Bewerbung - wie Urlaub angeben

Hallo,

könnt ihr mir vielleicht helfen? Ich schreibe gerade eine Bewerbung, weiß aber nicht wie ich es formulieren soll, dass ich vom 18.06.-25.06 nicht erreichbar bin - wegen Urlaub?

Habt ihr ideen für mich?

Danke

1

Hi,

vielleicht so

"gerne stehe ich Ihnen bis zum 17.06.12 oder ab dem 26.06.12 für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, da ich mich in der Zeit vom 18. - 25.06.12 im Urlaub befinde".

Gruß
Kim

4

Hallo, dankeschön für deinen Vorschlag

2

Hallo,

ich stehe vor dem gleichen Problem und hatte mir überlegt, die Bewerbung einfach so rauszuschicken und ca. eine Woche vor dem Urlaub mal in der Fima anzurufen. Ganz unverbindlich nach dem Status fragen und dann erwähnen, dass ich ab xx.xx. wieder im Lande bin, falls man weiteres Interesse an mir hat.

5

Hallo, danke für deinen Beitrag, also ich möchte es auf jedenfall im Anschreiben erwähnen.

3

Ich würde so etwas überhaupt nicht reinschreiben. Vielleicht ist es besser, wenn du die Bewerbung danach verschickst.

wenn du der einzige bewerber wärst ist das vielleicht nicht schlimm, aber bei mehreren.
Sucht er sofort, würde er bestimmt den nächsten anrufen.

6

Hallo, dankeschön für deine Meinung.

Ich möchte es in das Anschreiben reinschreiben, weil der Arbeitgeber meiner Meinung nach die Vorstellungsgespräche besser planen kann.

Wenn er sofort sucht hätten sowieso nur Arbeitslose eine Chance - denn fast jeder andere hat eine Kündigungsfrist.

Ich verlasse mich da ganz auf meine Qualifikationen und bin sehr wohl der Meinung, dass wenn er mein Wissen und meine Arbeitskraft möchte, er bereit sein muss meine Kündigungsfrist abzuwarte - hat aber nichts mit meiner Frage zu tun.

7

ja klar, wenn du noch in ungekündigter Stellung bist, dann ist es was anderes.
Dann kann man das reinschreiben.

Ich hab nicht rausgelesen das du nicht arbeitslos bist.

8

Wann ist Fristende für die Bewerbung? Musst du damit rechnen dass ein Gespräch in deinem Urlaub stattfinden könnte? bist du im Urlaub wirklich gar nicht erreichbar?

Ich würde eher dazu tendieren sowas im schreiben gar nicht zu erwähnen.

LG