Ehekrise und ihn nervt alles an mir

Hallo zusammen,

Mein Mann und ich stecken momentan in einer tiefen Krise, immer mehr schwindet meine Hoffnung dass wir es gewoopt kriegen.

Wir sind seid 9 Jahren zusammen und 6 davon verheiratet. Habe zwei Kinder, arbeiten beide Vollzeit. Der Alltag hat uns total aufgefressen. Die letzten Monate waren wir quasi nur noch eine GmbH. Wir hatten Sex aber nicht viel. Paradoxerweise während dieser schweren Zeit haben wir richtig viel Sex. Oft sehr intensiv aber manchmal auch einfach weil wir einfach Lust drauf haben.

Wir haben eine sehr schöne Liebesgeschichte eigentlich. Waren verrückt nach einander und der Rest hat uns nicht interessiert was sie über uns gedacht haben. Wir hatten immer sehr viel Respekt voreinander, haben uns immer bei allem unterstützt. Wir waren Schicht einfach sehr verliebt in einander.

Nach unserem ersten Kind (3,5 Jahre) hatte sich natürlich viel geändert, die Leichtigkeit war nicht mehr da. Was eigentlich auch normal ist. Wir hatten viele Streiterin, viele dumme Sprüche sind gefallen, aber beiderseits. Nie wirklich unter der Gürtel Linie.
Naja vor ca. Zwei Monaten aus einer dummen Streit heraus sagt er auf einmal dass er das nicht mehr kann. Wir haben viel geredet. Er sagte dass da nix mehr ist. Haben darüber geredet und zu trennen, dass er auszieht. Aber es durchgezogen hat er es nicht. Wir haben in zwei Wochen eine Termin bei der Eheberatung, ob er es macht um sich nichts vorwerfen zu lassen oder ob er wirklich an uns glaubt, dazu schweigt er immer.
Fakt ist dass jedesmal wenn es einen Tag gut läuft, kommt er am nächsten Tag nach Hause und platzt wieder mit seiner Wut, auf mich auf sich auf uns. Er ist sauer auf mich weil er sich von mir nicht Wertschätzt, unfair behandelt fühlt und nicht respektiert. Was natürlich nicht stimmt. Ich schätze ihn sehr, ich liebe ihn sehr!
Seit dem ersten Gespräch haben wir sehr viel Zeit uns füreinander genommen. Haben viel geredet, über uns über Gott und die Welt. Haben viel Sex gehabt. Viel intensiven Sex aber auch weil wir einfach Lust drauf hatten.
Er sagt dass um so mehr er darüber nachdenkt um so mehr Erinnerungen kommen hoch, aber ich meine wenn man immer und immer wieder geübt fällt einem immer etwas auf. Wie soll es denn funktionieren um die Ehe zu kämpfen wenn der eine nur noch das schlechte sieht. Er sagt das die letzten Wochen sehr schön sind. Dass ich die hm wieder viel zuhöre, an ihm interessiert bin, ihn wertschätze, aber natürlich erst jetzt wo es kurz vor 12 ist. Naja, um Dinge besser zu machen muss man sie ja besser machen.
Vor zwei Tagen kam er wieder total wütend nach Hause, er hat mir wieder alles an den Kopf geschmissen. Egal was ich gesagt habe, hat er nicht gehört. Wie die letzten Wochen auch.
Heute war alles relativ normal, wir haben zusammen gechillt nach dem die Kinder im Bett waren. Hatten danach Sex. Wir haben irgendwann über Kleinkriegen diskutiert, und er war ständig nur genervt von mir. Total genervter Ton, total genervt gestikuliert. Bis ich meinte „naja, ich glaube es ist egal was ich sage, die Tatsache dass ich was sage ist einfach nervig für dich“. Keine Antwort. Nach 10 Minuten ging er hoch ins Bett.

