Alternative Jobs mit Lehramtsstudium

Hallo zusammen,

weiß vielleicht jemand von euch, ob es Möglichkeiten gibt, mit dem 1. Staatsexamen als Grundschullehrerin, woanders zu arbeiten als als Lehrerin in der Schule.
Für Antworten wär ich sehr dankbar.

Liebe Grüße, Nina

#danke

1

Huhu,

bei Grundschul-Lehramt bin ich mir nicht ganz sicher, das ist ein bisschen was aus jedem Fach, oder? Hast Du an einer PH studiert oder eine Uni?
Ich habe auch auf Lehramt studiert, allerdings Sekundarstufe II und das an einer Uni. Da unser Studienplan eine leicht abgespeckte Version des Diplom-Studium ist, die Studiengänge auch in den gleichen Veranstaltungen sitzen, ist es oft kein großer Schritt, dann in einem Beruf zu landen, in den man zum Beispiel mit dem entsprechenden Diplom geht.
Ich habe zum Beispiel Mathe studiert und es sind viele in der Wirtschaft gelandet, auch mit Lehramtsstudium.
Ich selbst bin an einer Uni angestellt, der Schritt war aber ja nicht weit...

Liebe Grüße,
Elfchen

2

Danke für deine Antwort! :-)
Hab an der Uni studiert und hatte als Fächer Deutsch, Englisch und Kunst. Aber würd mir damit jetzt nicht zutrauen, als Prof zu arbeiten.
Weißt du sonst vielleicht noch Alternativen?
#danke

3

Du würdest ja auch nicht als Prof arbeiten, sondern als Lehrbeauftragte zum Hungerlohn. Das 1. Stex als Grundschullehrer ist nichts wert, du müsstest aufstocken.

weitere Kommentare laden
6

Werden Lehrer nicht gesucht? Warum moechtest Du denn woanders arbeiten? Vielleicht gibt es Moeglichkeiten an Schulen zu arbeiten, die fuer Dich in Frage kommen.

Spontan faellt mir nur Erwachsenenbildung, z.B. an der VHS ein.
#blume

9

"Werden Lehrer nicht gesucht?"

Das ist ein Gerücht, um Eltern den Stundenausfall durch Personalmangel zu erklären...

8

die frage ist doch- was kannst du und was willst du?

du wirst so einfach keinen andern job mit dem abschluß bekommen- es sei denn du hast Erfahrungen, kenntnisse, Fähigkeiten in bestimmten beriechen, du kannst versuchen die scheine geltend zu machen für ein anderes studium (pädagogik, kunstpädagogik,...)
du könntest dir sicehr was anerkennen lassen fpr eine erzieherausbildung o.ä.

und dann ist halt die frage- was willst du und warum willst du grundschule nicht (kommt ne ander schule in frage, kommt ne alternative schule in frage,...)

10

Nina, es gibt leider keine Alternativen. Du müsstest was komplett neues machen, anrechnen kannst du kaum etwas, weil es von jedem Bereich ein bischen ist.
Weshalb suchst du Alternativen und in welchem Bereich? Examen zu schlecht für ne Festeinstellung? Du könntest versuchen in den Privatschulsektor zu kommen, dort benötigt man kaum Qualifikationen außer evtl. Zusätzen wie Montessori-Diplom, Waldorfausbildung, etc. Die "normalen" wie Phorms, etc. können diese Ansprüche nicht stellen, dort sind überwiegend für den regulären Schuldienst unterqualifizierte Lehrer. Das ginge also. Mir wäre aber die Bezahlung zu gering.

12

Hallo,

Montessori-Diplom fiel mir auch ein.

Allerdings ist das teuer, wenn es die SChule nicht finanziert.

Nur das Zertifikat hat mich fast 2.000 Euro gekostet, und das ist ne ganze Ecke unter dem Diplom angesiedelt.

LG,
delfinchen

11

Du kannst es natürlich im außerschulischen Bildungsbereich versuchen (Nachhilfe, Volkshochschule, Museumspädagogik etc etc) , aber da bist Du dann wirklich "akademisches Proletariat" ohne Absicherung. Honorar- und Werkverträge, mit Glück mal ne befristetete Stelle.

13

Eine Bekannte ist mit der Ausbildung im Sekretariat gelandet. Und arbeitet dort nun schon seit vielen Jahren.

14

Vielen lieben Dank für eure zahlreichen Antworten.

Nein, mein Examen war nicht so schlecht, es lag im Zweierbereich. Ich habe auch das Referendariat gemacht, allerdings nach der Hälfte aufgehört. Es war eine sehr schlimme Zeit für mich, in der ich von meinen Ausbildungslehrern, Seminarleitern und der Schule, an der ich war, nie etwas Gutes über meine Arbeit und mein Engagement gehört habe, nur immer, wie schlecht mein Unterricht doch wär und dass das so nie etwas werden würde. Unterstützung bekam ich dort leider von niemandem, im Gegenteil, immer nur noch einen drauf. Ich konnte einfach irgendwann nicht mehr. Die Schüler haben leider auch überhaupt nicht auf mich gehört und es war einfach nur eine Qual für mich. Scheinbar hab ich mir da total den falschen Beruf ausgesucht, obwohl ich Kinder eigentlich sehr mag. Ich hab lange versucht, es doch irgendwie durchzuziehen, aber nach der Meinung aller hätte ich die Prüfung sowieso nicht geschafft und irgendwann konnte ich nicht einmal mehr vor den Kindern die Fassung wahren.

Ja, so war es und darum auch meine Frage.

15

Naja... das ist der typische Ref-Psychoterror.
Entweder probierst dus nochmal in einem anderen Seminar oder du musst eben wirklich ganz von vorne anfangen und nochmal ne Ausbildung machen. Alles andere sind "Jobs"

weiteren Kommentar laden