BU Versicherung, welche Summe? Was zahlt ihr?

Hey,

welche Summe habt ihr vereinbart? Ab welchem Alter hattet ihr sie? Als Frau und in nicht gefählichen Beruf.
Was zahlt ihr monatlich?

LG

1

hallo,

meine daten nenne ich nicht konkret.
du solltest dir aber überlegen, ob du eine kapitalbildende oder risikoversicherung möchtest.
für meine kapitalbildene bezahle ich im monat knapp 90 euro.
bekomme bei renteneintritt alles eingezahlte ausgezahl und im versicherungsfall ca ,70 prozent meines einkommens.
ich sehe meine bu-versicherung als zusätzliches zinslosen sparen und habe sie seit ich arbeite.

gruß

2

Kapitalbildende Versicherung

Bei Zusätzen zu Kapitalbildenden Versicherungen sollte man sehr vorsichtig sein. In vielen Fällen sind sie schlichtweg unrentabel oder machen wenig Sinn. So findet man beispielsweise häufig den sogenannten Unfallzusatz, bei denen im Falle eines Unfalls eine höhere Zahlung erfolgt. Die Statistik zeigt aber, dass man nur sehr, sehr selten berufsunfähig infolge eines Unfalls wird. Hier ist es meist besser, wenn man zu einer selbstständigen Risikolebensversicherung greift.

Häufig werden zu Kapitallebensversicherungen auch Berufsunfähigkeitszusatz-versicherungen angeboten. Kritisch wird die Situation oft dann, wenn man Beiträge nicht mehr zahlen kann oder will, weil sich die familiäre Situation – zum Beispiel durch die Geburt eines Kindes – geändert hat oder weil man ein Haus bauen möchte oder weil man arbeitslos oder krank geworden ist. Eine Angleichung an die jeweilige Lebenssituation ist aber in der Regel nicht möglich. Kapitallebensversicherungen kann man nur im Ganzen kündigen oder beitragsfrei stellen.
Der erneute Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung wird vor allem dann schwierig, wenn der Versicherte schon etwas älter ist. Bei gesundheitlichen Problemen werden die Beitragssätze sehr hoch; im schlimmsten Fall ist es gar nicht mehr möglich, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen.

Schließt man eine Kombi-Police aus Kapitallebensversicherung und Berufsunfähigkeits-zusatzversicherung ab, so verfolgt man in der Regel drei Ziele: Zunächst einmal möchte man häufig Geld anlegen. Darüber hinaus sollen die Angehörigen für den Fall, dass der Versicherte verstirbt, abgesichert werden. Außerdem soll diese Kombi-Police einen finanziellen Schutz bei einer möglichen Berufsunfähigkeit bieten. Eine solche Kombination kann aber schnell zum Nachteil werden, insbesondere deshalb, weil Sie mit einer Kombi-Police sehr unflexibel sind. Wollen Sie beispielsweise den Versicherungsschutz für die Familienangehörigen stärken und dabei gleichzeitig die Geldanlage reduzieren, so ist dies bei einer Kombi-Police nicht möglich.

Ein weiteres Problem beim Abschluss einer Kapitallebensversicherung mit einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherung ist oft die fehlende Transparenz beziehungsweise die Schwierigkeit, verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen. Denn die Höhe der Beiträge, die man für eine Kapitallebensversicherung zu zahlen hat, ist von einer ganzen Menge individueller Faktoren abhängig. Sie werden beispielsweise vom Eintrittsalter, von der gewünschten Laufzeit und der Versicherungssumme bestimmt.

Kurzum: Von einer Kombi-Police, die sich aus einer Kapitallebensversicherung und einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherungen zusammensetzt, kann man in der Regel abraten. Sinnvoller ist es, entweder zwei selbstständige Versicherungen abzuschließen oder die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung mit einer Risikolebensversicherung zu kombinieren.