Was würdet ihr davon halten?

Hallo,
ich brauche mal Rat von euch.
Und zwar kriselt es seit einer Weile in unserer Beziehung, wir haben Kinder, aktuell bin ich schwanger.
Meine Mutter wohnt leider knapp 400 Kilometer von mir entfernt, sie würde mich auch jederzeit aufnehmen mit meinen Kindern.
Meine Geschwister knapp 80 Kilometer entfernt.

Am 10.05, sagte er mir, dass wir nicht mehr glücklich zusammen sind und wir uns Hilfe bei einem Anwalt zwecks Trennung holen sollen.

Nun kam er am 17.05 und meinte „er könnte mich nicht hassen, ob wir es den Kindern zu liebe nicht nochmal versuchen sollen“.

Nun kurz zu meiner Situation:

Mein Mann hat seine Familie direkt vor der Haustür, er kennt dieses Gefühl nicht „SEHNSUCHT“, nach seiner Familie.
Er gibt mir das Gefühl, es mir zu verbieten Kontakt zu meiner Familie zu haben.
Z.b: Weihnachten... 1. Feiertag bei seiner Familie, er total gut gelaunt usw.
2. Feiertag bei meiner Familie, er schon schlecht gelaunt, dass ich früh losfahren möchte (da es knapp 1 1/2 Stunden Autofahrt ist). Und wir spätestens um 16 Uhr wieder nachhause fahren müssen zwecks den Kindern. Total die miese Stimmung von seiner Seite her. Ich bot ihm sogar an, dass er gerne zuhause bleiben kann, wenn er keine Lust hat...! Daraufhin meinte er „man hat das Gefühl, du möchtest alleine gehen“. Ich geh mit, er ist jemand, er könnte irgendwas verpassen und nicht mitbekommen.
Er sitzt dann bei meinem Bruder am Tisch, beobachtet nur, wirft mir genervte Blicke zu und schaut ständig auf die Uhr.
Ich sehe meine Familie sehr selten und er ist dann so doof bei denen.

Seine Familie:
wohnt ein paar Häuser weg, wenn was ist stehen die ständig vor der Tür, wird sich gerne in mein Leben eingemischt und gerne bestimmt, was zu tun und zu lassen ist.
Mittlerweile habe ich einen richtigen Groll auf die Familie entwickelt, was ich nicht mehr unterdrücken kann.

Mein Mann: bestimmt gerne über mich, zur Zeit immer häufiger. Schreibt mir vor, wieviel Kilometer ich mit dem Auto fahren soll (am besten keine, alles zu Fuß erledigen) usw. mittlerweile kann ich nicht mehr. Ich fühle mich wie gefangen und nicht mehr ich selbst.
z.b: am Montag bin ich zu unserer Apotheke vor Ort gelaufen und die hatten leider nicht die Sachen da, die dringend benötigt habe. Dann sagte ich zu der Dame „ich nehme die Rezepte wieder mit und hole sie woanders“. Da hat mein Mann mich auf dem Heimweg zur „Sau“ gemacht...! Und meinte „du verfährst den Sprit, nur um ein Rezept einzulösen, zum Glück ist der Sprit gerade günstig“. So kommen

Ich lief trotzdem nachhause und fuhr mit dem Auto in die nächste Apotheke. Im Auto musste ich dann meinen Tränen freien Lauf lassen.

Am Dienstag, war ich 10 Minuten am Handy und schrieb einer Kollegin zurück. Er ging sauer auf die Terrasse raus, und meinte „ich wäre jetzt 10 Minuten am Handy gewesen“.
Dann sagte ich nur „die Bevormunderei nervt mich, nächstes Mal frage ich ihn, ob ich zurückschreiben darf.
Daraufhin hat er den Gartentisch aus Wut umgeworfen.

Ich habe mich in der Woche vom 10.05-17.05 mit der Trennung auseinandergesetzt und auch stückweise akzeptiert. Auch wenn es nicht einfach ist mit 3 Kindern aber ich hätte meine Freiheit wieder und müsste mich nicht für alles rechtfertigen.

Mittlerweile habe ich auch kaum Gefühle mehr für ihn, was er auch merkt.
Das Fass ist einfach sehr, sehr weit übergelaufen.

Auch mit dem Thema, dass ich mit meiner Familie nichts unternehmen darf, aber er mit seiner jeden Tag am besten.

Ich denke immer, meine Mutter ist auch bald 60 Jahre. Wer weiß, wie lange ich sie noch habe und ich möchte es später nicht bereuen, dass ich es mir von meinem Mann hab verbieten lassen sie mal ein Wochenende zu besuchen. Was ich nicht darf, da er mit möchte.
Er könnte doch auch mal sagen, dann fahr doch mit den Kindern am Wochenende zu deiner Mutter. Nein, er sagt sowas nicht!!!! Leider 😢

Danke fürs lesen.

Gruß

6

Hallo.

Ein unbeherrschter Kontrollfreak ... muss frau sich nicht geben ... und schon gar nicht mit Kindern, die in einer solch ungesunden Beziehung aufwachsen müssen ...

... die Jungs werden dann wie der Papa ... und die Töchter suchen sich einen Partner wie den Vater ... sie kennen es ja nicht anders ... willst Du das wirklich für Deine Kinder ... oder ihnen nicht doch lieber selbstbestimmtes, unabhängiges Leben vorleben?!

Gruß
sisein

1

upsss...

Oben fehlt was bei: „ Und meinte „du verfährst den Sprit, nur um ein Rezept einzulösen, zum Glück ist der Sprit gerade günstig“. So kommen Kilometer zustande auf dem Auto“.

So heißt der Satz.

2

Ja, genau 🙂.

