Zeitarbeit und schwanger????

    • (1) 02.04.12 - 19:46

      Hallo!
      Habe einen unbefristeten Vertrag bei einer Zeitarbeit und bin im Krankenhaus über Zeitarbeit tätig. Wenn das Krankenhaus mich nicht mehr braucht, würde ich für die Tage wo ich nirgens eingesetzt bin, kein Geld bekommen. Wie ist das wenn man schwanger ist und einen das Krankenhaus nicht mehr möchte, da man nicht mehr so flexibel einsetznar ist?Bekomm ich dann die genze Zeit kein Geld?und zahlt die Zeitarbeit 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt?
      BITTE HELFT MIR, wünsch mir so sehr ein Baby.
      LG SU

    Ich hatte einen befristem Vertrag bei einer Zeit Arbeit Firma. Wurde nicht entlassen habe das Geld weiter bekommen und das MutterSchutz Geld, selbst nach ElternZeit müssen sie dich für eine gewisse Zeit erstmal wieder einstellen!

    Hallo,
    wie kommst du darauf dass du kein Geld bekommst wenn du keinen Einsatz hast?

    Wenn der Entleihbetrieb dich nicht mehr braucht meldet er dich ab, richtig, aber du bist ja nicht beim Entleihbetrieb angestellt sondern bei deiner Zeitarbeitsfirma.

    Dieser Zeitarbeitsfirma stellst du deine Arbeitskraft zur Verfügung.
    Die muss dich dann auch bei Nichteinsatzzeiten bezahlen und darf dafür auch keine Stunden von deinem Stundenkonto entnehmen.

    Kündigen können sie auch nicht so ohne weiteres, da sie durch deine Schwangerschaft einem Kündigungsverbot unterliegen.

    Nu entspann dich und lass dich nicht bescheißen von der ZAF.

    Gruß
    Demy

    Hallo,

    scheinbar denken viele immer noch, das Mitarbeiter in einem Zeitarbeitsunternehmen kein normales Arbeitsverhältnis haben sondern nur so irgend etwas.
    Du hast ein ganz normales Arbeitsverhältnis mit deinem Zeitarbeitsunternehmen wie jeder anderer Mitarbeiter mit seinem Arbeitgeber auch.
    Das heisst dein AV unterliegt den gleichen Rechten und Pflichten des deutschen Arbeitsrechtes.
    Zeiten in denen du keinen Einsatz hast, werden dir ganz normal bezahlt, dazu ist JEDES Zeitarbeitsunternehmen verpflichtet.
    Wenn du schwanger bist, unterliegst du dem Mutterschutzgesetz und hast somit Kündigungsschutz, Anspruch auf Mutterschaftsgeld usw.
    Aber warum sollte dich das Krankenhaus abmelden ? Wenn du Tätigkeiten machst, welche du schwanger nicht ausüben darfst, bekommst du ein Beschäftigungsverbot.Solltest du Tätigkeiten in der Verwaltung machen, ist eine Schwangerschaft doch kein Hindernis.
    Also wenn der Zeitpunkt für ein Baby gekommen ist, dann werde schwanger - denn zum einen ist Schwangerschaft kein Hindernis jeden Morgen zu Arbeit zu fahren und zum anderen sind Arbeitsverhältnisse in der Zeitarbeit nichts außerirdisches, sondern unterliegen Tarifverträgen und nicht der Willkür einzelner AG.

    LG whitefairy

    vielen lieben ank für eure Antworten. Ich hab das immer so verstanden, das man sich ein Stundenkonto aufbaut, falls man mal nen Monat keinen Einsatz hat und man das dann mit den Überstunden ausgleicht. Ich kann dann viele Tätigkeiten nicht mehr machen, aber es gibt auch noch genügend Dinge die ich tun kann. ALso nochmal danke für eure Antworten

    • (12) 04.04.12 - 08:41

      "Ich hab das immer so verstanden, das man sich ein Stundenkonto aufbaut, falls man mal nen Monat keinen Einsatz hat und man das dann mit den Überstunden ausgleicht. "

      Genau das machen viele Zeitarbeitsfirmen so, ist aber illegal.
      Das Stundenkonto ist nicht dazu da das unternehmerische Risiko der Zeitarbeitsfirma abzufedern.
      Wenn die ZAF keinen Einsatz hat, dann bekommst du dein volles Geld ohne das an das Stundenkonto gegangen werden darf.

      Das ist bei Zeitarbeitsfirmen im AÜG sogar gesetzlich geregelt.
      Es wird aber oft dadurch unterlaufen, indem sich die Firmen Freizeitausgleich vom Mitarbeiter unterschreiben lassen.
      Damit hat dann der Zeitarbeiter ja Freizeit aus seinem Stundenkonto auf seine Veranlassung entnommen ;-)

      Hier noch mal bei Wiki:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Leiharbeit#Arbeitszeitkonto

      Gruß
      Demy

Wenn das Krankenhaus mich nicht mehr braucht, würde ich für die Tage wo ich nirgens eingesetzt bin, kein Geld bekommen.

Das deckt sich nicht mit der Rechtslage!

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen