Falsche liebe Hilfe

    • (1) 02.04.19 - 03:04
      Anonym842019

      Hallo
      es fällt mir sehr schwer darüber zu sprechen aber ich weiß einfach nicht mehr weiter vor ca. 5 Jahren ist der Neffe meines Mannes zu uns gezogen.. er ist 10 Jahre jünger als ich. Mein Mann ging auf Montage und um schnell auf den Punkt zu kommen wir fingen was miteinander an...: natürlich hatte ich ein schlechtes Gewissen bis heute manchmal halte ich es kaum aus... ich habe in meiner Ehe sehr viele Probleme (das würde hier den Rahmen sprengen und ist auch keine Entschuldigung) .. na ja jedenfalls hat er also der Neffe auch in den Jahren Frauen kennen gelernt aber es ist nie was festes draus geworden..: er sprach auch von liebe zu mir und sagen wir mal so er hat mir vorgemacht mich zu lieben..: nachdem S war er aber immer schnell abweisend... das ist alles so kompliziert..ich habe mich in ihn verliebt ja ich liebe ihn. Ich weiß das es falsch ist und nicht richtig aber ich liebe ihn... jetzt ist es so das er jemanden kennen gelernt hat..: ich habe es gefühlt und als er das dann zugab bin ich durch gedreht... ich habe eine furchtbare Szene hingelegt... richtig schlimm.. da meinte er zu mir das war alles nur Spaß von ihm fast 5 Jahre nur Spaß... dann bin ich zu meinem Mann gefahren und als ich wieder kam lief was kein S aber sonstiges.. er meinte S wolle er nicht weil ich dann sauer wäre ... das ist alles so krank aber ich komme nicht weg von ihm! Mich erfasst Panik wenn ich denke das mit der Frau was festes wird.. sie war hier und die hatten S..:ich bin am Boden... und heute war dann der Gipfel er hat was bekommen also keinen S aber was anderes und als ich später was wollte hat er mich abgewiesen!!! Da bin ich wieder ausgerastet! Hab ihn beleidigt und da meinte er da läuft jetzt gar nichts mehr und das er nichts von mir will!!! Habe dann Panik bekommen.:: ich kann nicht mehr mein Leben ist so schlimm! Nicht nur das ist ein schlimmer Mensch ich komme da nicht raus!!! Helft mir bitte

      • (2) 02.04.19 - 03:15

        Hallo,
        Wie alt bist du denn, wie alt ist er, wie alt ist dein Mann? Warum wohnt sein Neffe bei euch?

        Tja, wie stellst du dir die Hilfe vor? Was wünschst du dir zu hören?
        Wenn du so emotional reagierst solltest du dir vllt professionelle Hilfe suchen, um deine Impulse unter Kontrolle zu halten.
        Schonmal über eine Trennung von deinem Mann nachgedacht? Es ist nicht in Ordnung ihn 5 Jahre lang zu hintergehen.

        Mach dem Jungen keine Szene und großes Drama, darauf steht keiner und es führt auch zu nichts, ausser das bei allen Beteiligten der Stresslevel steigt.

        • (3) 02.04.19 - 09:13

          Ja danke für deine Antwort... ich bin 34. Neffe 24 mein Mann 38.. natürlich habe ich über eine Trennung nach gedacht.. nicht 1 sondern mehrfach... nein es ist überhaupt nicht in Ordnung das es so gelaufen ist :/: das weiß ich selbst ..ja vielleicht brauche ich Professionelle Hilfe ich weiß es nicht! Der Junge hat aber auch schließlich mitgemacht ich habe ihn nicht gezwungen.

          Ich glaube er brauchte nur ein Ventil um seinen Druck abzulassen und ja so ist das.. ich habe das wohl falsch gedeutet und mich da in was verannt... er benutzt mich so wie er es will

          Ich bin halt sehr emotional fühle mich von ihm nur ausgenutzt und jetzt weg geschmissen.. ich bin abhängig von ihm ist so das ist so schlimm für mich.. ich bin ja selber schuld


          Der kam hierher zum studieren ist wie eine Art WG...

          • Der Junge war 19, als das alles angefangen hat... Auch wenn er volljährig war und du ihn zu nichts gezwungen hast, finde ich es ehrlich nicht ok, dass du ihn als "Tante" in solche Situationen bringst. Du warst die Erwachsene. Du warst verheiratet mit seinem Onkel. Es hätte NIE so weit kommen dürfen.

            Du sprichst von deinerseits von Liebe... wünscht du dir für den Jungen den nichts besseres als dieses verworrene Spiel aus Eifersucht, Ehebruch, Loyalitätskonflikt zum Onkel, hysterischen Szenen etc?

            Was ich persönlich(!) an deiner Stelle tun würde: Den Jungen ziehen lassen und ihm ein schönes Leben wünschen. Deinen Mann erklären, dass du ihm Hörner aufgesetzt hast. Ich würde mich von beiden Männern trennen und ein neues Leben anfangen. Du bist erst 34.

            • (5) 04.04.19 - 19:52

              Weiter unten habe ich darauf auch geantwortet. Aber gut. Ich möchte nochmal auf deine Antwort eingehen...erstmal danke für deine Ehrlichkeit.

              Also als das damals anfing da wollte ich es stoppen..: wir waren geschockt beide und haben das nicht einfach so getan so nach dem Motto ach egal komm..: natürlich hätte ich ihm was anderes gewünscht als sowas... weder er noch ich haben das geplant.. klingt banal aber es ist einfach passiert... ich meine auch wenn ich es am Anfang hätte stoppen müssen die Zeit danach hatte er immer die freie Wahl.. ich kann nur immer wieder sagen ich habe ihn nicht gezwungen..und ich war auch Nicht immer diejenige von der es aus ging

              Selbst heute klatscht er mir dann auf den A.. und sowas sucht die Nähe.. plus hat er mir auch Eifersuchtsszenen gemacht/ ich solle bloß nicht in die Disco gehen usw. usw. ständig hat er mir gesagt das er mich liebt also was ich damit sagen will ich bin nicht die allein Schuldige... aber ihr habt alle recht ich will und muss ihn los lassen...egal was er gesagt hat oder wie es dazu kam es war falsch.

              Und meinen Mann muss ich auch loslassen das hat wirklich niemand verdient

      Helfen kannst du nur dir selbst.

      Bist du dir sicher, was du willst, wenn du die freie Wahl hättest? Diese unsägliche Affäre macht ja keinen Sinn.
      Willst du mit ihm durchbrennen, wenn er wollen würde?
      Welche Rolle spielt dein Mann überhaupt in deinem Leben? Vermutlich so gut wie keine, denn man muss schon gehörig abgebrüht sein, um so eine Nummer auf engstem Raum durchzuziehen.

      Vielleicht ist eine Trennung von deinem Mann der erste Schritt. Der Neffe gibt den Impuls in die richtige Richtung, indem er dich abserviert und schlecht behandelt. Das sollte es einfacher machen, von ihm loszukommen.
      Denn betrachte es mal realistisch: willst du wirklich ernsthaft einen Kerl, der praktisch unter den Augen des Onkels, der ihm Unterkunft gewährt, mit dessen Frau vögelt? Was ist das für ein Charakter? Wenn's zwischen euch die große Liebe wäre, die auch Zukunft hat - dann nix wie hin. Aber so?

      Du musst erstmal WOLLEN, dass er dich in Ruhe lässt. Sonst wird das nix. Droh ihm an, deinem Mann reinen Wein einzuschenken. Vermutlich fliegt er dann eher heute als morgen aus der Wohnung und muss zusehen, wo er bleibt. Die Familie wird auch nicht begeistert sein. Und dann klär das Vorgehen mit deinem Mann. Niemand hat verdient, dass so mit ihm umgegangen wird.

      Und wenn du das hinter dir hast, hört dieser Liebeeskummer auch irgendwann auf. Keiner der beiden ist der Richtige im Moment.

      • (7) 02.04.19 - 21:47

        Mein Mann spielt eine große Rolle ich bzw. Wir wollten diese Affäre bestimmt nicht.. auch wenn du es nicht glaubst ich leide jeden Tag darunter was ich getan habe... ich fühle mich so so schlecht deshalb... ja und das mit meinem Mann steht auf einem anderen Blatt...

        Du hast mit allem recht ich bin froh wenn das alles ein Ende hat ...

        • Naja, wenn dein Mann eine große Rolle spielt, dann solltest du dich auch so verhalten.

          Du schreibst von Eifersuchtsszenen und weiter unten, dass es dich verrückt macht, dass dein Lover eine andere hat.
          Entschuldige mal: DU hast einen Mann und beginnst eine Affäre und tust jetzt so als habest du irgendwelche Rechte an deinem Lover. Natürlich erzählt man sich bisweilen schwulstiges Zeug bei so einer Affäre. Dass sich einer ernsthaft verknallt, ist i. d. R. nicht vorgesehen und die Probleme vorprogrammiert. Irgendwas wird er vermutlich auch für dich empfunden haben, wenn er nicht ein vollends mieses A*** ist, das neben Logis auch gern die Dienste der Hausherrin in Anspruch nimmt.

          Vielleicht benimmt er sich jetzt auch so, weil er nicht weiß, wie er dich loswird und probiert es auf die harte Tour.

          Wenn dir dein Mann und eure Ehe nicht komplett egal sind, dann komm von deinem Jammertrip runter. Du bist erwachsen und hast gewusst, auf was du dich einlässt. Es ist nicht mehr zu ändern und es wird nicht besser, wenn du dich (angeblich) so schlecht fühlst. "Angeblich", weil man von schlechtem Gewissen nicht viel erkennt. Stattdessen lamentierst du, was der Neffe dir schlimmes angetan hat. Was hast du deinem Mann angetan? Ihr seid quitt, denke ich. Sieh es als Wiedergutmachung. Du hattest nette Jahre mit dem Bengel und jetzt ist es vorbei. Er hat andere Pläne und du gehörst nicht dazu.

    Also wichtig ist jedenfalls Abstand von deiner Affäre. Unter einem Dach und sich ständig sehen, kann dann auch nicht gut gehen, wenn Mann sich anziehend findet. Egal ob nur sexuell oder auch von dem Gefühlen.
    Also, sag ihm das er dringend ausziehen muss.
    Das mit deinem Mann musst du selber wissen, ob du meinst, dass es sich noch zu kämpfen lohnt. Wenn ihr bereits soviele Probleme habt und du nun für einen anderen Mann Gefühle hast.
    - aber darum geht es hier ja nicht.

    Deine Affäre hat dich wahrscheinlich nie geliebt sondern fand dich einfach sexuell attraktiv und dadurch, dass du immer alles mitgemacht hast und er danach auch erstmal abweisend war und bis er eben das nächste Mal wollte, für ihn ja auch perfekt und unkompliziert.
    Zu dir gehen, an deiner Tür klopfen einmal drüber rutschen und danach wieder das eigene Ding durchziehen und das über fünf Jahre beliebig oft.. da konnte er es ja kaum besser haben. Nun wird er langsam erwachsen und will wahrscheinlich eine richtige Beziehung.

