Auf einmal Schuldgef├╝hle und Sehnsucht ­čśô

Hallo,
im September 2022 habe ich mich nach 15 Jahre Beziehung von meinem Mann getrennt. Wir haben Kinder, was die Situation nicht vereinfacht.
2 Jahre haben wir versucht unsere Beziehung zu retten aber so wirklich gek├Ąmpft hat keiner von uns beiden. Der Auszug fiel mir nicht schwer, doch jetzt nach knapp 2 Monaten, bekomme ich Schuldgef├╝hle gegen├╝ber meinen Kindern da ich mir Vorw├╝rfe mache ihnen den Papa weggenommen zu haben und irgendwie Sehnsucht nach ihm. Mein Leben ist gerade so sinnlos geworden und ich f├╝hle mich so derma├čen alleine.

Kennt das jemand?

1

Warum denken so viele Frauen sie w├╝rden den Kindern den Vater wegnehmen?Er ist doch immer noch der Vater und du hast ihn nicht hinter dem Haus vergraben.
Also vergiss das mal schnell.

Nach vielen Jahren Beziehung denke ich ist es erstmal komisch, wenn man alleine ist. Hinterfragungen ob es richtig war oder nicht sind bestimmt normal.

Manchmal merkt man aber erst, dass man jemanden vermisst und vielleicht noch liebt, wenn derjenige weg ist.

Vielleicht vermisst du aber auch nur das Gef├╝hl einen Partner zu haben und die damit verbundenen positiven Dinge wie Geborgenheit usw?

2

Hey du...
Mein Mann ist am 1.10. ausgezogen. Unsere Kinder sind 6 und 8.
Am Anfang ging es mir super, ich war erleichtert und zu Hause war es endlich mal entspannt.
Dann kamen die Ferien, die Kinder eine Woche beim Papa, ich eine Woche alleine krank mit Corona zu Hause und dann der erste Urlaub zu dritt.... da kam ich pl├Âtzlich ins gr├╝beln. Ich f├╝hlte mich so alleine, so leer, k.o. Nun arbeite ich seit gestern wieder, der Alltag ist wieder da und ich vermisse meinen Mann nicht....
Ich glaube, man muss abwarten. Man sollte sich immer fragen was man vermisst. Die Person oder doch die alte Gewohnheit.
Mir fehlen ganz stark die Unternehmungen zu viert, die Urlaube. Ich wei├č gar nicht, was ich so f├╝r Urlaube alleine mit meinen Kindern machen soll. Und die Angst, den Kindern alleine nicht zu erreichen....
Was ich sagen m├Âchte. Ich verstehe dich. Und deine Gef├╝hle und Gedanken sind normal. Mir geht es gerade ├Ąhnlich. Aber ich denke wir m├╝ssen abwarten. Ich halte mir immer vor Augen, weswegen ich die Beziehung beendet habe. Auch die Urlaube, Unternehmungen usw.waren nicht mehr sch├Ân, weil wir uns nur noch gestritten haben. Das was ich vermisse, ist unser fr├╝heres Familien- und Beziehungsleben. Und das gab es eh schon lange nicht mehr.