Inkasso - Online Bestellen ...

hallo Ihr lieben,

ich habe gerade mal eine frage, weiß nicht so recht ob sie hier rein gehört für mich war es jedenfalls logisch.

ich sitze gerade mit meiner Freundin beim kaffee und wir kommen bei einem thema nicht weiter.
und zwar (ja ich darf es schreiben sie hat es erlaubt) hat sie noch ca 2 Jahre summe xy an ein Inkasso unternehmen zu zahlen und sie sagt wenn sie das beglichen hat kann sie wieder online bei diversen Shops wie zb Neckermann Otto etc. bestellen. ich glaube das das nicht geht selbst wenn sie alles beim beglichen hat.

was sagt ihr. wer weiß darüber bescheid?

5

Werde ich nie verstehen.... noch jahrelang Schulden abstottern, aber schon mit den Hufen scharren, wann man die nächsten Sachen bestellen kann....

7

ich auch nicht, sind wir schon zu zweit

lg

8

Ich schließe mich an.

weitere Kommentare laden
1

Was geht und was nicht geht, dass entscheiden die Versandhäuser.
Ich gehe davon aus, dass sie durch den Inkassoeinzug einen negativen Schufaeintrag hat, der erst 3 Jahre nach vollständiger Bezahlung der Schulden gelöscht wird und damit wird sie Probleme bei Online-Bestellungen haben.

2

Sie kann auch jetzt schon bestellen, wahrscheinlich wird aber von ihr verlangt, dass sie in Vorkasse geht.

Sollte sie auf rechnung bestellen können und dann nicht bezahlen, könnte sie allerdings mächtig ärger bekommen und ihre RSB gefährden... ganz genau weiß ich es aber nicht.

3

Wenn sie an ein Inkassounternehmen zahlt hat das doch nichts mit der RSB zutun. Oder hab ich überlesen, dass Sie in der Privatinsolvenz ist...?

6

nö, du hast absolut recht... sie schreibt nichts von PI

#kratz

dann macht die frage aber irgendwie nicht so viel sinn....

also bleibt nur dass sie nun vermutlich vorwiegend per vorkasse zahlen muss wenn sie online bestellt.

4

Hi,

bestellen kann sie auch jetzt schon - aber eben nur mit Vorauskasse oder Nachname.

Auf Rechnung bestellen wird auch nach vollständigem Ausgleich der Forderung uU noch 3 Jahre lange schwer oder gar nicht möglich sein.

Gruß
Kim

23

Hallo,

ja es geht, solange man nicht in der Schufa steht.

Ich weiß das, weil meine Freundin auch in der Situation steckt.

Und bevor nun alle aufschreien:

Sie ist in diese Situation gekommen, weil sich sich vom Freund getrennt hat. Sie konnte deshalb nicht alle ihrer Verbindlichkeiten rechtzeitig nachkommen. Bei einer Sache (Telekom) ging es dann leider bis zu einem Inkasso-Unternehmen. Dort muss sie noch einige Raten bezahlen. Sie steht trotzdem aber nicht negativ in der Schufa. Erst wenn sie die Raten nicht mehr ans Inkasso-Unternehmen bezahlt, dann erst droht ihr der Schufa-Eintrag.

Sie kann ganz problemlos online und auch auf Rechnung kaufen. (Nein, sie kauft sich und ihren Kindern keinen unnötigen, teuren Kram. Wenn sie bestellt, dann nur Sachen, die sie auch wirklich brauchen und im Internet eben günstiger bekommen.)

lg

26

Danke für deine Antwort. Meine Freundin hat nicht vor zu bestellen. Sie und ich wollten es nur mal wissen. Schönes Wochenende :-)

24

Klar kann sie da bestellen!

Sogar jetzt schon.

Nur nicht auf Rechnung.

Aber mal ne andere Frage: Glaubst du die Leute sind hier komplett merkbefreit unterwegs und können die Intention dieser Frage nicht richtig einordnen?

27

Haha schon wieder einer der es besser wissen will. Lustig. Oh je. Passt schon

28

Richtig, es passt!

Die Frage ist, ob ihr euch darüber nicht eher Sorgen machen solltet.

weitere Kommentare laden