Trennungswunsch? - aber schwanger

Hallo ihr lieben,

Könnte etwas länger werden und ist eigentlich super kompliziert alles 🙄

Weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Erst mal die wichtigsten Daten:
2011 Kind bekommen von alten Partner.
2012 mit meinem Mann zusammen gekommen.
2015 zweites Kind geboren.
2017 Hochzeit.
2018 Trennung. 😅 aber nach 3 Monaten wieder zusammengekommen.

Nun zum Problem, richtig gut nachdem wir wieder zusammengekommen sind lief es nur zwei Wochen so wirklich, die Gründe fürs zusammenkommen waren glaube ich meinerseits auch eher das ich mir für die Kinder den Papa und eine heile Familie gewünscht habe, zudem mir zu der Zeit alles über den Kopf gewachsen ist mit Arbeit, Kinder und dazu leider eine Depression. Ich wusste nicht was ich wollte und dachte da wir früher glücklich waren kann es wieder so werden. Ist aber leider nicht eingetroffen. Ich möchte nicht mit meinem Mann kuscheln, ihn nicht küssen oder umarmen oder sonstiges. Miteinander reden, was mit den Kindern unternehmen ist super aber bitte keine Nähe. Immer wenn er die Wohnung verlässt denke ich nur oh nein gleich kommt er und will einen Abschiedskuss. Jeder Kuss und Umarmung ist also gezwungen und ich tue es nur weil er es will und weils ja dazu gehört. Habe mich nachdem wir wieder zusammen gekommen sind schon mehrfach wieder getrennt aber bin immer ganz schnell wieder angekommen weil ich Panik kriege davor allein zu sein und den Kindern den Vater zu nehmen, ich habe einfach ein furchtbar schlechtes Gewissen alle zu verletzen. Zudem Angst es nicht allein zu schaffen. Ich war mir sicher mich von ihm entgültig zu trennen, wollte es aber noch weiter raus schieben weil er sich beruflich zur Zeit weiterbildet und immer wenn das Thema Trennung aufkam sowas kam wie ich schmeiß hin ich schaff das nicht ohne dich usw. daher wollte ich seine wichtigen Prüfungen abwarten und es dann tun. Tja und wie es das Schicksal so will wurde ich schwanger! Das war erst mal schlimm für mich weil ich ja gar nicht mehr mit ihm zusammen sein wollte und nun noch ein Kind kriege daher auch erst mal gar nicht arbeiten kann usw. aber nach ein paar Wochen habe ich mich an den Gedanken gewöhnt und liebe mein Kind! Ich freue mich darauf aber ich schaffe es nicht mich zu trennen! Ich WILL eigentlich das alles so wird wie früher aber ich schaff es nicht und es ist mittlerweile ein ganzes Jahr vergangen mit dem Hin und her überlegen.

Kann es noch Rettung für uns geben, liebe neu entstehen? Oder verschließe ich meine Augen und will es nicht wahr haben? Er ist ja auch nicht glücklich denke ich. Die Kinder hören nicht auf ihn nur auf mich und viel liebe bekommt er von ihnen auch nicht, ich dafür umso mehr. Habe Angst das es an meiner eigenen sozusagen Abneigung ihm gegenüber liegt das ich sie unbewusst manipuliere. Weiß nicht was ich tun soll. Dem Baby den Vater nehmen schon bevor es auf der Welt ist? Ich finde mich so unfair und schaffe es ja eh nicht eine Trennung durch zu ziehen

1

Ich denke als erstes solltest du überlegen was du wirklich möchtest. Das ewige Hin und Her macht auf Dauer alle kaputt. Du musst entscheiden ob du eine Trennung möchtest oder weiter mit ihm zusammen sein möchtest. Ganz wichtig finde ich das gemeinsame Reden. Wenn du bei ihm bleiben möchtest solltest du dich mit ihm zusammensetzen und ganz offen über deine Sorgen reden. Eine Beratungsstelle kann euch auch bei der Entscheidungsfindung helfen.

Angst ist ein ganz schlechter Ratgeber. Irgendwie kommt es mir vor das er ganz genau weiß wie er dich beeinflussen kann damit du bei ihm bleibst. Er sagt ohne dich schafft er es nicht und will alles hin schmeißen und schon lenkst du ein und machst was er möchte. In dieser Verhaltensweise kann System stecken. Wenn du seine Nähe nicht ertragen kannst, ihn nicht küssen möchtest, dann solltest du es ihm auch so sagen. Bleibe dabei aber sachlich. Zwingst du dich weiter dazu weil du meinst es muss so sein,so kann es sein das deine Abneigung gegen ihn immer größer wird.

FG blaue-Rose