Trennung vom Partner -wo zuerst

Möglicherweise werde ich mich von meinem Partner trennen . Wir haben gemeinsamen Sohn der 16 Monate alt ist . Ich bin noch in Elternzeit und verdiene mir ein mal die Woche was dazu . Was steht mir zur ? Wo muss ich hin ? Wie viel wird es mir für die Wohnung übernommen ? ( nrw) welche Anlaufstellen muss ich als erstes aufsuchen ? Fragen über fragen . Bis nächstes Jahr August , muss ich leider irgendwie ohne Arbeit schaffen , erst da wird mein kurzer in den Kindergarten kommen , und ich wieder richtig arbeiten darf .

1

Moin #tasse

Zuerst steht dir Unterhalt für das Kind und dich zu.

Zusätzlich wirst u.U. ALG2 bekommen, bis du deine Arbeit wieder antreten kannst. Oder Wohngeld und Kinderzuschlag, das kann man aber nicht aussuchen, sondern es kommt auf die Einkünfte an.

Kindergartenplatz hast du zum August? Und auch einen ruhenden Arbeitsvertrag?
Dann wären es ja "nur" ein paar Monate, bis du wieder auf eigenen Füßen stehst ohne größeren Stress und Ämter.

Wichtig wäre m.E. zunächst zu klären, ob deine jetzige Wohnung allein bewohnen kannst oder sie fürs Jobcenter zu teuer wäre.

Mach mal einen Termin bei pro familia oder Diakonie o.ä und lass dich beraten, wie du jetzt Schritt für Schritt vorgehst.

Alles Gute!
LG, Nele

2

Hi @Karotte118,
ich versuche mal, deine Fragen zu beantworten und hoffe, dass dir das schon etwas weiterhilft. Zu deiner ersten Frage wäre es gut zu wissen, ob ihr verheiratet wart oder nicht? Falls nicht, steht dir selbst so gut wie gar nix zu. Wenn sich eure Situation durch die Trennung verändert, würde ich sämtliche Behörden informieren. Vor allem Arbeitsagentur/Jobcenter muss Bescheid wissen, damit bis nächstes Jahr August du deine monatlichen Kosten gedeckt bekommst. Wie viel das sein wird, kann dir nur ein zuständiger Sachbearbeiter exakt ausrechnen, da von Fall zu Fall unterschiedlich. Auch ist es wichtig, dass ihr trotz Trennung versucht, zum Wohl des Kindes zu entscheiden. Dabei sind die beiden wichtigsten Punkte das Sorgerecht und das Umgangsrecht. Diese Punkte sollten mit dem Jugendamt und dann auch mit euren Anwälten abgesprochen und mit einem Gerichtsbeschluss festgehalten werden. LG Tami