So langsam Fragezeichen mich tatsächlich ob es ch es nicht einfach sei. Lassen soll, er sagt ja eigentlich schon dass da nix mehr ist. Also worauf soll ich noch warten. Das ein Wunder passiert und die alte Liebe die irgendwo eventuell sein könnte, zurück kommt?

1

Also ganz ehrlich.. geh. Sonst geht es wahrscheinlich die nächsten 50 Jahre so weiter.

Denn er wird es nicht tun. Läuft doch super für ihn.
Wenn der gut gelaunt nachhause kommt, versuchst du ihn die Welt zu Füßen zu legen (überspitzt ausgedrückt) und wenn nicht
wartet sein persönlicher Blitzableiter auf ihn und zur Belohnung gibts noch Sex 🤷‍♀️

Also ganz ehrlich, ich würde Nägel mit Köpfen machen. Dafür wäre ich mit zu schade.

Alles gute!

5

Diesen Rat finde ich wirklich richtig mies.
Wenn beide Partner einer Eheberatung zustimmen, sollte man diese IMMER abwarten.
Das ist man meiner Meinung nach auch seinen Kindern, seiner Familie schuldig.
Danach kann man sich immer noch trennen. Aber diese Chance sollte man sich selbst noch geben.

6

Dann hätte ihr Post ja auch noch warten können! Es ist nur eine Meinung, die geschrieben wurde. Dafür gibt es dieses Forum!

2

Ich würde die Eheberatung abwarten.

Vielleicht könnt ihr durchbrechen, dass dein Mann alles an dir auslässt. Er sich klar wird, was er will und dich nicht weiterhin kämpfen lässt und das vllt völlig umsonst.

Vielleicht wäre etwas Abstand vorerst auch gut. Vllt sogar räumliche Trennung. Damit man einen etwas objektiveren Blick bekommt.

Ich wünsche euch alles Gute!

3

Warte auf die Beratung, bevor Du das Handtuch schmeißt! Das kannst Du dann immer noch tun.

Wir hatten schon eine wirklich!!! heftigere Krise, haben uns jedoch da raus gekämpft und dabei hat jeder auch viel über sich selber gelernt.
Wir haben eine Familientherapie und jeder für sich eine Therapie gemacht.
Das kann ich auf jeden Fall empfehlen, denn die Probleme in der Beziehung sind oft Symptome für die eigenen „Probleme“, die man im Außen jedoch nicht lösen kann.
Aber zunächst muss natürlich wieder ein bisschen Licht in die Dunkelheit gebracht werden… sonst sieht man eh nix 😉

Euch alles Gute 🍀

7

Hi. Völlig deiner Meinung. Ich bin gerade in einer ähnlichen Situation. Und setze große Hoffnung in die Eheberatung.
Natürlich müssen beide Seiten dazu bereit sein. Und selbst wenn das noch beim ER nicht so zu klar zu sein scheint, es ist eine Chance für sie Ehe. Und wenn es - wie im Moment bei mir und meiner Frau - die eine Seite nicht ganz dahintersteht, 'kann' eine Einzeltherapie Erkenntnisse bringen, die einen weiter bringen, sich doch dafür zu entscheiden, indem man sich selbst klar wird, was er/sie eigentlich selbst will.

4

Wut ist ein Gefühl, was einen Ursprung hat. Er ist nicht einfach nur genervt sondern wütend.
Für mich ist das tatsächlich erstmal ein positives Zeichen, was eure Zukunft angeht. Denn so kann man etwas retten und bearbeiten. Gut dass ihr zur Beratung geht. Er hat noch nicht resigniert, das ist gut, da ist noch was vielleicht. Nimm seine Wut Ernst, aber die Worte nicht persönlich.
Vielleicht schafft ihr es.
Alles gute

8

Habe so ein ähnliches Problem gerade....wie ist es bei euch ausgegangen???
Kannst du mir vielleicht ein paar Tips oder einen Rat geben??.

Lg und danke schon mal