Was ist der nächste Schritt?

Hallo ihr,

ich habe vor 3 Wochen rausgefunden, dass sich mein Mann seit 3 Monaten mit einer anderen Frau trifft, einer Arbeitskollegin. 1x haben sie miteinander geschlafen, ansonsten haben sie sich anscheinend viel umarmt und geredet.
Wir hatten eine Familienberatung bei der rauskam, dass wir beide uns noch sehr lieben, aber eben auch Probleme haben (offensichtlich). Ich weiß auch nicht, ob ich ihm je wieder vertrauen kann.
Er trifft sich inzwischen nicht mehr mit der anderen Frau, ABER sie sehen sich ja jeden Tag bei der Arbeit.
Eins meiner größten Probleme ist, dass ich bzw. wir ein 2. Kind wollten. Er hat mir noch vor 2 Monaten versichert, dass er das auch will und wir haben es probiert. Hatte nur leider nicht geklappt.

Inzwischen ist er ausgezogen. Wir wollen beide erstmal für uns selbst eine Therapie machen.
Aber irgendwie geht es nicht so richtig voran.... Also die Therapeutensuche ist schwierig... Aber er hat noch niemanden gefunden.
Wir sehen uns jeden Abend, da wir eine gemeinsame Tochter (3j) haben. Irgendwie bewegt sich nix... Mir geht es scheiße, ich weiß einfach nix, was ich tun kann, außer die Tage abzusitzen.... aber das hasse ich.

Hat jemand von euch Erfahrungen, was helfen könnte? Also damit es in irgendeine Richtung vorwärts geht....

Viele Grüße, monchichi

1

Ich finde es schön, dass Du so ergebnisoffen über Deine Ehe sprichst. Dass Ihr beide in Euch gehen wollt, um dann von gefestigten Standpunkten aus gemeinsam weiterzusehen.

Ich glaube allerdings, dass Dich der Kinderwunsch blockiert bzw. hetzt. Lass den Kinderwunsch los! Nur dann bist Du wirklich frei an Dir und Deiner Ehe zu arbeiten.

Zwei Gedanken, die vielleicht dabei helfen könnten:

Sollte Eure Ehe scheitern, würde ein Kind mehr unter der Trennung leiden. Und für Euch Eltern wäre es auch viel schwieriger mit zwei Kindern. (Ich bin getrennt mit zwei Kindern, das ist kein Pappenstiel.)

Sollte Eure Ehe wieder aufblühen, könnt Ihr immernoch das zweite Kind bekommen.

Tu dem potentiellen zweiten Kind den Gefallen, es jetzt erstmal ganz aufrichtig loszulassen.