Welches Geld???

    • (1) 06.01.11 - 17:00

      Hallo ihr Lieben,

      Ich hätte mal ein paar Fragen.

      Ich bin in der 13 Woche schwanger und jetzt in 3 Wochen hab ich meine Abschlussprüfung und dann Bin ich fertig mit der Ausbildung.

      Am Montag hab ich ein Gespräch mit meinem Chef, ob ich noch für nen halbes Jahr übernommen werde und sowas...

      Wenn ich nicht übernommen werde...
      Was stehen mir für Gelder zu?
      Was kann ich alles beantragen und was kann ich alles kriegen???


      Wenn ich übernommen werde, wollte ich noch ein halbes Jahr Vollzeit arbeiten aber was ist nach diesem halben Jahr?


      Wie sieht das alles dann aus???


      Für Antworten wär ich sehr dankbar...


      Liebe Grüße


      Anna mit Bauchbewohner (13 SSW)

          • Hm, also ich halt von diesem Spiel nicht viel, nichts zu sagen! Sicherlich, es sichert dir unter Umständen ein halbes Jahr den Job, aber du wirst 100 Prozent nicht weiter übernommen werden, weil die Beziehung zu deinem Chef im Arsch sein wird! Das halbe Jahr könnte zur Qual werden!

            Ich weiß nicht, was du für eine Beziehung zu deinem Chef hast! Davon würde ich abhängig machen, ob ich mit offenen Karten spiele!

            Ist es ausgeglichen, würd ich ihm gleich sagen, dass ich schwanger bin. Das ist einfach ne Sache von Respekt und Aufrichtigkeit. Kann ich die meiner Firma nicht entgegen bringen, bin ich dort falsch und sollte gleich ne neue Stelle suchen!

            Ich war immer ehrlich zu meinen Vorgesetzten und bin damit stets einwandfrei gefahren! Und ich finds traurig, dass viele Leute ihren Brotgeber "bescheißen" wollen! Armes Deutschland!!!!

            Außerdem hoff ich für dich, dass du ungewollt schwanger geworden bist! Wenns nicht so wäre, wärst ganz schön bekloppt! :-[

            • So ein Schwachfug.


              Brave Mädchen verhalten sich so wie Du und müssen wegen ihrer Blödheit soziale Hilfen in Anspruch nehmen und das vielleicht für eine lange Zeit.


              Gestandene Frauen, die ihre Rechte kennen!, behalten eine Schwangerschaft für sich, so wie es im Arbeitsgesetz erlaubt ist, weil sie sonst diskriminiert werden. Sie überzeugen dann duch Leistung und erhalten ihren Arbeitsplatz.

              Gruß

              Manavgat

        Ja, das ist clever, dann übernimmt er Dich bestimmt.

        Gruß,

        W

    Wenn Du nicht übernommen wirst, mußt Du Dich eben nach einem anderen Job umsehen. Findest Du nichts, ist - wenn ihr zusammenlebt - erst mal Dein Partner finanziell für Dich verantwortlich. Reicht das nicht zum Leben, könnt ihr ergänzendes ALG II beantragen.

    Wirst Du übernommen, bist Du nach dem halben Jahr ja erst mal im Mutterschutz (Mutterschaftsgeld) und bekommst nach der Geburt des Kindes dann Elterngeld.

Top Diskussionen anzeigen