    • (10) 03.04.19 - 00:08

      Das mit meinem Mann ist was anderes und steht auch auf einem anderen Blatt ich weiß was ich getan habe... und das ist unverzeihlich... auch wenn es keine Entschuldigung ist.. er ist auch nicht nur gut und genauso bin ich nicht nur schlecht

      Er will wohl auch ausziehen in den nächsten 2-3 Monaten... ja er sagt auch das war alles nur Spaß für ihn keine Liebe (obwohl er mir paar mal Gesagt hat das er mich liebt) und jetzt pass ich nicht mehr und werde einfach auf die Seite geschoben. Ja ich weiß doch das ist alles falsch und auch das wir keine Zukunft hätten aber trotzdem wie er mich behandelt das hat mein Herz zerbrochen!! Da meine Selbstachtung auf dem Nullpunkt ist habe ich auch dem entsprechend verhalten das war sehr erniedrigend weil er mich als billig bezeichnet hat usw usw ach es ist so schlimm... die Frau mit der er sich trifft ist in meinem Alter und hat 2 Kinder.. er versteckt alles vor Mir und das macht mich verrückt

      Vielleicht bin ich ja verrückt geworden wer weiß... ich habe das Gefühl ich kann ohne ihn nicht leben und das ist unerträglich dieses Gefühl ..: er hat die Oberhand und weiß das auch ganz genau

      Das ist alles einfach sinnlos

      • "Vielleicht bin ich ja verrückt geworden wer weiß"..... Vielleicht?!

        Also um es noch mal zusammenzufassen:

        1. Du bist in einer festen Beziehung!
        2. Du fängst vor der Nase deines Mannes eine Affäre mit einem, damals 19 jährigen, Familienmitglied von ihm an!
        3. Du amüsierst dich seit 5 Jahren mit diesem Familienmitglied!

        Anstatt dich mit deiner Tat auseinanderzusetzen, beteuerst du immer nur knapp, dass es dir leidtut und du weisst, was du getan hast, nur um dass ausführlich über deine Affäre und wie er dich behandelt zu jammern.

        Du solltest dir wirklich Hilfe suchen, denn die brauchst du dringend, um zu sehen, dass deine völlig Ich-bezogene Welt etwas schräg ist.

        Hör auf zu jammern, hör auf deiner Affäre nachzustellen und irgendwelche hysterischen Szenen zu machen und such dir Hilfe, und zwar nicht in einem Forum, wo du vor allem Zuspruch erwartest!

        Deine Affäre will nichts mehr von dir wissen und der Druck, den du ausübst, ist mit ein Grund für sein Verhalten. Sein Sexleben geht dich nichts an. Ja er hat dir gesagt, dass er dich liebt... Und? Ist dies jetzt ein bindendes Versprechen?

        Ich kann nur hoffen, dass er auszieht und seine Ruhe findet und für dich kann ich nur hoffen, dass dein Mann es rausfindet...

        • (12) 03.04.19 - 09:57

          Ja deine Antwort ist echt krass... ich erwarte keinen Zuspruch hier und da ich kein Kind bin weiß ich schon genau was ich getan habe!!

          Aber du tust ja gerade so als ob ich die alleinige Schuld daran trage!

          Wie und was da alles war kann man in einem Forum glaub ich auch gar nicht wieder geben.

          • "Schuld" ist ein unangenehmes Wort. Aber ja, du hast dich ganz alleine in diese doofe Situation gebracht.

            Ich habe Mitleid mit deinem Mann. Wenn er so schlimm wäre, hättest du ihn verlassen können. 5 Jahre betrogen zu werden mit einem im Haushalt lebenden Familienmitglied hat keiner verdient.

            Mir tut auch der Junge leid. Mit 19 Jahre ist er da in eine echt doofe Situation gekommen (s. Loyalitätskonflikt, Ehebruch,...) Ich finde es echt ziemlich mies von dir, dass du Ansprüche an den Jungen stellst und ihm tatsächlich vorwirfst, dass er sein Leben altersgerecht ohne dich lebt! Ich hätte dem armen Burschen eine schöne, erfüllte Jugendliebe gewunschen als dieses ganze Theater, dass DU veranstaltest. Du wirkst tatsächlich sehr Ich-bezogen. Was deine Aktionen bei den beiden Männern angerichtet haben (könnten), scheinst du nicht am Schirm zu haben.

