Trennung und Anmache vom Schwager

Hi,

als ob eine Trennung nicht schon schlimm genug ist, kommen irgendwie immer neue Probleme dazu, die eher in eine Soap gehören und die ich keinem glauben würde, wenn ich es nicht selbst erlebt hätte.

Ich betreue mit meinem Noch-Mann unsere Tochter 50/50 und wir haben beide neue Partner. Die meiste Zeit läuft es mittlerweile relativ gut.
Vor ein paar Tagen schrieb mich jetzt der Schwager meines Mannes an. Es war eine ziemlich deutliche Anmache und sein erster Satz war "ich schreibe dich an(!) und es weiß niemand davon, so soll es auch bleiben".
Da ich weder an ihm Interesse habe, noch Bock auf Streit und Intrigen wenn er das merkt, habe ich Screenshots gemacht und die Nachrichten direkt am nächsten Tag meinem Mann gezeigt.
Er hat es dann ein paar Tage später seiner Schwester erzählt und diese meinte das hätte ihr ihr Mann schon erzählt und ich hätte ihn angeschrieben (und angemacht). Ich habe ihm dann die Screenshots geschickt, damit er sie ihr zeigen kann (siehe sein erster Satz!), aber sie ist immernoch fest davon überzeugt, dass das alles nicht so ist und dass er die Wahrheit sagt (wie auch immer man trotz dieser Beweise so die Augen verschließen kann).

Lange Rede, kurzer Sinn: mich würde das absolut Null interessieren, wenn nicht unsere Tochter sehr oft dort wäre und ihr Kind auch bei mir (ihre Tochter ist nur ein Jahr jünger).
Ich werde wohl kaum drum herum kommen die beiden ab und zu zu sehen und weiß jetzt A: dass er ein Ekel ist und B: dass sie es weiß und trotzdem mir die Schuld gibt.

Wie soll ich mich da nächstes Mal verhalten?

1

Hallo, vielleicht wäre es besser, wenn du ihn direkt kontaktiest und ihm sagst, dass du kein Interesse hast. So über drei Ecken herum kann man das ganze nur schwer klären. Du hast ihn ja auch ziemlich in die Bredouille gebracht, klar versucht er sich da wieder rauszuwinden. Deshalb kläre es persönlich mit ihm und versuche, das ganze im höflichen Rahmen zu halten. Vielleicht ist es ihm selber schon zu blöd und ihr könnt die Sache im Guten auf sich beruhen lassen. Dann habt ihr weiterhin einen entspannten Umgang. Lg