Trennung vor 3 Wochen. Frau hat schon einen neuen und auch sex obwohl wir noch zusammen wohnen

Hallo.

Meine Frau hat sich vor 3 Wochen von mir getrennt. Wir wohnen aber noch zusammen in getrennten Zimmern.
Ich vermute das Sie einen neuen hat, bin mir da eigentlich sicher.
Ich vermute auch das Sie schon Sex haben.
Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll weil ich sie noch total Liebe.
Wenn ich frage sagt sie nur da is nix ausser Freundschaft. Aber ich vermute das da doch mehr ist und diese Ungewissheit macht mich fertig. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich will doch eigentlich nur Klarheit. Ehrlichkeit halte ich da für sehr wichtig.
Wir wollen ja auch ne friedliche Lösung wegen unseres Sohnes.
Was meint ihr? Sollte ich weiter nach haken oder es auf sich beruhen lassen?
Aber um alles trennungs mäßige zu regeln finde ich ehrlichkeit sehr wichtig.

1

warum genau sollte es dich etwas angehen ob sie mit wem und wie oft? Ihr seid getrennt. Gehst du mit deinem Sexleben bei anderen hausieren, oder befragst die Kassiererin an der Kasse danach?

18

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

2

Was hat das eine mit dem anderem zu tun? Was hat die Regelung für euren Sohn mit ihrem Sexleben zu tun? Kannst du die Trennung nur friedlich und sachlich über die Bühne bringen wenn du sicher bist dass sie keinen Sex hat? Verstehe den Zusammenhang ehrlich nicht.

3

Ich kann dich ehrlich gesagt verstehen, dass dir das Gedanken macht. Alle die sagen sie verstehen das nicht sollen sich mal vorstellen ihr Mann/ihre Frau hätte im Nebenzimmer Sex mit jemand anderem. Ich finde das schon respektlos, wenn es bei euch Zuhause passiert... Wenn's wo anders ist geht's dich meiner Meinung nach nix an. Ich würde nicht weiter nachhaken. Warum willst du es so genau wissen? Es ändert nichts an eurer Lage ob da ein Neuer ist oder nicht.

5

Ich vermute das es auch bei uns passiert. Musik läuft halt lauter wenn er da ist.
Im Grunde genommen geht es mich überhaupt nichts an.
Wir hatten uns vorgenommen offen und ehrlich zu einander zu sein.
Da dieser Kerl auch ein Freund von uns beiden ist bin ich da natürlich neugierig.
Wenn sie mich in diesem Thema anlügt, lügt sie dann auch in anderen Dingen?
Wir versuchen alles Freundschaftlich und ohne Stress zu regeln was die Trennung betrifft und da gehört ehrlichkeit dazu wie ich finde. Ändern kann ich es ja doch nicht aber wissen würde ich es schon gern.
Oder ist da wirklich nur eine Freundschaft ohne das mehr passiert ist?
Bin einfach am Boden zerstört wegen der Trennung und möchte jetzt halt alles erfahren. Vielleicht würde ich auch besser über sie hin wegkommen wenn ich alles wüßte.
Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

7

Der Neue ist ein gemeinsamer Freund? Das ist mal ein starkes Stück... Wie gesagt wenn's bei euch Zuhause passiert finde ich es einfach respektlos. Du lebst ja auch da und euer Sohn, für den sicher verwirrend sein muss. Ich würde nicht genauer nachfragen ob sie intim mit dem Mann ist. Dass du alles wissen möchtest finde ich zwar nachvollziehbar, aber ich würde es dennoch nicht fokussieren. Lenk deine Energie lieber in die noch ausstehende räumliche Trennung und in die Fürsorge um euren gemeinsamen Sohn.

weitere Kommentare laden
4

Hallo,

Also ich bin nicht ganz der Meinung meiner Vorrednerinnen. Es gibt zwei Dinge die man differenziert betrachten sollte! Deine Beziehung hat erstmal nichts mit der Beziehung oder der zukünftigen Umgangsregelung mit deinem Sohn zu tun! Das musst du absolut trennen! Aber ich kann auch deine emotionale Seite nachvollziehen, denn wenn ihr beide noch zusammen lebt, dann finde ich wenn es so ist, mit dem sexuellen Kontakt ziemlich respektlos und ehrlich gesagt sehr asozial von deiner Ex. Schließlich wird der Sohn ja auch mit der Situation konfrontiert und diese Situation hat noch niemand hinterfragt! Ich würde erstmal schleunigst die wohnliche Trennung fokussieren und so lange ihr zusammen lebt, würde ich sie tatsächlich darum bitten, männliche Kontakte zu unterlassen!

Lg🙋‍♀️

6

Vielen Dank für deine Antwort. Ich dachte schon ich wäre völlig im unrecht.
Ich weiß echt nicht weiter im Moment.

9

Dennoch sollte dein Fokus nicht auf die sexuelle Aktivität deiner Ex liegen! Das es dich emotional trifft ist verständlich aber der Schwerpunkt sollte ein anderer sein! Nämlich du selbst und dein Sohn!

