Trennungsunterhalt - Kinder bleiben beim Besserverdiener

Hallo,

wer hatte einen ähnlichen Fall und kennt sich aus?

Mein Netto ist mehr als doppelt so hoch wie das meines Mannes, d.h. prinzipiell hat er Anspruch auf Trennungsunterhalt. Die Kinder (12 und 8) bleiben bei mir.

Wenn ich das richtig verstehe, muss ich von meinem Netto erstmal seins abziehen, um die Differenz zu ermitteln. Muss ich dann von dieser Differenz noch den theoretischen Kindsunterhalt (basierend auf meinem Einkommen) abziehen, um diesen Betrag für die Kinder quasi zu schützen, und dann vom Rest 3/7 als Trennungsunterhalt berechnen?
Oder sind es direkt 3/7 der Netto-Differenz, wenn die Kinder bei mir bleiben?

Vielen Dank & Viele Grüße

1

Hallo

Erstmal bereinigst du dein Netto. Heißt, private Altersvorsorge, Wege zur Arbeit Hin und zurück mal 0.30 Cent pro Km und Tag. Davon ziehst du dann erstmal den Kindesunterhalt, den du an deine Kinder zahlen musst ab. Das ist dann das Netto, was zur Berechnung vom Trennungsunterhalt relevant ist. Davon berechnest du dann seinen Unterhalt.

Vergiss aber nicht, das er Kindesunterhalt zahlen muss.