Betrogen worden

    • (1) 13.02.19 - 16:59

      Hallo ich bin sanny und mein Mann hat mich betrogen..wir sind 18 Jahre zusammen und 10 Jahre verheiratet haben 2 Mädels im Alter von 17 und 11 Jahren..vor 5 Monaten kam mein Mann ins Krankenhaus wegen Depressionen und Angstzuständen.ich stand immer zu ihm jeden Tag war ich im kh bei ihm..ein Tag hätten wir abgemacht uns nicht zu seh'n..ich Hab 4 mal die woche gearbeitet und die Kids und den Haushalt geschmissen fast jeden Tag für 2stunden zu ihm ins kh ..irgendwann merkte ich das es ihm nicht mehr so recht ist das wir oder ich ihn besuchen er wollte sein Auto mitholen ins kh und kam dann für ca.1 Stunde zu uns nachhause..anfangs dachte ich ja er muss mal raus dort ..aber als es mir immer schwerer gefallen ist ihn geh'n zu lasse von zuhause ins kh..sagte ich ihm ich komme morgen ins kh dich besuchen da fällt mir der Abschied nicht so schwer..ignorierte er es und er kam nachhause...die Wochenende durfte er nach länger Zeit khaufendhalt zuhause verbringen..er wurde irgendwie immer komicher...doch ich dachte es sei seine krankheit..am 28 .12 .18 schrieb er mittags noch er schläft heute zuhause und freut sich...um halb 5 kam dann eine Whatsapp das er jetzt heimkommt und wir reden müssen..Ich dachte ok..als er dann zuhause war sagte er nur ich Trenn mich..und war wieder weg...da stand ich nun nach 18 Jahren verlassen..Ich war wie im schockzustand und konnte es nicht fassen...einfach so aus dem nichts...Ich verstand die Welt nicht mehr..am nächsten Tag dann schrieb Ich ihm und sagte er soll mir erklären warum..er sagte nur er liebt mich nicht mehr..Ich fragte ob es eine andere gibt das hat er verneint...Ok ich nahm es so hin..eine Woche später 4.1.19 bekam ich ein Anruf das er gesehen wurde mit einer anderen..Ich hab ihn dann direkt darauf angesprochen weil er Grad zu Besuch zuhause war..er hat alles abgestritten und war zu feige es mir ins Gesicht zu sagen.nein feige wie er war schrieb er per wahts App das es ihm leid tut. Ich war wütend und sauer auf ihn und wollte ihn nicht mehr sehn. Nachdem ein paar Tage Funkstille war redeten wir miteinander und er sagte dann das es 4wochen schon geht.vorher hat er gesagt 1woche..belogen und betrogen hat er mich.. mittlerweile sind wir wieder zusammen..aber ich habe immer dieses Kopfkino und es fällt mir echt schwer ihm zu vertrauen.. Ich liebe ihn ..aber es tut verdammt weh..und ich kann es nicht abstellen diese Gedanken..Ich werde die Reha abwarten in die er am 28.02 19 geht und seh'n ob das alles noch einen Sinn hat..Ich habe keine Kraft mehr um ihn zu kämpfen..vielleicht habt ihr ein tat für mich.

      • (2) 13.02.19 - 20:31

        Im September kam er ins KH und war am 28.12. und darüber hinaus noch immer drin?

        Wann will er denn die andere kennen gelernt haben? Im KH? Was soll denn da gelaufen sein und wo?

        Ich verstehe die zeitlichen Abläufe nicht ganz.

        Und nun will er sich doch nicht mehr trennen? Warum?

        • (3) 14.02.19 - 21:26

          Ja er war so lange um kh bis zum 14.01.19 die Frau mit der er mich betrogen hatte hat er im kh kennengelernt ist auch eine Patientin dort..er hatte sein Auto dabei und die waren bei ihr zuhause..

      (4) 13.02.19 - 21:16

      vorausgesetzt das haut alles so hin und er hat dich wirklich betrogen würde ich mir auch mal Gedanken um den Grund der Lüge machen.
      Warum ist er denn nicht direkt mit dem Thema raus?
      Ich schätze hier eine Kombination von Scham (weil Frau & Mutter der eigenen Kinder betrügen ist schon sch***), aber auch Schutz - vielleicht empfindet er noch etwas für dich, wenn auch keine volle Liebe mehr, und wollte dich vor dem Schmerz und der Enttäuschung bewahren. Evtl. kommt noch Angst dazu vor deiner Reaktion und der der Kinder auf eine solche Tat.

      Nur so als Gedankengang.

      • (5) 14.02.19 - 21:36

        Er hat mich betrogen das ist Fakt.. er sagte es war eine Kurzschluss Handlung..er hatte in ihr jemand gefunden die ihn versteht bzw seine krsnkheit..und es wäre einfach dann so passiert. Er fühlte sich von mir nicht mehr geliebt sagt er..aber als ich angefangen hab um ihn zu kämpfen merkte er das da noch was ist..er hatte Angst vor dem was ist wenn er aus dem kh kommt das er das zuhause und mit Arbeit nicht schafft und er hat gesehen das ich mit den Kids zuhause ganz gut alleine klar komme..es war so eine Art Flucht vor der Zukunft sagt er warum er sich getrennt hatte.. und Sie hat ihm nix beteutet sagt er..es ist halt schwer für mich ihm wieder zu vertrauen..Ich denke es kommt mit der Zeit..

    Hallo mami0107

    Meine ganz persönliche Sicht ist bei diesen Dingen sehr einfach: Entweder du kannst das verzeihen - oder eben nicht. Leb künftig (wenn dein Mann mal alleine oder mit Kumpels weg ist) mit der Unsicherheit ob es wirklich eine einmalige Sache war - oder trenn dich. Was sollen wir dir hier raten? Du selbst mußt wissen, ob du ihm jemals wieder vertrauen kannst - oder ob du für den Rest deines Lebens mit Zweifeln leben willst.

    Für mich ist ein Betrug in einer festen Beziehung (oder sogar in einer Ehe) das Einzige, was unentschuldbar ist. Wer einmal fremdgeht, der tut es auch wieder. Davon bin ich zutiefst überzeugt. Ich habe mich damals trotz Haus und Familie sofort von meiner Exfrau getrennt. Und würde es immer wieder so machen. Ist aber wie gesagt meine ganz persönliche Einstellung.

    (8) 25.02.19 - 21:57

    Ich kann verstehen, wie du fühlst. Allerdings würde ich auf keinen Fall einen Mann zurück nehmen, der mich so hintergangen hat. So stark kann die liebe nicht sein, dass ich mich emotional so quälen würde. Ich wünsche dir viel Kraft für welchen Weg du dich auch immer entscheidest. Ich würde mich trennen.

Top Diskussionen anzeigen