Arbeitsamt, Jobcenter alles Neuland

Hallo,

ich hoffe ihr könnt ein bisschen Licht ins dunkle bringen!

Also meine Freund ist sein März 2012 Arbeitslos, bekommt 325€ ALG1, hat schon einige sperren kassiert, da er sich nicht wirklich bemüht!
Ich hab ihm mehrfach gesagt, dass er bis Oktober Arbeit haben muss, weil da mein Arbeitsvertrag ausläuft!

So, seit 1.10 bin ich jetzt auch Arbeitslos, da mein vertrag wie erwartet nicht verlängert wurde.

Ich bekomme 718€ Arbeitslosengeld.

So, diesen Monat war es so, dass mein Freund 3 Wochen Sperre bekommen, weil er seine Maßnahme nicht angetreten ist. also bekommt er irgendwann für diesen Monat noch ca 100€ überwiesen.

Ich sollte auch eine Woche sperre bekommen, da ich mich zu spät arbeitslos gemeldet hab und somit die 3 Monate nicht eingehalten hab! Ich lag zu dem Zeitpunkt aber im Krankenhaus, und war danach noch 4 Wochen krank geschrieben und bettlägerig. Sobald es wieder ging war ich sofort da und hab mich gemeldet. Nach dem ich nun mit meinem Papa bei 6 Beraterinnen war und letztendlich beim Vorgesetzten von der Antragsstelle wird die sperre zurück genommen und ich bekomm die restlichen 150€ noch überwiesen.

Dadurch, dass ich aber bis jetzt nur knapp 500€ überwiesen bekommen hab, sieht es finanziell jetzt verdammt eng aus! Ich zahle 375€ miete, und dann noch Autoversicherung und was man sonst so an fix kosten hat. Wie soll man davon denn leben?

Uns wurde gesagt, dass wir zum Jobcenter gehen können und uns einen Vorschuss geben lassen können, damit der Lebensunterhalt gesichert ist.

Wir waren dann auch dort und ich wurde behandelt wie der letzte assi... Ich meine, ich hab einen guten abgeschlossenen Realschulabschluss, eine abgeschlossene Lehre und war bis jetzt immer arbeiten.

Naja, die Frau dort meinte, dass wir Harz4 beantragen müssen und das dann so ca. 6 Wochen dauert, bis das bearbeitet ist. Und als ich sie dann fragte, von was ich/bzw mein Freund diesen Monat leben sollen, meinte sie nur, dass das nicht Ihr Problem sei. Ich solle mir doch bei irgendjemanden was leihen.

Naja, ich bin jetzt schon mal froh, dass ich bei der Agentur für Arbeit nach langem recht bekommen hab, und meine Sperre nun aufgehoben wird, aber selbst mit den kompletten 718€ schaffe ich es nicht auch noch meinen Freund mit durch zu füttern! Klar ist er selber dran schuld, dass er die Sperre bekommen hat!

Wohin und was kann er machen, damit sein Lebensunterhalt gesichert ist?

Ich hoffe ihr könnt mir meine Fragen beantworten.

Danke schon mal

mfg
Katja

14

"Wohin und was kann er machen, damit sein Lebensunterhalt gesichert ist?"

Arbeiten, wie wäre es damit?! Mc Donald's und Co. suchen eigentlich IMMER Leute.

Aber nun gut, wenn man schon in jungen Jahren so stinkend faul ist, wird das natürlich nüscht...

Und jetzt mal politisch nicht korrekt:

Weißt Du, ich bin Fallmanagerin in einem Jobcenter. Und so manches Mal würde ich gern mal die "Muddi" in mir rausholen und so junges, verantwortungsloses und faules Gesocks (ja: Gesocks, nichts weiter! Erklärung unten) gehörig zusammenstauchen, ob Ihr Euch nicht was schämt, so dumm auf der faulen Haut zu liegen! Ob es Euch vor Euren Eltern (oder Großeltern, die dieses Land wieder aufgebaut haben) nicht langsam mal hochnotpeinlich ist, sich den ganzen Tag nur den Hintern zu kratzen und den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen. Ja: Ihr solltet Euch verdammt noch mal was SCHÄMEN! Wer jung, gesund, fleißig und lernwillig sowie ohne Kinderbetreuungsproblem ist, der findet IMMER etwas um über eine Notzeit zu kommen! IMMER! Und wenn es putzen oder Hamburger grillen ist, habe ich auch schon gemacht. Aber klar, würde ja heißen, den faulen Ar.ch aus dem warmen Nest zu bewegen, gell?!

Würde mein Sohn (21) so dumm daher faulenzen, er bekäme genau diese Ansage! Und vielen Euch hätte beizeiten eine solche Ansage nebst Taschengeldentzug oder sonst einer Konsequenz verdammt gut getan! Verwöhnte faule Gören! Und selbst wenn Ihr aus einer ALG II-Dynastie stammt und die Eltern sich selbst schon seit Jahrzehnten ohne zwingenden Grund den Hintern daheim platt sitzen - wo ist der Ehrgeiz, nicht so asozial zu enden wie die eigenen Eltern?! Und - oh nein! - nicht immer müsste man Euch nur ausreichend sozialpädagogisch betüdeln, weil Ihr es ja ach so schwer hattet. Einen gepflegten Tritt in den Hintern, das braucht das faule Stück von Deinem Kerl!

