Frau trennt sich von mir

Guten Abend,

ich habe folges Problem meine Frau hat sich vor knapp 3 Wochen von mir getrennt. Wohnt zur Zeit bei irgendwelchen Bekannten, ihre Post kommt immer noch hier her. Sie selbst kommt jede Woche hier her um Klamotten aus unserem Haus zu holen. Sie ist eben bei aber auch noch Krankgeschrieben bei ihrem Arbeitgeber.


Zählt das jetzt als Trennungsjahr?

Sie wollte mich jetzt auf Unterhalt, Nutzungsentschädigung verklagen weil noch im Haus wohnen.

Was aber nur tue, weil bereits verkauft ist und wir auf Notar Termin warten müssen das nicht leer steht. Sie kann auch keine Wohnung leisten.
In der Baufinanzierung stehen beide drin.

1

Hi

Naja, viel kann man da eh nicht sagen.

"Zählt das jetzt als Trennungsjahr?"

Euer Trennungsjahr hat schon begonnen.

"Sie wollte mich jetzt auf Unterhalt, Nutzungsentschädigung verklagen weil noch im Haus wohnen."

Bei Gericht einklagen kann man fast alles - nur das bekommen ist eine völlig andere Geschichte!

Ob und falls ja wie viel du zahlen müsstest kann man mit deiner Info genau gar nicht sagen.

Sie hat ja einen Job (auch wenn krank geschrieben), also hat sie auch irgendein Einkommen. Es hängt von ihrem Verdienst, deinem Verdienst, Unterhaltsverpflichtungen (Kinder!) etc ab. Da kann salopp gesagt alles zwischen 0 und 10000 Euro drin sein...

Und ihr habt nach drei Wochen Trennung schon das Haus verkauft? Na, das ist ja flott...

LG

2

Verklagen geht nicht so einfach, erstmal muss sie Unterhalt etc einfordern.
Ganz einfach ausgedrückt: beide Einkommen werden addiert und jeder bekommt die Hälfte (z.B. Einkommen sie 1000€, Einkommen er 2000€ = 3000€/2 = 1500€; ihr würde 500€ Unterhalt zustehen).
Da wird aber bei der Berechnung viel berücksichtigt: Auslagen für Fahrten zur Arbeit, evtl. anderweitiger Unterhalt...
Wenn sie etwas einfordert, am besten zum Anwalt gehen und nicht nur Rat im Internet suchen. Der Anwalt ist gut investiertes Geld, v.a. wenn noch Immobilien oder anderes Vermögen vorhanden sind.