Kann man bei der Fahrschule kündigen?

    • (1) 18.02.09 - 21:29

      hallo ihr lieben!
      mein mann wollte vor etwa einem jahr seinen motorradführerschein machen da sein arbeitsplatz zu der zeit 40 km entfernt war und ich gern das auto (wir haben nur eins) hier behalten wollte.
      leider ist er damit nicht so richtig vorran gekommen da er oft lang arbeiten musste und manchmal auf montage war.
      nun mussten wir um die 300 euro gebühr bezahlen und die theorie-stunden hat er alle gemacht. zur praxis ist es nicht gekommen.
      weil es in der firma zu der zeit schwierigkeiten gab hat er den job jetzt gewechselt und arbeitet hier ganz in der nähe. leider ist er immernoch von morgens 7 bis abends 7 (oder später) weg und kommt wieder mit dem führerschein nicht weiter.
      nun ist es so dass er jetzt auch nicht mehr unbedingt darauf angewiesen ist.
      jetzt aber zu meiner frage: kann man der fahrschule auch kündigen und evtl mittendrin abbrechen? bekommt man dann evtl auch ein teil des geldes wieder?

      • (2) 18.02.09 - 21:35

        Hallo,

        meine persönliche Meinung dazu ist, dass ihr zwar den Führerschein abbrechen könnt, aber kein Geld zurück bekommt.

        Warum auch?
        Ihr habt ja bis jetzt Arbeitsmaterial und Kursgebühren bezahlt. Da war er ja auch anwesend. Warum sollte er dann nicht dafür zahlen müssen? Das ist der Lohn des Fahrlehrers.

        Wenn ihr Geld zurück bekommt dann ist das meiner Meinung nach Kulanz des Lehrers.

        Das ist meine persönliche Meinung und ich lasse mich gerne eines besseren belehren wenn ich falsch liege.

        LG Mona

        Du kannst den Führerschein jederzeit abbrechen - das ist deine Entscheidung. Aber Geld bekommst du sicher nicht zurück, es sei denn, ihr habt im Voraus für Leistungen bezahlt, die ihr noch nicht erhalten habt.

        (4) 19.02.09 - 08:17

        Soweit ich mich recht erinnere, unterschreibt man keinen Vertrag, der einen binden würde...meine Freundin hat damals mittendrin die Fahrschule gewechselt - und das m.W. ohne Probleme.

        Geld werdet ihr aber in dem Fall wohl nicht zurückbekommen...

      • hallo,

        kündigen kann man jeden Vertrag.

        die frage ist: wofür hat er die 300 e bezahlt? für die theorie? für die prüfung? aufnahmegebühr?

        das sollte in euren unterlagen drin stehen.

        wenn es für das war, was er in Anspruch genommen hat, dürftet ihr es auch nicht wiederbekommen.

        #blume

        (6) 19.02.09 - 21:31

        Wenn er bvinnen diesem Jahr nicht weiter macht, verfällt seine Fahrschule sowieso, Geld gibs nicht zurück!

        • (7) 19.02.09 - 21:33

          Also ich meine binnen des Jahres ab Datum wo er anfing, dann verfällt komplett die Fahrschule, als ob er nie irgendwelche angefangen hatte!

          Das Geld war sicher für die Theorie, warum hat er denn nicht einfach weiter gemacht? Jeder Fahrschullehrer kann sich anpassen wegen Zeiten, einfach drauf ansprechen!

Top Diskussionen anzeigen