Bewerbung 2. Ausbildung. Brauche Tipps!

Hallo,

ich bin über Google auf dieses Forum gestoßen und hoffe, dass ich hier hilfreiche Tipps zu meiner Bewerbung finde.

Irgendwie bin ich nicht so kreativ und bisher überzeugt mich mein Anschreiben nicht :-( ich habe schon im Bewerber-Forum geschaut, aber auch da habe ich noch keine hilfreichen Tipps gefunden.

Hier mein Anschreiben:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Bürokauffrau in Teilzeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich auf ihrer Homepage gelesen, dass sie zum 01.08.2012 Ausbildungsplätze zur Bürokauffrau anbieten.

Wie Sie den beigefügten Bewerbungsunterlagen entnehmen können, habe ich bereits eine Berufsausbildung als XY abgeschlossen.

Da mir die Branche wenig Persepektiven bietet und mein berufliches Interesse mittlerweile im kaufmännischen Bereich liegt, möchte ich gerne eine zweite Ausbildung zur Bürokauffrau absolvieren.

Ich bin sehr zuverlässig und arbeite gerne im Team, aber auch in Einzelarbeit komme ich sehr gut zurecht. Neuen Herausforderungen sehe ich durch meine schnelle Auffassungsgabe und meiner Motivation mit großer Freude entgegen.

Zu meinen Stärken zählen Verantwortungsbewusstsein, Ordnungssinn sowie Belastbarkeit und Anpassungsfähigkeit.

Die Betreuung meiner zwei Kinder ist ab September 2012 durch den Kindergarten und im Krankheitsfall durch meine Familie sicher gestellt, so dass ich eine pünktliche und zuverlässige Mitarbeiterin wäre.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichem Gruß

Ich bin gespannt auf eure Tipps und natürlich auch Kritik ;-)

1

Hallo,

"Die Betreuung meiner zwei Kinder ist ab September 2012 durch den Kindergarten und im Krankheitsfall durch meine Familie sicher gestellt, so dass ich eine pünktliche und zuverlässige Mitarbeiterin wäre."

"Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen."

Lass hier in beiden Fällen den Konjunktiv weg:

"so dass ich eine pünktliche und zuverlässige Mitarbeiterin bin"
"über eine Einladung .... freue ich mich sehr"

Ansonsten würde ich vielleicht noch zusehen ob ich in Erfahrung bringen kann, wer für die Bearbeitung der Bewerbungen zuständig ist und eine persönliche Anrede wählen, statt "Sehr geehrte Damen und Herren,".

"Ich bin sehr zuverlässig und arbeite gerne im Team, aber auch in Einzelarbeit komme ich sehr gut zurecht. Neuen Herausforderungen sehe ich durch meine schnelle Auffassungsgabe und meiner Motivation mit großer Freude entgegen.
Zu meinen Stärken zählen Verantwortungsbewusstsein, Ordnungssinn sowie Belastbarkeit und Anpassungsfähigkeit."

Ich nehme an, hier beziehst du dich auf das genannte Ausbildungsprofil, das in etwa lautete: "Wir suchen zum .... einen zuverlässigen Auszubildenden, der verantwortungsbewusst, ...."
und hast noch deine persönlichen Stärken hinzugefügt? Ansonsten würde ich in den Anforderungen zum Beruf mal nachlesen und Eigenschaften, die genant werden und auf dich zutreffen, aufführen.

Insgesamt liest es sich flüssig und ich finde dein Anschreiben gelungen.

In meinen Augen (aber ich bin nicht vom Fach!!!!!) macht es nämlich einen Unterschied, ob man sich auf einen Ausbildungsplatz oder eine Stellenangebot bewirbt und dein Anschreiben für einen Ausbildungsplatz ist so, wie wir (unter Mithilfe diverser Bildungseinrichtungen) das unseren Schülern beibringen.

LG und viel Erfolg,
delfinchen

Wie gesagt, ich bin kein Personaler. hedda.gabler hat davon immer ganz gut Ahnung, vielleicht fragst du sie auch mal, wenn sie sich nicht selbst zu Wort meldet