Umschulung - finanzielle Zuschüsse

    • (1) 27.01.11 - 20:16

      hallo

      ich mache eine zweite Ausbildung, habe meine erste erfolgreich vor 8 Jahren abgeschlossen - findet sich nur leider kein Job mehr, daher habe ich beschlossen nochmal was zu machen um dann bessere Chancen zu haben.

      Ich habe einen Ausbildungsbetrieb, bekomme mein Lehrlingsgehalt und gehe zur Berufschule, habe von der regulären Ausbildungszeit von 3 Jahren auf 2,5 verkürzt - so nur als Info vorab.

      Eine Lehrerin in der Berufsschule meinte nun, dass ich dadurch ja nun eine Umschülerin bin und deswegen finanzielle Mittel beim Arbeitsamt beantragen kann und das trotz Ausbildungsvergütung.

      Habe im Netz versucht mich schlau zu machen, habe nicht wirklich was gefunden und wollte mal hier horchen ob hier vielleicht jemand Erfahrungen hat was das angeht, gerne auch aussagekräftige Internetseiten.

      Würde mich freuen, wenn da jemand bescheid weiß und sein Wissen mit mir teilen würde.

      lg + DANKE

      • Hallo,

        also unsere Umschüler haben BAb ( Berufs Ausbildungsbeihilfe )beantragt.

        Oder wenn ich mich nicht täusche bekommen sie noch Arbeitslosengeld von der Agentur oder Arbeitslosengeld 2 ?

        Frage doch dort mal nach.
        Unsere TN gehen aber nicht zur Berufsschule sondern werden im Betrieb unterrichtet und haben gewisse auflagen wie Praktika usw.
        Glaube nicht das du weil du verkürzt hast jetzt Umschülerin bist.
        Umschulung ist eine Maßnahme von 2 Jahren.

        LG

        Soweit ich weiß, gilt man nur als Umschüler wenn die Ausbildungsdauer 2 Jahre nicht überschreitet.

Top Diskussionen anzeigen