10

Hallo.

Ich denke, du belügst dich selbst.

Mir erging es sehr ähnlich. Nach der Trennung von meinem Mann hatte ich auch irgendwann die Vermutung, er hätte eine Neue. Da ich ihn noch liebte und auch die Trennung nicht gewollt hatte, hat mich das Thema auch fertig gemacht.

Eine solche Situation ist so schmerzhaft. Man denkt, dass egal was, wenn es nur anders wäre, dann wäre der Schmerz irgendwie erträglicher. In diesem Fall klammert du dich an den Strohhalm der Gewissheit. Wenn du nur Gewissheit hättest, dann könntest du besser abschließen, sie schneller vergessen, deinen Kummer besser verarbeiten. Aber leider ist das vermutlich ein Trugschluss. Als ich es dann dich erfuhr, auch rückwirkend, war es immernoch genauso schmerzhaft und hat mir gar nicht geholfen.

Es ist letztendlich egal, ob sie einen neuen hat oder nicht. Die Trennung wird Zeit brauchen, bis du sie verdaut hast.

LG

11

Ich kann deine Situation gut nachvollziehen. Mein Ex-Mann und ich haben nach der Trennung auch noch eine Weile zusammengewohnt (mit Kindern) und es kam da zu ähnlichen Problemen.

Ehrlichkeit bringt dich nicht weiter, denn a) geht es dich nichts an, mit wem deine Freundin Sex hat, und b) geht es dir auch nicht besser, wenn du es weißt.

Weiß euer Kind, dass ihr getrennt seid? Wie alt ist es? Je nach Alter kann es für das Kind sehr belastend sein, wenn im Haus Dinge abgehen, die es allenfalls erahnen kann. Da reicht schon, dass Mama sich mit einem anderen Mann im Zimmer verschanzt. Vor allem, wenn es noch ein gemeinsamer Bekannter ist.

Daher würde ich darauf bestehen, dass dies nicht mehr passiert. Wenn deine Ex sich mit ihrem Typen treffen will, kann sie das doch bei ihm tun, oder?

Ich würde die räumliche Trennung so schnell wie möglich durchziehen an eurer Stelle.

LG

12

Hi,
bei uns ist es derzeit so, das ich mich von meinem Mann getrennt habe und wir wohnen derzeit auch gemeinsam im Haus, wir haben drei Kinder und müssen erstmal sehen wie wir es den dreien am besten sagen.
Ich würde im Leben nie auf die Idee kommen einen anderen mann mit in unser Haus zu nehmen! Niemals! Nichtmal wenn keiner hier wäre! Ich finde es dir gegenüber sehr Respektlos! Ich würde sie an deiner stelle bitten, keinen Männerbeuch zuhause zu empfangen.
Wie genau verlief eure trennung? Aus welchem Grund habt ihr euch getrennt? Wie alt ist euer Sohn?

Ich bin wirklich schokiert das man seinem (Ex)Mann soetwas antuen kann! Die Situation ist ansich ja schon wirklich schwierig wenn du sagst das du sie noch Liebst (ist bei uns (leider) genau so)

Rede da offen mit Ihr, frag nicht ob die beiden vögeln sondern bitte sie darum keinen Männerbesuch zu empfangen! Behalte du dir die Würde! Es ist euer Zuhause und das eures gemeinsamen Sohnes!

Wir haben uns klare Regeln aufgestellt damit ein respektvoller umgang herscht, denkt auch ihr darüber nach!

Ich wünsche dir alles gut!
Wenn du magst auch per PN!

14

So leid es mir tut, sie hat sich getrennt und dich geht es nichts an, auch wenn sie jeden Abend einen anderen für Sex hätte doof gesagt geht es dich nichts an. Ich würde aber ausziehen, könnte das so nicht ertragen du hast Gefühle das ist dann noch schlimmer.

15

Wenn ich überlege wie lange es gedauert hat bis ich nach meiner Trennung wieder einen Mann in die Wohnung gelassen habe, ganz vorsichtig habe ich meine Kids mit meinem mittlerweile Ehemann bekannt gemacht und das auch nicht zuhause sondern wir haben uns draußen getroffen.

Und deine Ex kann es absolut nicht aushalten und lässt ihren Lover in die Wohnung zum Schäferstündchen.
Wow, offenbar hat sie es sehr nötig #sex und denkt kein bißchen an das verwirrte Menschlein - euer Kind - das gerade viel zu verarbeiten und zu verkraften hat.
Ich werde nie verstehen, was in den Köpfen solcher Frauen vorgeht.

Ohne Worte....

16

Wo steht das denn das sie das zuhause vor dem Kind macht? Finde ich schon frech zu sagen sie hat es nötig.

Und selbst wenn geht es uns nichts an, vielleicht holt sie auf was sie lange auch nicht hatte, nichts verwerfliches solange sie das Nicht vor den Augen des Kindes macht.

19

Jeder hat eben eine Auffassung von Anstand und Moral! #bla

weiteren Kommentar laden