Kinder von trennung erzählen

Hallo ihr lieben,

Eine Frage an alleinerziehende: wie habt ihr von der trennung eure kinder erzählt? Wie sind sie damit umgegangen?

1

In meinen Augen ist es günstig wenn sich beide Eltern mit den Kindern zusammen setzen und ihnen gemeinsam von der Trennung erzählen. Dabei ist es ganz wichtig das man nicht über den anderen Elternteil schlecht redet. Den Kindern sagt das sie nichts für die Trennung können und das beide Eltern weiter für die da sind.

Ein möglicher Rosenkrieg geht zu Lasten der Kinder und sollte von daher vermieden werden.

2

Wir haben uns gemeinsam mit unserer grossen Tochter hingesetzt und es ihr erklärt. Unser Sohn war damals noch zu klein dafür. Bei uns war aber die Besonderheit, dass ich als Mama ausgezogen bin. Für meine Kinder war der Einschnitt durch die Trennung zwar auch gross. Aber nicht so gross wie bei anderen Kindern. Sie waren es gewöhnt, dass Mama ganz oft nicht da ist. Das bringt einfach mein Beruf mit sich. Das neue war, dass wir jetzt die Wochenende woanders verbracht haben.

Ich muss sagen, am Anfang hat meine Tochter gar nicht verstanden, was wir ihr erzählt haben (sie war knapp 4), da die Änderung jetzt gar nicht so enorm für sie war. Erst als es dann so langsam anlief, hat sie verstanden was es bedeutet und ganz viele Fragen gestellt. Wir haben ihr immer geantwortet. Ihr auch immer viel erklärt. Aber niemals schlecht übereinander geredet.

So richtig angekommen im Bewusstsein ist diese Familienkonstellation bei ihr erst in der Schule (also fast 3 Jahre später). Dort haben sie in der 1. Klasse im Sachunterricht das Thema Familie durchgenommen und auch die Familientypen - unter anderem auch die Patchworkfamilie. Da hat sie uns wieder erkannt - mein Ex-Partner und ich hatten inzwischen auch jeder einen neuen Partner.

Dann kamen auch noch einmal ganz viele Fragen.