Was sollten die Leute sagen, die sich in Kriegszeiten durchbeißen mussten? Was würdet ihr in einem Land ohne solches Sozialsystem tun. Vor Hunger krepieren?!

Bei mir sitzen türkische Gastarbeiter, die vor 40 Jahren nach Deutschland kamen, um hier ein besseres Leben für sich und ihre Kinder zu finden. Sie haben teils jahrzehntelang hier extrem malocht und sitzen nun, mit Ende 50 da und sind im ALG II gelandet! DIE sind es, die gemeint sind, wenn es heißt, wir sind ein Sozialstaat! Oder die allein erziehende mit drei Kindern, ein behindert. Oder die junge Witwe. Oder der junge Familienvater, der nicht genug Geld verdient.

Aber nicht Dein Kerl! Deren Steuergelder sind es (und die desjenigen, der Euren Müll abholt, die Eures Hausmeisters etc. pp), die ihr verfressen wollt, statt dass a) du dem Kerl zeigst, wo der Maurer das Loch gelassen hat und b) er sich an Arbeit bequemt!

Also: Arbeit heißt das Gebot der Stunde! Und wenn es auf dem Wochenmarkt ist, wo er gleich bar bezahlt wird - aber angemeldet!

Echt, manchmal reichts mir aber sowas von!

15

Großartig, danke für diesen Anschiss.

Aber bei dem Menschenabfall, den sich manche Eltern da heranziehen, fällt so ein Appell nicht auf fruchtbaren Boden.

16

Und bevor einer fragt: Ja, ich hatte einen Schei.tag! Es gab ein paar Lichtblicke, drei Leute, die Arbeit gefunden haben - eine davon nach schwerer Krankheit - und die sich über meine Hilfe und die weiteren Hilfsangebote zur Arbeitsaufnahme gefreut haben.

Aber auch drei Jungspunde, die meine Söhne sein könnten und die meinten, sie könnten einen über die Maßen frechen großen Rand riskieren, nur weil nicht alles nach ihrem Gusto lief.

Dass ich nicht schon heute mittag verbal mal endlich so ausgeteilt habe, wie hier nun privat - ich bin stolz auf mich. #cool /ironie

weitere Kommentare laden
1

"Ich hab ihm mehrfach gesagt, dass er bis Oktober Arbeit haben muss, weil da mein Arbeitsvertrag ausläuft!

So, seit 1.10 bin ich jetzt auch Arbeitslos, da mein vertrag wie erwartet nicht verlängert wurde."

#kratz Und Du hast nichts getan, hast Dich nicht beworben, obwohl Du wusstest, dass Dein Vertrag nicht verlängert wird?

2

Ist schon frech, wenn die auf dem Amt die letzten Asis wie die letzten Asis behandeln.

3

"Wohin und was kann er machen, damit sein Lebensunterhalt gesichert ist?"

Sich ARBEIT suchen?

4

Sorry, aber so einen Freund hätte ich schon lange rausgeschmissen. Wieviel Bewerbungen hast Du im letztem halben Jahr geschrieben? Klar könnt Ihr euch Gutscheine zum leben holen (die bekommt auch dein Freund)
lg

5

Ich hab schon ein halbes Jahr, bevor mein Vertrag ausgelaufen ist, angefangen Bewerbungen zu schreiben! Auch jetzt setzte ich mich wirklich täglich hin und schreibe!

Das ich meinen Freund vor die Tür setzte, wenn er sich nicht bemüht, hab ich ihm schon oft genug angedroht, dass hält aber genau 2 Tage! Sein größtes Problem ist ja, dass er keinen Führerschein hat und bei jeder stelle als Ausrede hat, dass er nicht hin kommt!

Auch hat er schon etliche Beratungsgespräche versäumt und wie gesagt schon massenhaft sperren bekommen!

6

Natürlich nimmt er Deine leeren Drohungen nicht ernst!

Gruß,

W

12

Hat dein Freund ein Fahrrad? Kann er Busfahren?

Das sind zwei durchaus taugliche Verkehrsmittel.

Wie kommt er denn sonst im Leben irgendwohin? Lässt er sich in einer Sänfte tragen?

weitere Kommentare laden
7

Ich hätte ihn schon vor die Tür gesetzt.

Gruß

Manavgat

8

Du bekommst keine Sperre, wenn du begründen kannst, warum du dich nicht melden konntest. Als mein Vertrag ausgelaufen ist, konnte ich mich auch nur 2 Monate zuvor melden, weil ich am Knie operiert wurde zuvor. Natürlich wollte das Arbeitsamt einen Schriebs vom Arzt.

9

Hallo Katja,

ich würde als erstes den Freund vor die Türe setzen und mich dann an die Bewerbungen begeben. Du schreibst du hast nen Realschulabschluss. Hast du eine Ausbildung? Wenn nein, versuch beim Arbeitsamt eine Berufsberatung zu bekommen um eine Ausbildung zu machen.
Auto ist nicht unbedingt von nöten wenn man keine Arbeit hat, da könntest du sparen .

Das A und O wird sein den faulen Freund loszuwerden, denn wenn ihr als Haushaltsgemeinschaft ALG2 bekommt und er sich nicht meldet und an Auflagen haltet bekommt ihr eben auch als Haushaltsgemeinschaft eine Sperre.

Übrigens kannst du froh sein deine Sperre los zu sein, denn arbeitssuchend kann man sich formlos telefonisch melden egal ob man Bettlägerig ist oder auf Mallorca Urlaub macht...

LG

die#bla