DasEnde

Hallo ihr lieben,

Meine Ehe steht vor dem aus, eigentlich ist schon alles in den Brunnen gefallen, jedoch finde ich den Absprung nicht, weil bekanntlich viel daran hängt.
Wir verstehen uns nicht mehr.
Soweit so gut.
Nur leider ist mein noch Ehemann sehr auffällig, was seine Psyche angeht.
Zu den Kindern ist er ein normaler Vater, der zwar sehr viel am Arbeiten ist (müsste nicht sein, macht er aber trotzdem) und er lässt alles durchgehen, wirklich alles
Wenn er denn mal zuhause ist, ist 5 Std Tablet in Ordnung.
Möchte ich die Dinge unterbinden, versucht er mich zu bestrafen, in dem er beispielsweise droht meine Sache kaputt zu machen, damit ich weiß wie es sich anfühlt für das Kind, wenn ich das Tablet wegnehme.
Dann droht er mir häufig mit allem möglichen Dingen, er möchte mich rauswerfen usw. Gewalttätig war er auch schon, aber jetzt nicht so krass, dass er mich verprügelt hat, trotzdem bin ich am laufenden Band die dumme und ich möchte mich nicht mehr beleidigen lassen.

Alles Gründe zu gehen, aber das große Problem an der Sache ist, er ist der perfekte Lügner.
Er kann alles und jedem was vorspielen, er ist perfekt im manipulieren und kann auf Knopfdruck weinen, diese Tatsachen haben sich aber erst im Laufe der Zeit ergeben.
Er hat mich schon immer schlechter dargestellt als ich bin, und irgendwann war es mir egal, was er erzählt, weil ich wusste, was ich erledigt bzw erreicht habe. Nun denkt aber jeder, er sei der Retter und würde alles machen und ich bin die Faule die er unterhält.
Auch bei einer Auseinersetzung, wird er Aggressiv und sagt Dinge wie, ich soll dies oder dass tun was auch immer, oder er ruft die Polizei und sagt ich will die Kinder umbringen, dann würde ich erstmal in die Psychiatrie kommen und würde die Kinder nie wieder sehen.

Abgesehen von so krassen Sachem droht er immer mit meinen Kindern
Er ist Alleineigentümer und wir müssten ausziehen, was aber das geringer Übel wäre.
Was für Schritte kann ich einleiten, damit er nicht mit seinen lügen weiterkommt.

Ich bin so langsam völlig verzweifelt und weiß nicht mehr was ich machen soll.😭😭

1

Geh zu einem Anwalt und lass dich beraten. Aus Angst bei ihm zu bleiben, ist keine Lösung.

2

Eine richtige Antwort habe ich für dich leider auch nicht.
Das du dich so schnell wie möglich trennen solltest weißt du selber.

Du schreibst, dass niemand weiß wie er dich behandelt, da er gut manipulieren kann und dich eh schon überall hat schlecht da stehen lassen.
Vielleicht solltest du seine „Ausraster“ heimlich aufnehmen. Als Audio per Handy oder auch mit versteckter Kamera, um diese denen zeigen zu können, die dir bei einer Trennung nicht glauben wollen.

3

Ich würde ebenfalls zu einem Anwalt raten. Eventuell wäre zusätzlich auch eine Familienberatungsstelle hilfreich. Und wenn du eigentlich psychisch stabil bist, dann musst du keine Angst vor der Psychiatrie haben, versprochen. Wenn du im Gespräch mit PolizistInnen oder ÄrztInnen sachlich erklärst, dass du bei klarem Verstand bist und weder dir selbst noch anderen schaden möchtest, dann können sie dich nicht festhalten. Es gibt da extrem strenge Regeln, so schnell wird heutzutage niemand gegen seinen Willen in die Psychiatrie eingewiesen.

4

Zeichne seine Drohungen auf und dokumentiere seine Nachrichten.
Schlag ihn quasi mit seinen eigenen Waffen. Das bringt dir nur Vorteile.
Dann ab damit zum Anwalt und zum Jugendamt.

5

Wenn Du nicht zu deinen Eltern oder Geschwistern etc kannst, würde ich mit den Kindern in ein Frauenhaus gehen. Du musst handeln, sonst gehst du zu Grunde. Es gibt auch telefonische Beratungen.

6

Geh deinen Weg und reiche die Scheidung ein. Karma regelt das alles, außerdem wissen die für dich wichtigen Menschen mit Sicherheit, was du alles geschafft hast, und nur das ist wichtig.

Alles Gute 🍀

7

schreib tagebuch dokumentiere, damit du im REchtsstreit um die Kinder Nachweise hast.
wieviele Kinder hast du denn ?
bist du berufstätig, verscuh dich frei zu schwimmen!
las dich bei der Caritas oder profamilia beraten

8

schreib tagebuch dokumentiere, damit du im REchtsstreit um die Kinder Nachweise hast.
wieviele Kinder hast du denn ?
bist du berufstätig, versuch dich frei zu schwimmen!
las dich bei der Caritas oder pro Famlia beraten

9

Wenn er so gerissen ist, dann ist es wichtig, dass du solche Dinge dokumentierst. Aufzeichnungen von Ausrastern oder Drohungen, oder gespeicherte SMS wäre gut. Ausserdem solltest du alle wichtigen Papieren fotografieren/kopieren und dich von einem Anwalt beraten lassen. Fang direkt an, vorzubereiten! Und versuche dann den Absprung zu schaffen, wenn die Gelegenheit günstig ist.