Frage zum Thema Bewerbung

    • (1) 29.01.11 - 11:09




      Hallo liebe Urbianer,


      ich habe eine Umschulung zur Veranstaltungskauffrau gemacht und wirklich erfolgreich abgeschlossen. Schriftlich alles Note zwei und in der mündlichen sogar eine eins! :-D

      Nun schreibe ich Bewerbungen, habe aber mein "Abschlusszeugnis" noch nicht, so das ich das beifügen kann.

      Kann ich jetzt in die Bewerbung meine Noten schreiben? Oder sieht das blöd aus? Dann warte ich lieber noch, bis ich das Zeugnis habe.

      Und meine zweite Frage währe: Ich möchte gerne im Bereich Catering unterkommen. In meiner mdl. Prüfung war auch genau dies das Thema. Kann man das auch in das Anschreiben setzten?

      Ratlose Grüße
      und ein schönes WE

      w-ü-30

      Natürlich kannst du dich ohne Zeunis bereits bewerben. Ich habe damals sogar meinen Job ohne vorliegendes Zeugnis angetreten und habe die Kopie dann nachgereicht.

      Ich würde die Noten aber nicht in das Anschreiben integrieren, sondern ein extra Batt (wäre die Zeugniskopie ja auch) einfügen. Dieses hebe ich damals Notenspiegel genannt. Als Ergänzug geb es auf diesem Blatt den Grund, warum das Zeugnis noch nicht vorliegt und den Zeitraum wann es vorliegen wird.

      Das Anschreiben sollte einfach klassisch ausfallen und dein echtes Zeugnis sollte natürlish nicht schlechter Ausfallen als dein selbstgeschriebener Notenspiegel.

Top Diskussionen anzeigen