Wann bekommt man die KiTa-Kosten erstattet oder zum Teil bezahlt?

Hallo Ihr Lieben,

aufgrund der Trennung von meinem Mann Oktober letzten Jahres und seiner Nichtzahlung von Unterhalt und Probleme mit der Hartz IV Zahlung, bin ich jetzt mehr oder weniger gezwungen arbeiten zu gehen. Ich habe einen Sohn im Alter von 17 Monaten. Habe Glück, dass mein alter Chef mir eine Teilzeitstelle anbieten kann. Ki-Ta-Platz wäre ab Mai verfügbar. Soweit so gut.

Ich bin wie gesagt alleinerziehend, würde eine Teilzeitstelle antreten, müsste aber eine längere Fahrt zur Arbeit in Kauf nehmen, was bei den jetzigen Spritpreisen auch mit höheren Kosten verbunden wäre. Jetzt habe ich erfahren, dass man die Möglichkeit hat, die Ki-Ta-Kosten erstattet zu bekommen. Es wäre natürlich super, weil sonst ich arg kaltulieren müsste, damit von dem Gehalt auch was bleibt, neben Sprit und anderen Kosten. Kennt sich da jmd. aus? Wann bekommt man so etw. bewilligt?

LG

1

Hallo!

erkundige Dich bitte beim örtlichen Jugendamt, die Einkommensgrenzen sind da auch regional verschieden, Nimm Mietvertrag, Versicherungspolicen etc. mit, es wird einiges mit Angerechnet. Es bekommen aber recht viele Leute gezahlt, also keine Sorge!

2

Frag bei Deinem Jugendamt nach, das ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich geregelt.

3

Wenn du wenig verdienst, bekommst du sicherlich einen Zuschuss zum KIGA. Das erfragst du aber am besten bei deinem Jugendamt. Verdienst du zuviel und musst teilweise/alles selber zahlen, dann kannst du die Kosten von der Steuer absetzen. Du kannst die Kosten dann auch schon auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen, dann werden sie direkt verrechnet.

***aufgrund der Trennung von meinem Mann Oktober letzten Jahres und seiner Nichtzahlung von Unterhalt und Probleme mit der Hartz IV Zahlung, bin ich jetzt mehr oder weniger gezwungen arbeiten zu gehen.***

#kratz eigentlich sollte jeder arbeiten gehen anstatt HARTZIV zu empfangen! Aber offensichtlich ist das nicht für jeden selbstverständlich

4

Muss sich nicht theoretisch auch der getrennte Mann an den KITA-Kosten beteiligen? Irgendwo habe ich das mal gelesen, bin mir aber nicht sicher, jemand anderes weiß das sicher besser... aber wenn dein Mann schon keinen Unterhalt zahlt, dann wird das wahrscheinlich schwierig durchzusetzen.

5

Grundsätzlich kann jeder einen Zuschuss zur Tagespflege beantragen.

Dieser richtet sich nach dem Familieneinkommen und fällt je nach Komune/Gemeinde/Kreis sehr unterschiedlich aus.

Die Beiträge für den KiGa-Platz sind ebenfalls so geregelt.
Hier gibt es Tabellen mit EInkommensgrenzen und den dazugehörigen Beiträgen.

Erkundige dich bei deinem zuständigen Jugendamt, die haben diese Tabellen vorliegen.

Bei manchen kann man sie sogar im Netz finden.