Auszug auf Probe-Muß er Unterhalt für uns zahlen?

Hallo,
nun stehen wir kurz vor der endgültigen Trennung. Mein Partner möchte nun, daß ich mit meinem Sohn (9 Monate) aus unserem gemeinsamen Haus (Jedem gehört 50%) zur Probe ausziehe, um zu sehen, ob da noch Gefühle füreinander sind. Ich könnte fürs erste wieder zu meinem Eltern zurück. Er ist nun der Meinung, daß er keinen Unterhalt für diese Zeit für uns zahlen muß. Alles was den Kleinen betrifft, darf ich weiter von unserem gemeinsamen Konto bezahlen. Ich gehe z.Zt. 1,5 Tage unregelmäßig arbeiten, da ich in Elternzeit bin und hätte das Geld dann für mich. Was meint ihr? Ist das so ok? Ich finde, er muß trotzdem zahlen, denn ewig will ich nicht bei meinen Eltern bleiben und vor allem ihnen auf der Tasche liegen. Den Kredit für das Haus und alle Nebenkosten werden im Moment von ihm getragen.
Danke schon mal
Mausibeagle

1

Warum sollst du ausziehen??? Es wäre doch leichter wenn er geht... So zumindest die Theorie. Meine Erfahrung zeigt mir, dass es immer besser ist, wenn man selbst gehen kann...

Unterhalt muss er zahlen, keine Frage. Für den Junior nach Düsseldorfer Tabelle, für dich die Hälfte des Resteinkommens, abzüglich Selbstbehalt und wenn es fair sein soll, abzüglich deines Einkommens.

2

Er soll ausziehen!

und lass den Trennungsunterhalt von einer Anwältin ausrechnen.

Gruß

Manavgat