Trennung nach 13 Jahren

Hallo zusammen,

nach fast 13 Jahren Beziehung will ich nun dem Kampf aufgeben. Ich kann nicht mehr. Wir haben zwei Kinder 7 Jahre und 1 1/2. Der große leidet extrem unter der Beziehung. Zwischendurch wirkt sein gemecker und genervt schon wie Mobbing. Jedoch zu meinem Problem. Wie gehe ich vor? Würde gerne in der Wohnung bleiben. Wir wohnen auf dem Land. Der große geht hier zur Schule und der kleine hier zur Krippe. Wenn der Mist mit corona mal wieder vorbei sein sollte. Reden mit ihm bringt nix. Er wälzt alles auf mich ab. Das ich die böse bin. Zwischendurch vermute ich das er ein Narzisst ist. Der arme Kerl er hat es ja soooo schlecht bei uns. Wie kann ich in der Wohnung bleiben? Wie bekomme ich ihn hier raus. Klar am. Einfachsten wäre Wohnung suchen und einfach ausziehen wenn er nicht da ist. Jedoch haben wir 5 Zimmer
Eine neue Wohnung mit nur 3 Zimmer kostet genauso viel. Er selber könnte sich die Wohnung nicht leisten. Bin schon am überlegen ob ich zu meinen Eltern gehe und ihm ne Frist setzte das er bis dahin draußen sein soll. Ich muss ihm auf jeden Fall aus dem Weg gehen. Er schafft es immer wieder mich im den Finger zu wickeln. Das ist so ein Teufels Kreis. Somit wäre ne Nacht und Nebel Aktion am besten. Ich komme sonst aus der scheiße nicht raus. Aber ich muss für meine Kinder. Nur wie?

Vll könnt ihr mir ein Ratschlag geben.
Wäre euch sehr dankbar.
LG

1

Hi, rede mit ihm. Sag ihm das du dich trennst. Da er die Wohnung eh nicht halten kann, würdest du sie übernehmen.
Wer steht den im Mietvertrag? Ihr beide? Oder nur einer von euch?
Auf keinen Fall würde ich provisorisch ausziehen. Das kann er genauso gut.
Nicht das er drin bleibt und du hast die A****Karte. Er soll nach dem Gespräch das nötigste packen und woanders schlafen.
Lg TanteLillifee