer guten Betreuung bist und du wieder arbeiten kannst - noch besser wäre es, wenn du statt dessen eine festes Arbeitsverhältnis bzw.. eine Ausbildung anstrebst.

        Such dir Unterstützung - Z. B. In einer Beziehungs- bzw. Erziehungsberatungsstelle, und schau zu, das du das schwierige erste Babyjahr hinter euch bringt - die Beziehung wird danach in der Regel wieder besser.

        Hallo,

        die Angst kann dir keiner nehmen, aber wenn du so nicht glücklich bist un dein Mann daran offensichtlich kein Interesse hat, wirst du um diesen Schritt nicht herm kommen.

        Was die Wohnung angeht, ist die wichtigste Frage: kannst du sie dir alleine leisten während der Elternzeit?. Wenn ja, stehen die Chancen sicher nicht schlecht, dass du in der Wohnung bleiben kannst mit deiner Tochter.

        Lg Annika

      • "Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich bei einer Trennung ein Recht habe mit unserer Tochter in dieser Wohnung zu bleiben?"

        1. Der Vermieter bestimmt, wer in seiner Wohnung wohnen darf. Er kann darauf bestehen, dass Dein Mann die Wohnung wieder übernimmt und mit ihm einen neuen Mietvertrag aushandeln. Oder er will keinen von euch mehr darin wohnen haben. Kündigen müsst ihr nämlich gemeinsam, ihr könnt euch dann nur miteinander einigen und den Vermieter nach seinem Einverständnis fragen.

        2. Ob Du mit dem Kind dort wohnen bleibst oder ausziehen darfst ist ebenfalls nicht eine Entscheidung, die einer von euch alleine treffen darf. Da ihr gemeinsames Sorgerecht habt, müsstest Du die Erlaubnis Deines Mannes für den Auszug der Tochter haben. Ansonsten bleibt der rechtliche Weg.

        Vielleicht gehst Du wirklich erst einmal zu einer Beratungsstelle. Es geht ja auch ums Finanzielle. Und was auch sein kann, dass er auf einmal einlenkt und sein ganzes Verhalten ändert, wenn er merkt, Du wirst die Trennung ganz sicher durchziehen. So mancher Mensch ist dann noch zur Besinnung gekommen, wenn plötzlich der Partner Biss zeigt.

        (6) 12.01.19 - 08:05

        Ich habe auch eine Trennung ohne Ehe hinter mir. Wir standen beide im Mietvertrag.
        Problem war das dann entweder beide kündigen müssen oder eben der eine Teil zustimmen muss das der andere aus dem Mietverhältnis austreten darf.
        Bei mir ging es damals sogar vor Gericht weil er mir nicht diese Zustimmung gegeben hat.

Top Diskussionen anzeigen