            • (14) 04.04.19 - 19:06

              Ich habe nie behauptet das mein Mann das verdient hat ..: aber entschuldige du magst Recht haben aber die ganze Geschichte weiß nur ich!

              Zu meiner Affäre es ging von uns beiden aus... ja am Anfang habe ich es versucht zu stoppen ich war schockiert und wollte das auch nicht.. aber er war immer so lieb zu mir..: kam auch zu mir usw... sogar heute noch packt er mir am A... ja obwohl er es beendet hat... er spielt auch eifersüchtig nicht nur ich!!! Ihr kennt nicht die ganze Geschichte!!!

              Ja das hätte ich ihm auch alles gewünscht aber andrerseits hatte er immer die Wahl zu gehen! Ich habe ihn zu nichts gezwungen!!!!!

              Und nochmal ich weiß verdammt noch mal ganz genau was ich getan habe...

              Aber mein Mann hat auch nicht immer alles richtig gemacht aber wie gesagt das ist keine Entschuldigung trotzdem

              Ich bin ganz bestimmt nicht alleine für das alles verantwortlich

Pack deine Sachen und geh.

Die Sache ist derart verfahren, dass ihr kaum die Möglichkeit habt jemals wieder vernünftig miteinander umzugehen.

  • (16) 04.04.19 - 09:54

    Auch wenn viele das hier nicht glauben.. ich weiß es ist falsch was ich getan habe... und wenn von könnte würde ich die Zeit zurück drehen und es nicht tun..

    Ich kann meinem Mann kaum in die Augen schauen... ich habe meine Strafe bekommen nämlich das ich mich selbst am meisten verachte!!! Egal was ich sage ich kann nicht rechtfertigen was passiert ist...

    In dieser Zeit haben wir 1000 mal versucht das zu beenden!! Ja ich hätte es nicht so weit kommen lassen sollen... er ist Single aber trägt natürlich eine Mitschuld mein Mann ist schließlich der Onkel! Aber ich!!! Ich bin verheiratet ich hatte immer eine Wahl nämlich mich zu trennen!!! Ich liebe meinen Mann (jaaaa auch wenn man es mir nicht glaubt)

    Es ist gut das dass alles jetzt vorbei ist!!! Er ist so gut wie mit ihr zusammen... da spiel ich keine Roll mehr ...ich brauchte die harte Tour um in der Realität zu landen!!! Nämlich das ich eine verdammte Egoistin bin und ich nicht weiß wie ich weiter machen soll

    • Warum so pathetisch?

      Es geht doch nicht um die Schuldfrage oder guter Mensch/schlechter Mensch.

      Das einzig Positive, was du jetzt daraus ziehen kannst, ist die Ehe mit deinem Mann zu überdenken. Offensichtlich liebst du ihn weniger oder anders als den Bengel. Und hätte der sich nicht neu orientiert, würde es munter weiterlaufen.

      Rede mit deinem Mann, irgendwas läuft bei euch vielleicht auch nicht rund oder ist eingeschlafen. Er verdient es, die Wahrheit zu erfahren und zu entscheiden, ob er weitermachen will. Eben als 2. Wahl, weil sein Neffe abgesprungen ist.

      Geh in die Kirche, bete 10 Vaterunser und zünde eine Kerze an. Oder spende großzügig an ein Frauenhaus o. ä. Aber hör mit diesem Selbstmitleid und der Masche "Selbstgeißelung" auf. Nützt keinem was.

      • (18) 04.04.19 - 13:39

        Natürlich wenn man etwas bereut überdenkt man Dinge ist völlig normal denke ich... auch wenn die Schuldfrage nichts bringt oder etwas ungeschehen macht. Trotzdem macht man sich dann Vorwürfe.

