Traurig

So mein Mann wird ausziehen nach dem er eine Affäre hatte und es nicht mehr rund läuft. Ich bin einfach nur traurig. Der Traum von "Familie" mit Mutter-Vater-Kind geplatzt. Hinzu kommt das er mir ständig ein schlechtes Gewissen macht wegen der Trennung. Aber soll ich etwa bei einem Mann bleiben dem ich nicht mehr vertrauen kann nur wegen dem Kind? Da gehe ich doch selber kaputt. Hattet ihr auch ein schlechtes Gewissen wegen der Trennung?

1

Findet die Trennung denn nur wegen der Affäre statt? Und was war da genau? Langes Doppelleben oder einmal fremd gegangen?

Früher dachte ich immer ich würde mich direkt trennen, wenn einmal fremdgegangen wird. Es ist noch nie passiert, da bin ich sicher. Aber wäre es so, dann würde ich nicht alles weg werfen. Zumindest nicht automatisch, sondern es käme sehr auf die genauen Umstände an.

2

Er hatte die Affäre und muss nun mit den Konsequenzen leben.
Lass dir auf keinen Fall einreden, dass du schuld bist. Auf jede Aktion folgt eine Reaktion. Ich würde ihm gar nicht erlauben zu versuchen dir die Schuld zu geben. Ich würde die Unterhaltung genau da beenden und ihn rausschmeißen. Klar, ihr habt ein Kind, aber was willst du deinem Kind vorleben? Das du happy family spielst während er andere Löcher stopft bis ein 'ups' Baby entsteht und er dich trotz der Jahre Zähne zusammen beißen sitzen lässt?

3

Ja genau. Ne er hatte eine Affäre also öfter Sex mit der, und als das raus kam hab ich ihm noch eine chance gegeben und er hat weiterhin mit der rum gebu... also der soll sich doch was schämen. Anstatt an der Beziehung zu arbeiten.

4

Er scheint dich als jemanden zu sehen über den man trampeln darf. Du hast ihm einmal mehr verziehen als ich es getan hätte. Schmeiß ihn raus und schau nicht zurück.
Lass nicht mit dir reden, da gibt es nichts was sich verzeihen lässt.
Ich wünsche dir viel Kraft. Es gibt auch gute Männer da draußen, lass dich von ihm nicht verbittert. Er ist wie ein gammelnder Apfel. Auch wenn das verdorbene nur auf der einen Seite sichtbar ist, so ist der ganze Apfel schon verdorben. Schmeiß ihn weg. Oder wirf ihn auf Kompost. Iss ihn nicht weiter.

weitere Kommentare laden
6

Danke für euren zuspruch

7

Na sowas, der Arme #rofl Oh Gott was für ein Würstchen muss man sein sich als Opfer hin zu stellen! Nein, du hast hoffentlich deinen Stolz. Lass dich nicht runter ziehen. Du hast absolut nichts falsch gemacht

8

Yeah, das kann mein Expartner auch gut.
Da heißt es immerher gerne "Du hast dich ja getrennt" oder "Du wolltest ja gehen".
Ich kann da nur noch müde drüber lächeln.
Jetzt beim Schreiben geht mir ein Licht auf, dass das die logische Fortsetzung unserer Streitkultur und der finale Grund für die Trennung war: Es geht ihm immer nur um meine Performance, die er kritisiert. Warum ich so agiere wie ich das tue, dass mein Handeln oft Re-Aktion ist, den Schritt bekommt er gedanklich nicht hin. Dann müsste er ja hinschauen, wie er sich so verhält...

Also, vergiss es: hab kein schlechtes Gewissen, sei stolz, dass du deine Grenzen wahrst und lass ihn denken, was er will.

10

Oh ja... sich reflektieren kann nicht jeder.😅

11

Ja dieses manipulative macht mir sehr zu schaffen. Er hat mir nach der Affäre erzählt was er alles an mir "scheisse" findet, ich solle mich ändern usw. Aber er arbeitet nicht an sich. Anstatt mir zu zeigen das ich ihm wieder vertrauen kann betrügte er weiterhin, da bin ich mir ganz sicher. Der hat doch so eine Familie gar nicht verdient oder.

12

Zieh einen Schlussstrich, dann muss es dich nicht fertig machen!