Wie lange braucht eine Bank um Einzahlung zu Buchen

    • (1) 19.01.11 - 17:32

      Hallo

      Vielleicht kann mir ja einer helfen ( oder hat ähnliches erlebt)

      Habe heute geld auf mein eigenes Konto per Automaten bei der Commerzbank, also meine Hausbank, eingezahlt. Das war Mittag. Nun wieder zu hause wollte ich eine überweisung tätigen. Aber mein eingezahltes Geld wurde noch nicht gutgeschrieben ( wohlgemerkt ich brauchte 1h von der Bank bis nach Hause). Nach 2h warten und schauen auf den Vormerksposten rief ich bei meiner Bank an. Nun sagte die dame am telefon genervt, das es halt ein paar tage dauern kann, bis es gutgeschrieben wird. Nun denn, da ich 2 Einzahlungen tätigte, war 1 nach 3h als vormerkposten gutgeschrieben, aber meine 2te Einzahlung nicht.
      Wie kann das sein, das die eine Einzahlung da ist und die andere nicht. Zumal es ja mein Eigenes Konto ist.

      Das nächste mal gehe ich an den schalter und zahle ein. Nur da geht es ja mit der Überweisung auch nicht schneller, da sie es OTON der Bankangestellten erst mit der Post an die Hauptzentrale schicken müssen#kratz Ich komme mir langsam vor als lebe ich im Dorf und nicht in Dresden.

      lg, Dani


      P.S. nein die haben keine Überweisungsterminals mehr dort

      • Hallo!

        Das ist ärgerlich, ich kenne es von der Deutschen Bank nur so, dass es immer sofort zu sehen war. Tut mir leid für Dich :-(

        LG

        Anne


        Sowas habe ich ja noch nie gehört.

        Wenn ich Geld auf mein eigenes Konto einzahle - sei es am Automaten oder am Schalter - ist es immer sofort verfügbar - nicht immer sofort gebucht, aber IMMER sofort vorgemerkt und damit verfügbar.

        Und das bei allen 3 Banken mit denen ich privat und geschäftlich zu tun habe!


        Bei so ner lahmarschigen Bank wöllte ich kein Kunde sein.

        Bei der VR wird das sofort gebucht, egal ob Schalter oder Automateneinzahlung.

      • Hallo,

        bei meiner Bank (Sparkasse) sind Einzahlungen sofort gutgeschrieben...

        ...dass das so läuft wie bei Dir, habe ich ja noch nie gehört.#kratz

        Gruß,

        Andrea


        Danke für eure Antworten.

        Mittlerweile haben sie es geschafft nach "nur"" 6h das Geld gutzuschreiben.
        In Zukunft gehe ich wieder in die Filiale, wo ich mein konto damals eröffnet habe. Da gings schneller. Obwohl seitdem die Dresdner Bank zur Commerzbank geworden ist, klappt nix mehr so wirklich, obwohl es ja noch nie wirklich geklappt hat.

        • Und gleich noch was zum lachen hinterher.

          Vor verzweiflung schrieb ich an die Commerzbank. Die schrieben mir soeben. Buchungen die bis 17.uhr eingehen werden am selben tag ausgeführt, kann aber mal 3 Banktage dauern. Alles was nach 17.00uhr eingeht, wird erst am nächsten tag bearbeitet. Letzteres ist mir klar. Aber bei Bareinzahlung aufs eigene Konto kann ja wohl nicht sein. Oder sitzt da einer im Automaten, der alle Einzahlungen sammelt, anschließend dann per Hand alles an die jeweiligen konten verteilt?! Sowas darf im Online und PC zeitalter echt nicht mehr passieren.

          • Hallo,

            wir sind bei der Postbank. Da wird es auch am gleichen Tag gutgeschrieben.

            Allerdings mache ich das extrem selten, dass ich Bareinzahlungenhabe - nur wenn die Kinder oder wir größere Geldbeträge zu Weihnachten/zum Geburtstag bekommen. Aber das ist dann Geld, dass nicht sofort wieder irgendwohin überwiesen werden muss - höchstens aufs eigene Sparkonto.....

            Gerade im Computerzeitalter - wie Du gerade selber schreibst - wieso musst Du da desöfteren Bargeldbeträge auf Dein Girokonto einzahlen? #kratz

            Das wird doch kein Einkommen sein? #nanana

            LG, Andrea

            • <<<Das wird doch kein Einkommen sein? #nanana >>>

              Warum nicht?
              Ich habe eine Zeit lang das Geld, welches ich damals bei meinem Minijob verdient habe, auch monatlich bar ausbezahlt bekommen.

              Und was soll ich mit gut 350€ in der Tasche rumrennen?
              Ich habe es auch mntl. per Einzahlung auf mein Konto eingezahlt.
              Gut, es ist lästig, aber meine ehem. Chefin hat das immer so gemacht.

              • Hallo,

                "Ich habe eine Zeit lang das Geld, welches ich damals bei meinem Minijob verdient habe, auch monatlich bar ausbezahlt bekommen. "

                Sein Gehalt in bar ausgezahlt zu bekommen halte ich doch für recht unseriös. Mag sein, dass ich mich da täusche, aber wie verbucht das ein Arbeitgeber? Gerade bei Geringfügig beschäftigten werden die Knappschaftsbeiträge doch auch über eine Einzugsermächtigung beim Arbeitgeber angebucht - es müsste also ein Konto für diese "Angestellten" existieren.

                Ich kenne Bargeld nur im Zusammenhang mit Schwarzarbeit - wobei ich da niemandem etwas unterstellen möchte und mich gerne eines Besseren belehren lasse, wenn es wirklich üblich sein sollte, dass auch heutzutage noch "Lohntüten" verteilt werden.....

                LG, Andrea

                • Hallo, meine Chefin zahlt meinen Lohn auch in bar aus, bin Vollzeitkraft bezahle meine Steuern und alles. Bin angemeldet das war auch bei meinem geringfügigen Job so, es ist doch egal ob das Geld bar oder aufs Konto gezahlt wird hauptsache du bist gemeldet.

                  Lg Bea

            Hallo

            doch war einkommen, hatte nur zuviel vom Konto abgehoben, was ich wieder eingezahlt hatte.

    Ich war mal bei der Commerzbank und wenn ich dort ne Einzahlung gemacht war es auch immer gleich zu sehen

    Ich hab noch nie Geld am Automaten eingezahlt.
    Traue den Dinger nicht so ganz beim Einzahlen.

    Ansonsten: Es wurde immer sofort gebucht - zumindest am Schalter!

    Lg,
    SE

    Jetzt weißt Du, warum das Konto bei der Commerzbank kostenlos ist #winke

Top Diskussionen anzeigen