        Als das alles anfing steckten wir mitten in einer Krise (wie gesagt was keine Entschuldigung ist für meine Affäre). Ich denke auch ich sollte es ihm sagen oder mich halt trennen. Er ist mir wichtig und ich liebe ihn auch (wie gesagt auch wenn man das nicht glaubt, man kann mehr als nur 1 Menschen lieben).

        Ich muss mir das alles in Ruhe überlegen.

        Aber ja es gibt wohl keine anderen Optionen.

        Und ich brauche nicht 10 mal beten ich glaube an Gott aber nicht an die Kirche also Gott weiß was ich getan habe und das Karma wird es wohl dann entscheiden.

Er ist ein schlimmer Mensch, aber du bist noch schlimmer. wie kannst du denen mann so etwas antun - jahrelang?

  • (20) 04.04.19 - 13:49

    Sehr einfach von dir sowas zu sagen. Ich weiß das ich schlimm bin und das was da war falsch ist/war. Aber du weißt gar nichts über mich oder über meinem Mann und wie unsere Ehe war und was in unserer Ehe vorgefallen ist oder oder oder?! Egal was war rechtfertigt natürlich nie das was ich getan habe!!! Natürlich möchte ich hier Meinungen hören sonst hätte ich mich nicht ans Forum gewendet aber !!!! Das ist ein Forum und keiner kennt mich persönlich deshalb muss man nicht gleich so vorschnell urteilen... weder er noch ich haben uns diese Affäre ausgesucht und ja wie bereits oben erwähnt ich habe mich da in was verrannt und das war dumm von mir aber die Zeit kann man nunmal nicht zurück drehen
    Aber es ist halt auch nicht alles schwarz/weiß!!!!

    • Ich habe dich nicht verurteilt! Sicher bekommt von euch keiner einen Blumentopf für so ein Verhalten.

      Ich habe dir nur gesagt, wie es sein wird.

      Der Neffe wird irgendwann ausziehen und ihr werdet euch auf Familienfeiern treffen.

      Wenn er nicht jeden Respekt vor dir verloren hat, dann hält er stillschweigen über das vergangene.

      Oder aber er steckt deinem Mann, wenn er seine Position verbessert hat ( eigene Wohnung, stabile Beziehung), was da gelaufen ist. Und schaut genüsslich zu, wie dir alles um die Ohren fliegt.

      Und wie du jemals mit dem schlechten Gewissen fertig werden willst, wenn Du hier schon abgehst wie Luzie, kann ich mir so gar vorstellen.

      Deshalb: Pack deine Sachen und geh.

      • (22) 04.04.19 - 18:56

        Ja es wäre wohl das beste für alle wenn ich einfach verschwinde...

        Ich weiß nicht ob er den Respekt vor mir verloren hat.. ja wahrscheinlich ich selbst habe ja auch keinen mehr vor mir selbst! War mir schon klar das man hier so hart mit mir ins Gericht geht..

        Aber ja jammern bringt jetzt nichts mehr
        Danke für eure Ehrlichkeit
        Ich weiß damals hätte ich das stoppen müssen aber glaubt mir das ging auch viel von ihm aus.. nicht nur von mir...

        Das ist alles nicht so leicht zu erklären...

(23) 27.04.19 - 01:21

Nur ganz kurz, weil Du es so häufig erwähnst: Dass Deine Affäre dir immer noch "an Deinen Arsch packt" hat mit Liebe wenig zu tun. Und wahrscheinlich auch nichts mit Begehren. Vielleicht macht es ihn einfach an, dass er seinem Besitz mal kräftig auf die Flanken hauen kann. Und es erregt ihn wahrscheinlich, dass er Macht über Dich hat. Du betrügst Deinen Mann aufs Abscheulichste, wirst vom Jungen abserviert und sabberst, während er längst eine Andere hat.

Top Diskussionen anzeigen