Finanzen & Beruf

eine frage zum elterngeld 2011, vorher nur knapp 7 monate gearbeitet

    • (1) 03.01.11 - 11:28
      eine frage zum elterngeld 2011, vorher nur knapp 7 monate gearbeitet

      hallo

      ich habe jahrelang gearbeitet, habe allerdings von juni oder juli 2009 bis januar 2010 nicht gearbetet,weil es nicht hin gehauen hatte mit der betreuung der kinder.

      nun hatte ich dann von Januar2010 bis anfang august 2010 wieder gearbeitet auf 400 euro basis. habe aber nun 3 tage im august gearbeitet,da dann schulebeginn war und es wieder nicht gepasst hat von der arbeitszeit und der betreuung der kids.

      Nunja dadurch habe ich ja nicht 12 monate vor der geburt gearbeitet. würde aber dennoch gerne elterngeld beantragen.

      kann ich elterngeld beantragen auch ohne die monate anrechnen zu lassen in denen ich garbeitet habe? oder muss ich die mit angeben um elterngeld zu bekommen?

      oder bekomme ich ich nur elterngeld wenn ich die arbeitsmonate mit angebe.

      denn seit august geht nur noch mein mann arbeiten und unterhält uns.


      diana

            • ich gebe alles ab was ich habe. habe verstanden das geht nur wenn man 12 monate gearbeitet hat. daher dachte ich dann reicht es nur den antrag ohne alles abzugeben.

              mal schauen was alles gebraucht wird.habe ja noch zeit.

              diana

      Jeder, der zu Hause bleibt für die Betreuung der Kinder im 1. Lebensjahr hat Anspruch auf Elterngeld (es sei denn, man verdient zu viel). Also auch du. Ob du gearbeitet hast und wieviel du gearbeitet hast, wirkt sich nur auf die Höhe des Elterngeldes aus und nicht darauf, ob du überhaupt welches bekommst.

      • ich habe auf 400 euro basis gearbeitet und der rest der mehr gezahlt wurde,war ersatzgeldleistung für den spritverfahren.

        sprich ich habe 400 verdient und mal 100-200 zusaätzlich wegen dem sprit bekommen.
        aber eben nur bis einige tage nach der feststellung der ss,weil ich ab da nicht mehr gearbeitet habe.durfte wegen problemen in der ss nicht arbeiten, und habe dann gekündigt.

        sprich ich stehe seit august nicht mehr im arbeitsverhältnis.

    (15) 03.01.11 - 11:56

    Elterngeld bekommst Du auch, wenn Du noch nie im Leben gearbeitet hast. Nur dann eben den Mindestbetrag von 300 Euro.

    Du verwechselst das wohl mit ALG I?

  • 1
  • 2
Top Diskussionen anzeigen