Während SS als Sportlehrer arbeiten?

Hallo zusammen,


ich frage für eine Freundin die gerade schwanger ist. Sie arbeitet als Sportlehrerin in Schleswig-Holstein. Muss sie weiter dieses Fach unterrichten? Oder kann sie evt. davon freigestellt werden und nur das 2. Fach unterrichten? Sie hat bereits Komplikationen gehabt und traut sich das eigentlich nicht mehr zu.


Freue mich über Antworten,

viele Grüße
ballroomy

1

Hallo!

Macht Sie denn immer sonst Aktiv am Sportunterricht mit??? #kratz
Aus meiner Schulzeit weiss ich nur, das die Lehrer immer nur da standen und gesagt haben was man machen muss.
Muss Sie halt mal abklären, wie die Situation möglich ist zu regeln.

Wünsch Ihr alles gute für die Schwangerschaft. #blume

LG Janine

2

Sie soll mal bei der Gewerkschaft nachfragen. Gibt dazu entsprechende Broschüren usw. Ich meine, sie muss nicht mehr. Ich finde das Heft aber gerade nicht. Schwimmunterricht z.B. darf sie gar nciht mehr unterrichten sobld sie schwanger ist.

Sie darf keiner Gefahr mehr ausgesetzt werden, also auch keine Pausenaufsichten usw. und bei der Hilfestellung kann einen eben doch mal ein Schüler treffen, ein Ball o.ä. deswegen könnte das sein, dass sie nicht muss, wenn sie nicht will!

3

also, als ich kind war hat der sportlehrer nie was mitgemacht oder vorgemacht.

daher versteh ich die frag nicht.

4

Bloß weil früher die Lehrer nicht sehr pädagogisch gearbeitet haben, muss das doch nicht heute auch die Regel sein ;)

Selbst bei nur Hilfestellumg ist die VErletzungsgefahr doch groß.

5

hey

also unser sportlehrer/lehrerin hat immer alles mitgemacht.

ob schwimmen,tanzen (lehrerin) oder feldhockey spielen..

er/sie stand nie rum und hat uns ´´bebobachtet´´



lg sandra

6

Hallo,

sie muß doch ihre Rechte selbst kennen!?

Aber da die Sportlehrerin meiner Tochter immer in Straßenkleidung am Rand sitzt und ihre Anweisungen gibt, wüßte ich jetzt nicht, was dagegen spricht, daß Deine Freundin genau dies auch so macht in ihrem Zustand.

LG Anja

7

Ich hole die Frage noch mal hoch, habe gerade das Infoheft von der GEW-Berlin gefunden. Sie darf keienr Gefahr ausgesetzt werden und das kann auch die Angst sien und ab dem 6. (oder 7. Monat) darf sie es ablehnen zu unterrichten, dann müssen ihr entsprechende andere Arbeiten gegeben werden, z.B. Büroarbeit usw.

8

Danke für die Antwort!


Sie wird das in jedem Fall noch mit der FÄ besprechen. Sie ist schon 36 (1. SS) und hatte bereits Komplikationen gehabt.



Viele Grüße
ballroomy