Makler Provision fällig für Ver-Käufer und Käufer ??

    • (1) 15.01.11 - 16:13

      Hallo,

      haben vor kurzem ein Haus über ein Makler-Büro gefunden - soweit ist alles unter Dach und Fach - aber, jetzt hatten wir ein Treffen mit den Eigentümern weil noch zu klären war, ob einige Sachen im/am Haus belassen werden etc. ... bei dem Termin kam raus, dass der Makler von den Verkäufern auch Provision verlang.

      Ist das rechtens?

      Hatte immer gedacht, für den Verkäufer wäre das Kostenlos.

      lg



      • Hallo,
        oft ist es üblich dass die Maklerprovision hälftig geteilt wird.

        Viele, um nicht zu sagen nehazu alle Käufer, sind schlicht und ergreifend nicht bereit die Maklerprovision alleine zu tragen.

        Gruß
        Demy

        • #schock ... das wäre ja - WUCHER - über 10 % - wenn ich beide Beträge zusammen rechne --- das kann doch nicht sein --- unser Anteil liegt bei 4,7% ...

          Wir hatten auch gehofft, dass wir die Provision mit den Eigentümern teilen ... aber wenn die auch schon so viel bezahlen müssen ...

      Das kommt auf den Verkäufer an. Der Makler hat eine Provision - entweder der Verkäufer zahlt alles, es wird geteilt oder der Käufer zahlt alles.

      Mein Freundin arbeitet beim Markler. Sie hat mir mal erzählt, dass bei einer Vermietung NUR der KÄUFER Provision zahlt und bei einem Verkauf zahlen EIGENTÜMER UND KÄUFER. Warum, weiß ich leider nicht mehr #kratz

      • 1. arbeitet Deine Freundin bei einem MAKLER. Bei Markler würgt es mich immer.

        2. kann bei einer Vermietung nicht der Käufer zahlen, es wird nämlich nichts verkauft.

        3. bei einem Verkauf kommt es auf den Vertrag an, den der Verkäufer mit dem Makler geschlosssen hat. Deshalb zahlt mal der Käufer, mal der Verkäufer, mal beide.

        Entweder hat Deine Freundin keine Ahnung, dann sollte sie den Job wechseln. Oder Du hast nicht richtig zugehört.

    Eigentlich für den Käufer.

    Die Maklercourtage kann auf den Verkäufer geschoben werden, wenn das Objekt aufgrund z. B. seines Preises, seiner Lage oder seines Zustandes schlecht Käufer ansprechen würde. Somit wird vesucht, das Objekt für Käuferkreise attraktiver zu machen.

    Es hat nichts damit zu tun, ob ein Objekt nun vermietet oder frei verkauft wird.

    Meine Eigentumswohnung habe ich frei gekauft. Da musste ich die Maklercourtage bezahlen.

    Ich habe sie vermietet verkauft. Da wurde die Courtage komplett für den Käufer fällig.

    LG Janette

Top Diskussionen anzeigen