Patchwork- Scheidungen

Hallo :) ich bin in Zweiter Ehe Verheiratet und habe mich im August ( ständiges Fremdgehen meinen noch Mannes ) nach 8 Jahren Ehe getrennt ! Mein noch Mann ist und ich habe keine gemeinsamen Kinder ! Ich habe 3 Kinder mit in die Ehe gebracht. Für die Kinder zahlt der Vater den Unterhalt. Der Vater meiner Kinder hat die Zahlung des Ehegatten unterthalt nach der Heirat meine jetzigen noch Mann eingestellt!
Ich selbst hatte Krebs und bekomme Rente. Die Kinder gehen auf eine Privat Schule.
Was ich zusammen mit meinen noch Mann so entscheiden hatte ! Mein noch Mann ist Dr. Ing. und arbeitet bei VW. Ich habe mit den Kinder ein einkommen von rund 2900 Euro ikl. Kindergeld und Unterhalt für die Kinder, muss aber nun alle Kosten alleine tragen - Haus Miete und NK, Versicherung und Telekom und die Schule - alles was ich von heute auf morgen nich ändern kann ! Uns bleiben zum leben 300 Euro über ! Für Lebensmittel, Tanken, und Kleidung und was man so braucht ! Mein noch Mann verdient 4500 Euro ! Am 06.03. geht es vors Gericht ! Er ist fest davon überzeugt keinen Trennungsunterhalt zahlen zu müssen ! Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?

1

Du hast Anspruch auf Ehegattenunterhalt, während ihr noch verheiratet seid. Das wird auch der Gerichtstermin ergeben.

Danach wird es schwierig, bis zur Scheidung musst du deine Finanzen so geordnet haben, dass du alleine klar kommst.

Billigere Wohnung, Auto verkaufen, Handyverträge kündigen, Telekom reduzieren, Kleidung bei Aldi kaufen....

Ist jetzt nicht gehässig gemeint von mir, selber habe ich das auch schon durch.

Wenn der Vater der Kinder sich nicht an den Schulkosten beteiligt, wirst du sie auf eine staatliche Schule schicken müssen.

2

Hi,
Ich würde mich an deiner Stelle auf jeden Fall rechtlich beraten lassen.
Ich nehme an du bist aus Deutschland oder? Ich bin aus Österreich. Hier ist es so, dass bei der Scheidung die Verschuldensfrage geklärt wird. In diesem Fall würde das höchstwahrscheinlich deinen noch Ehemann treffen, weil er dich betrogen hat. In Österreich müsste er dir in diesem Fall nach der Scheidung Unterhalt zahlen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das ist Deutschland so verschieden ist, würde mich aber auf jeden Fall rechtlich beraten lassen.
Alles Gute ✊

3

Sowas gibt es hier Gotts ei Dank nicht. Denn dann könnte ja jeder was behaupten, um ewig Unterhalt zu bekommen.

5

Es gibt in Deutschland auch nachehelichen Unterhalt, aber nicht deswegen, weil jemand Fremdgegangen ist etc.

weitere Kommentare laden
4

Hallo

Du hast Anspruch auf Trennungsunterhalt, danach musst du schauen, das du mit deinem Geld klar kommst. Ich nehme an, er hat Stk3 und du 5? Das wird sich jetzt dann auch ändern, heißt, er hat dann weniger Geld und kann natürlich weniger zahlen.

Die Privatschule wirst du denke ich nicht weiter zahlen können, da werden die Kinder dann wechseln müssen