Habe ich vergessen,
Danke

3

Du lässt dir tatsächlich vorschreiben wie viel Km du fährst? Au weia, ich würde dem Herren sagen er muss dich nicht hassen aber die Beziehung wäre für mich aus. Du musst ja nicht ganz wegziehen, ich bin auch in der Nähe geblieben obwohl meine Familie da nicht wohnt. Vielleicht tut es auch mal eine Räumliche Trennung um ihn wach zu machen, bezweifel ich aber.

Ich würde gehen so schnell ichkann, zu deinen Eltern ziehen so weit wird eher nicht gehen, aber alles ist besser als im Käfig zu sitzen oder nicht?

Warum tust du dir das an? Klar es ist manchmal hart alleine zu sein, aber schlimmer ist das leben das du gerade hast.

Und das er es nicht sagt? Echt, sag einfach nächstes Wochenende bin ich von Freitag bis Sonntag dort, da würde ich (heute) gar nicht drüber diskutieren, und ja ich habe so eine ungesunde Ehe auch 9 jahre hinter mir und bin endlich frei und denk mir warum ich das so lange mitgemacht habe.

4

Ich würde mich trennen.

Ihr habt offenbar keine Lust mehr aufeinander. Zudem würde ich mich nicht derart bevormunden lassen.
Das mit dem Auto könnte ich noch verstehen,wenn ihr finanziell sehr knapp seid und er es genauso handhabt (!) alles andere finde ich unmöglich. Das er dir die Besuche bei deinen Eltern verleidet und verbietet würde ich mir nicht gefallen lassen. Er will Kontrolle über dich behalten und kann das nur, wenn er dich isoliert.

Die Sache mit dem Gartentisch ist ein Alarmzeichen. Gewalt gegen Sachen ist auch Gewalt und häufig nur der Anfang.
Ziehe einen Schlussstrich.

Du musst bevor du ausziehst allerdings mit ihm abklären, ob du die Kinder soweit mit weg nehmen darfst.

10

Wir haben zwei Autos. Sind beide berufstätig und finanziell geht es uns echt gut.
Also deswegen müssen wir nicht sparen! Er möchte einfach so wenig Kilometer wie möglich fahren, was Quatsch ist. Deswegen wird ein Auto nicht mehr Wert.
Bin tierisch genervt schon wieder von ihm.

14

"Er möchte einfach so wenig Kilometer wie möglich fahren"

Nein, er möchte Dich einfach nur gängeln, weil er offensichtlich ein armes Würstchen ist, das sein nicht vorhandenes Selbstbewusstsein durch albernes Machtgehabe pimpen muss.

Dass Du den überhaupt auch nur ansatzweise noch erst nehmen kann.

Ich würde den auslachen ... mach mal ... mal sehen, wie er reagiert, wenn er merkt, dass er mit dieser Masche nicht 1 cm mehr weiter bei Dir kommt.

5

Hallo,
so wie du ihn beschreibst, kann ich dir auch nur raten, trenn dich von ihm!
Er hat augenscheinlich einen Kontrollzwang, und sowas wird mit der Zeit eher schlimmer als besser. Eigentlich gehört er in eine Therapie, aber dazu muss er selber bereit sein.
Wenn deine Familie dich aufnehmen will, dann geh zurück zu ihnen!
Es kann sein, wenn du ihm den Entschluss mitteilst, dass er dich wieder umstimmen will. Aber zieh es besser durch. Wenn er dich rumgekriegt hat, ist wieder alles beim alten.
Lass dich bei der Trennung von deiner Familie unterstützen, dann geht es leichter.
Alles Gute noch#herzlich

7

War hier ähnlich in vielen Dingen. Ich wollte die Trennung, er war schockiert, weil vorher alles nur nach seiner Nase lief, er war im Grunde Happy, wollte es mir nur nicht zeigen, um weiterhin die Kontrolle zu behalten. Seither entscheide ich über mein Leben und er kann höchstens mitreden, gleichberechtigt quasi. Immer noch hat er das Sagen in vielen Dingen, aber er weiß, dass es nur so ist, weil ich es so will und erwarte. Ich würde heute noch exakt das machen wonach mir ist, die Kinder kannst du bei ihm oder seiner Familie lassen für die paar Stunden/Tage. Geh deine Familie besuchen, aber ohne Kids, denn anders wird er nicht merken, was er an dir hat. Kauf dir ein Outfit von oben bis unten, samt Unterwäsche. Es reicht nicht doch nicht zu hassen, er muss dich wieder lieben, wenn überhaupt und dann muss er wieder nach dir suchen...Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber seither habe ich einen anderen Mann und selbst er ist dankbar, dass ich mich endlich mal nicht so schwach und unmüdig benommen habe. Männer brauchen immer wieder das Gefühl du gehörst denen nicht, erst dann wollen=lieben sie dich wieder wie verrückt. Kurz: Benimm dich so wie er!
Vergiss nicht wie du bist/ warst ohne ihn! Es geht ihm um Kontrolle, nimm die Zügel in die eigenen Hände und mit etwas Glück seid ihr bald wieder verrückt nacheinander, wenn nicht, zieh weiter. Eine Ehe besteht erstmal aus zwei Leuten, wenn die Basis nicht stimmt, ist es auch keine Familie.

9

Ohh mein Gott, was für ein gruseliger und (sorry) selten dämlicher Rat!

13

Er hat in vielen Dingen noch das Sagen????

weitere Kommentare laden
8

Hi,
nimm die Chance wahr und trenn dich, das liest sich ja grausam😱

vlg tina

11

Ich DANKE alle für eure netten Kommentare 💐

12

Warum lässt du dir das gefallen? Sorry, aber wenn und wie lange ich am Handy bin, wohin ich mit meinem Auto fahre etc, geht meinen Mann nichts an. Ich bin ein mündiger Mensch und entscheide alleine.