Umzugkosten von der Arge zurück erstatten ?

    • (1) 22.01.11 - 22:11

      Mein Schwesterchen muss umziehen,da die Geburt ihres 2 Kindes ansteht, sprich gr Wohnung.
      Sie bekommt begleitendes Hartz 4 zu ihren Einkommen.
      So nun bekommen wir kaum Leute zusammen und überlegen ob sie den Antrag stellen soll . Sie meinte muss bestimmt zurück gezahlt werden ?
      Stimmt das ?

      L.G Tina #danke#winke

      • Hallo

        Was für einen Antrag möchte sie stellen? So weit ich weiß übernimmt die Arge keine Umzugskosten. Oder meint deine Freundin ein Darlehen? Wenn ja, ja dass muss sie selbstverständlich zurück zahlen aber ein Darlehen ist nicht so leicht zu bekommen, schon gar nicht wegen so was. Ich meine, wenn ihr nicht genug Helfer zusammen bekommt dann hat das doch nichts mit der Arge zu tun.#kratz Umzugshelfer finanzieren, ehrlich, dass wäre ja noch schöner.

        LG

        Ich bin hochschwanger mit meinem 3.Kind umgezogen und das ohne irgendwelche Anträge zu stellen (hab zu der Zeit auch ergänzend ALG 2 bekommen ).
        Meinen ganzen Kram hab ich alleine gepackt.Ein Mietwagen hat mich ca. 70 Euro gekostet für einen Tag.Gefahren ist mein Exmann.Ansonsten hatten wir noch zwei Kollegen und meinen Schwiegervater.
        Ein Umzug muß nicht teuer sein.
        Und soviel ich weiß,würde sie das Geld auch nur als Darlehen bekommen.

        • Na denn hoffen wir mal auf Glück , das wir eine genauere Auskunft bekommen.

          Naja wenn wir schon mal 4 Leute wären,wäre das ja nicht schlecht . Zur Zeit sind es 2,5 Personen:-( mit ner 4 Raumwohnung .


          L.G Tina#winke

        Hallo!

        Nicht jeder ist so topfit in der Schwangerschaft, wie Du und schafft es, so viel allein zu managen. Meine Schwangerschaft war für mich auch ein Klacks.

        Natürlich gibt es aber auch Frauen, die während der Schwangerschaft viele Probleme haben. Die können nun mal nicht so einfach alleine umziehen.

        Im übrigen kenne ich mich mit dem Thema nicht aus, deshalb halte ich mich lieber zurück, als nur dummes Zeug daher zu quatschen ...

        LG Sabine

        P.S. Das Bundesverdienstkreuz für "Umzug trotz Schwangerschaft" wird Dir hiermit verliehen ! ;-p

        • Hi

          muss dir recht geben.

          schwanger wäre ich dazu auch nicht in der lage gewesen!

          Aber sie hat laut ihnen 2,5 personen. das müsste zur not eigentlich reichen.

          • Aber sie hat laut ihnen 2,5 personen


            Ich glaube damit meint Sie das sie derzeit 2,5 Personen also nehm ich an 2 Erw. + 1 kleinkind zuhause sind und nun bald nocheins dazu kommt und daher eine größere Wohnung her muss.

            • Ich glaube damit meint Sie das sie derzeit 2,5 Personen also nehm ich an 2 Erw. + 1 kleinkind zuhause sind und nun bald nocheins dazu kommt und daher eine größere Wohnung her muss.

              Na logisch,mit 2 Kindern braucht man dringenst mehr als eine 4 Raum-Wohnung.

        Dein dämliches Gelaber kannst du dir sparen und dein "Bundesverdienstkreuz " wo hinschieben.
        Als Schwangere ist man nicht scheintot.Hier redet keiner davon ,daß sie alles alleine machen soll.
        Aber Klamotten wird sie ja wohl einpacken können oder nicht.Sie hat einen Partner,sie hat eine Schwester (eventuell auch mit Partner).
        Bisschen organisieren wird sie ja wohl können.Das geht übrigens auch,wenn man 9 Monate lang mit dem Hintern auf der Couch liegt.

(13) 22.01.11 - 22:46

peserkater nur zur Info #aha, meine Schwester arbeitet und bekommt nur etwas von der Arge weil ihr Einkommen nicht reicht.

Für viele andere werden nach den günstigsten Angeboten die Umzugskosten im Härtefall übernommen.
Tja nur wissen wir nicht ,ob sie das wieder zurück zahlen muss ? Wie geschrieben sie ist SS im 7 M

Top Diskussionen anzeigen