Wie habt ihr euch getrennt?

Die Frage muss für euch total dämlich klingen, Sorry. Ich möchte mich von meinem Mann trennen,aber ich weiß nicht wie. Wir sind seit 14 Jahren zusammen, 9 Jahre verheiratet und haben 2 Kinder (5,8) und ein Haus. Ich bin seit Jahren nicht mehr glücklich. Wir leben nebeneinander her, wirkliche Gespräche führen wir nicht mehr. Das letzte Gespräch war letztes Jahr Weihnachten. Wenn wir sprechen, dann tauschen wir lediglich Informationen aus. Wenn wir smalltalk führen endet es entweder in Streit oder wenn ich keinen nerv auf Streit hab, lass ich ihn halt reden und denk mir meinen Teil. Das einzige was noch gut ist, ist der sex. Komischerweise passt das trotz allem. Aber ohne küssen. An den letzten Kuss kann ich mich nicht mal mehr erinnern, ist viele Jahre her.
Nach außen sind wir eine vorzeigefamilie, lachen viel, necken uns und er ist ein toller Papa. Hinter der Tür ist aber nur Gleichgültigkeit und schweigen. Wir gehen uns aus dem Weg und ich weiß dass er auch nicht mehr glücklich mit der Situation ist.

Ich male mir aus wie es wäre wenn wir uns trennen. Das Haus ist noch nicht ganz abbezahlt aber ich würde mir wünschen dass einer von uns mit den Kindern drin wohnen bleibt,weil die Kinder das Haus und die Umgebung lieben. Wenn er im Haus bleiben will, hätte ich damit kein Problem und würde mir eine Wohnung im selben Ort suchen. Die Kinder müssten sowieso 50/50 bei jedem bleiben, da ich auch berufstätig bin und es sonst gar nicht gehen würde wenn sie nur am Wochenende bei ihrem Papa wären. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich mir selbst, das Geld ist also kein Problem.

Aber wie sag ich es ihm? Wie redet man mit einem Menschen mit dem man ein Jahr nicht geredet hat?

1

Natürlich ist das nicht einfach, aber andererseits wird er verstehen, dass es etwas ernstes ist. Und das ist ja auch gut, dass er nicht aus allen Wolken fällt. Sieh nur zu, dass die Kinder nicht da sind bzw. schlafen.

Das mit dem Haus kann man lösen, er könnte dich auszahlen, eventuell dafür den Kredit aufstocken. Und dann kannst du dir eine Wohnung nehmen - am besten relativ nahe. Mein Ex und ich wohnten zwei Kilometer auseinander und die Schule meiner Kinder lag dazwischen.

2

Ich würde dir raten, erst mal einen Anwalt aufzusuchen. Ein Beratungsgespräch kostet in etwa 200 Euro und danach bist Du viele Ängste los. Wenn Du ausziehen möchtest, würde ich einfach schon mit der Wohnungssuche anfangen. Denn das kann sich ja hinziehen. Ich würde dir auch dringend raten, mir gut zu überlegen ohne die Kinder zu gehen. Wenn der Hauptwohnsitz bei deinem Mann ist, muss er einer 50/50 Reglung nicht zustimmen und am Ende siehst Du deine Kinder alle 2 Wochen. Deswegen der Anwalt. Das würde ich alles im Vorwege machen, bevor Du mit deinem Mann redest. Wenn dann alles klar ist für dich: einfach die Karten auf den Tisch. Wenn Du mit ihm eh nicht reden kannst, musst Du ja nicht groß überlegen. Dann kannst Du ihm dein Vorhaben mitteilen und das war es dann.
Lg und alles Gute